Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Unbewohntes Holzhaus in Zug durch nächtlichen Brand abgebrannt



In Zug ist ein unbewohntes Holzhaus in der Nacht auf Dienstag abgebrannt. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist unklar.

Wie die Zuger Polizei mitteilte, wurde sie am Montag kurz nach 22.15 Uhr von mehreren Personen über den Brand alarmiert. Die Löscharbeiten an dem mehrstöckigen Haus an der Schochenmühlestrasse dauerten bis in die frühen Morgenstunden.

Die Feuerwehr war mit rund 55 Personen im Einsatz. Zwei Strassen in der Region waren während des Feuerwehreinsatzes vorübergehend gesperrt.

Experten nahmen Ermittlungen zur Brandursache auf. Die Höhe des Sachschadens ist unklar. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter