Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Auktion: «Star Wars»- Sammlerstücke für 500'000 Dollar versteigert



Wenige Tage vor dem von Fans sehnlich erwarteten Kinostart des neuen «Star Wars»-Films sind in New York «Star Wars»-Sammlerstücke für mehr als 500'000 Dollar versteigert worden. Mehr als 600 Spielzeugfiguren, Puppen, Helme und Sammlermünzen wechselten die Besitzer.

Die Auktion am Freitag war vom Auktionshaus Sotheby's und der Onlineplattform Ebay organisiert worden. Die Stücke stammen aus der Sammlung des japanischen Designers Nigo, der vor Jahrzehnten als Sechsjähriger begonnen hatte, «Star Wars»-Figuren und -Spielzeug zu sammeln.

Teuerstes Stück der Auktion war ein noch originalverpacktes Set von sieben Spielfiguren zur Episode «Das Imperium schlägt zurück», das für 32'500 Dollar und damit zum dreifachen Schätzpreis versteigert wurde.

Ebenfalls unter den Hammer kam eine unbenutzte Luke-Skywalker-Puppe aus dem Jahr 1978 - eines von nur 20 bekannten Exemplaren, wie Sotheby's betonte. Die Puppe war seinerzeit rasch aus dem Handel genommen worden, weil ihr Lichtschwert zu leicht zerbrach. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen