Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

ALGERIEN

Feiern und Betrugsvorwürfe nach Wahl in Algerien 



Algeria's President Abdelaziz Bouteflika (C) casts his ballot during the presidential election in Algiers April 17, 2014. Algerians voted on Thursday in the election Bouteflika is expected to win after 15 years in power, despite speaking only rarely in public since suffering a stroke in 2013. REUTERS/Zohra Bensemra (ALGERIA - Tags: POLITICS ELECTIONS TPX IMAGES OF THE DAY)

Abdelaziz Bouteflika hat die Nase vorn. Bild: Reuters

Bei der Präsidentenwahl in Algerien zeichnet sich wie erwartet ein Sieg von Amtsinhaber Abdelaziz Bouteflika ab. Erste inoffizielle Auszählungsergebnisse sahen den gesundheitlich angeschlagenen 77-Jährigen in der Nacht zum Freitag klar vor den fünf Gegenkandidaten

In der Hauptstadt Algier versammelten sich daraufhin zahlreiche Anhänger Bouteflikas zu von Hupkonzerten begleiteten Jubelfeiern auf der Strasse. Auch Feuerwerke wurden abgebrannt. 

Bouteflikas schärfster Gegner, der frühere Ministerpräsident Ali Benflis, sprach in einer ersten Stellungnahme von einem «gross angelegten Wahlbetrug». (rey/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen