Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Geht ja gar nicht. 
bild: kafi freitag

Liebe Kafi. Ich beobachte seit längerer Zeit eine Pensionärin beim illegalen Entsorgen ihres Hausmülls in einen öffentlichen Abfalleimer. 

14.03.16, 08:03 14.03.16, 11:20

Erst habe ich mir nicht wirklich viel dabei gedacht. Seit nunmehr einem halben Jahr sehe ich sie jeden Tag ihr Päckli in den Eimer schmeissen. Vor etwa 3 Monaten habe ich sie darauf angesprochen, natürlich ohne Erfolg. Ich komme mir mittlerweile vor wie die Polizei. Danach habe die Männer vom Team der Gemeinde informiert (mit Namen und Autonummer dieser Person, ich kenne sie nämlich, wir sind sogar per Du), also jene die dafür verantwortlich sind, dass es auf unseren Strassen ordentlich aussieht. Natürlich hatte ich erst ein schlechtes Gewissen, die Frau anzuschwärzen........... das schlechte Gewissen hat sich aber nicht gelohnt, passiert ist nämlich gar nichts. Die Mieterin über mir, beobachtet seit geraumer Zeit das Gleiche. Sie bekam vom zuständigen Arbeiter vom Werkhof zur Antwort, ohne Beweise wären sie machtlos, sie bräuchten Fotos. In letzter Zeit hat oft ein Fuchs ihr Päckli aufgerissen und eine Sauerei veranstaltet, sprich den Abfall über Teile des Parkplatzes verteilt, welche die Werkhofmänner wieder mühsam wegmachen müssen. Jetzt hat mir jemand gesagt, ich solle einfach darüberstehen, es soll mir einfach egal sein........es würde doch keine Rolle spielen, wenn jetzt die Frau etwas macht, das nicht regelkonform ist. Aber liebe Kafi, ich kann nicht, mich regt es einfach auf! Herzlich. Christine, 47



Liebe Christine

Get a life.

Herzlich, Kafi.

Kafi Freitag - Das Buch

Die 222 besten Fragen und Antworten in einem schön gestalteten und aufwendig hergestellten Geschenkband.

www.fragfraufreitag.ch
www.salisverlag.com

Fragen an Frau Freitag? ​ 

Hier stellen! 

Kafi Freitag (40!) beantwortet auf ihrem Blog Frag Frau Freitag Alltagsfragen ihrer Leserschaft. Daneben ist sie Mitbegründerin einer neuen Plattform für Frauen: Tribute.

Im analogen Leben führt sie eine Praxis für prozessorientiertes Coaching (Freitag Coaching) und fotografiert leidenschaftlich gern. Sie lebt mit ihrem 11-jährigen Sohn in Zürich.

Haben Sie Artikel von FRAG FRAU FREITAG verpasst?
Sälber tschuld! Hier nachlesen!

Bild: Kafi Freitag

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

80
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
80Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • L.G. 17.06.2016 16:51
    Highlight Mach ein paar Fotos (z.B. mit deinem Smartfon) und schick sie per Email an die zuständige behörde! - So schwierig ist das doch nicht?!?
    2 0 Melden
  • salliona 25.03.2016 14:58
    Highlight vielleicht könnte man das nächste Mal die Frage noch korrekturlesen. Von Komma- über Rechtschreib- bis Fallfehler ist hier alles dabei :D Und bei einer solch kurzen Antwort kann man sich sicher dafür Zeit nehmen, oder...?
    2 3 Melden
  • R&B 18.03.2016 13:48
    Highlight Liebe Christine
    Anscheinend bist du einer respektvollen Antwort nicht würdig. Ich kann das "get a life" von Kafi nachvollziehen. Ich glaube aber nicht, dass es für dich hilfreich ist. Jeder von uns hat sich schon mal in etwas verbissen oder kann nicht anders (wohl die meisten Politiker). Das macht uns als Individuen aus. Versuch dich doch mal von aussen zu beurteilen. Kannst du loslassen? Dann mach es und nutze die freie Zeit für etwas Tolles. Kannst du nicht loslassen, dann bring es zu Ende und steh dazu, dass andere dich als Bünzli oder Nachbar-Polizisten verurteilen. Sei dich selbst!
    17 0 Melden
  • Matrixx 16.03.2016 06:24
    Highlight Das Seltsame:
    Viele finden es nicht okay, dass Steuerzahler Verbrecher und Flüchtlinge finanzieren.

    Dass aber Unmengen an Geld von den Steuern gebraucht wird, um willkürlich entsorgter Abfall zu beseitigen, interessiert niemanden...
    Warum?
    21 4 Melden
    • Hippie-ster 16.03.2016 07:45
      Highlight Weil es wichtigeres gibt, als eine Frau die ihren Kehricht "illegal" entsorgt und ihre pedantische Nachbarin.
      5 11 Melden
    • rasca 18.03.2016 01:38
      Highlight Ich finds voll ok mit meinen Steuern Flüchtlinge & Gefängnisse zu finanzieren. Darf ichs jetzt auch ok finden das es Leute gibt die Abfall willkürlich entsorgen?
      8 1 Melden
    • Matrixx 18.03.2016 08:05
      Highlight rasca, natürlich darfst du das, wenn diese Meinung für dich vertretbar ist.
      2 0 Melden
  • Spooky 15.03.2016 21:53
    Highlight Herrliche Antwort! Ich hoffe, die gute Christine musste auch laut darüber lachen, wie ich.
    6 14 Melden
  • Micha Moser 15.03.2016 12:35
    Highlight Ohgott ich lese den Artikel
    Memo an mich
    Get a life
    32 2 Melden
  • kakofonia 15.03.2016 11:44
    Highlight Liegt der Gebührensack finanziell etwa nicht mehr drin, weil der Müll mit dem Auto ausgefahren wird?
    18 0 Melden
    • Martiis 15.03.2016 14:13
      Highlight Hab ich auch gedacht. Vielleicht würde sie sogar noch Geld sparen, wenn sie statt jeden Tag ihr Päckli auszufahren, nur einmal die Woche einen richtigen Kehrichtsack entsorgen müsste.
      9 2 Melden
  • formerly known as 15.03.2016 08:22
    Highlight hhahahahahahahahahah xD

    Herrlich.
    8 11 Melden
  • Turi 15.03.2016 08:01
    Highlight Die Denunziantin braucht einfach wieder mal (politisch korrekt ausgedrückt) Geschlechtsverkehr.
    Oder netter: jemand der sie in den Arm nimmt.
    8 24 Melden
    • kakofonia 15.03.2016 12:00
      Highlight Aha, sind also auch Blitzanlagen Denunziantinnen?

      Zu bedenken ist, dass ein grosser Teil tiefer Kriminalität u.A. auf sozialer Kontrolle basiert...
      8 4 Melden
    • stadtzuercher 16.03.2016 19:56
      Highlight Blitzanlage, f.
      ganz klar weiblich, ja.
      0 5 Melden
  • LubiM 15.03.2016 05:50
    Highlight Wieder mal ein gelungener Beitrag von Frau Freitag....
    17 14 Melden
  • Tatwort 15.03.2016 02:45
    Highlight Wird Kafi nach Zeilen bezahlt?
    17 1 Melden
    • kafi 15.03.2016 10:15
      Highlight Nein. Nach Anzahl Kommentaren. Harharhar.
      22 3 Melden
    • Tatwort 15.03.2016 10:18
      Highlight Dann...
      4 1 Melden
    • Tatwort 15.03.2016 10:18
      Highlight ...gibst...
      4 1 Melden
    • Tatwort 15.03.2016 10:18
      Highlight ...du....
      4 1 Melden
    • Tatwort 15.03.2016 10:18
      Highlight ....mir...
      4 0 Melden
    • Tatwort 15.03.2016 10:18
      Highlight ....was...
      4 0 Melden
    • Tatwort 15.03.2016 10:18
      Highlight ...ab...
      4 1 Melden
    • Tatwort 15.03.2016 10:18
      Highlight ?
      6 1 Melden
    • kafi 15.03.2016 10:46
      Highlight Nein. Geht direkt an MSF.
      8 0 Melden
    • narmigra 15.03.2016 19:01
      Highlight falls das die richtige kafi ist, finde ich es gleich noch fragwürdiger das man(sie) nicht auf kritik teagiert, aber darauf antwortet...
      8 6 Melden
  • ch2mesro 15.03.2016 00:06
    Highlight warum sollte kafi mehr als einen satz schreiben? der bruno wüthrich weiss es ja sowieso besser.
    26 7 Melden
    • Biene Maja 15.03.2016 07:08
      Highlight Ja, stimmt genau! Und nicht nur dieses mal, sondern einfach immer...
      10 4 Melden
    • Bruno Wüthrich 15.03.2016 11:34
      Highlight Danke für die Blumen :-)

      Weiss ich es besser? Das muss jede/r in seiner Situation für sich selbst entscheiden. Oft sind mehrere (gute) Antworten möglich. Ich überlege mir halt gerne meine eigene Version einer Antwort. Wenn es zu Abweichungen zu den Texten von Frau Freitag kommt. ist die Frage nach dem Warum spannend.

      Interessant ist auch die Überlegung, wer die Frage gestellt haben könnte (Persönlichkeit, Umfeld, momentane Situation etc.). Je nachdem kann dies Auswirkungen auf die Antwort haben. Hinterfragt man jedoch den Fragesteller, kann auch die Fakefrage als Ergebnis herausschauen.
      5 11 Melden
  • koks 14.03.2016 21:06
    Highlight ich finds voll ok. da wacht eine frau darüber, dass die mitglieder der gesellschaft nicht auf die schiefe bahn geraten, genau wie ihr darüber wacht, dass es mein beitrag mit dem wort blockwärtin nicht durch die zensur schafft.
    :-D
    21 0 Melden
    • atomschlaf 14.03.2016 21:36
      Highlight Wenn wir schon beim Thema Zensur sind: Was habt Ihr eigentlich gegen Hoffmann von Fallersleben?
      ("Der grösste Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.")
      9 1 Melden
    • Turi 15.03.2016 07:55
      Highlight made my day!
      5 0 Melden
  • Rendel 14.03.2016 18:59
    Highlight Wenn jemand einen andern täglich sieht, wie er seinen Abfall unrechtmässig entsorgt, der muss den ja beobachten und sich verbissen haben, dass sie _deswegen_ sogar Kafi schreibt. Die Antwort von Kafi passt, wenn es auch hart klingt und der Person unter Umständen nicht weiterhilft, bzw. sie nicht erleichtert. Es ist nicht die Aufgabe von Coaches ihre Klientel zu erleichtern.
    Wenn der kurze Satz nicht hilft, dann hilft auch keine lange Antwort, sondern nur eine Therapie.
    22 22 Melden
  • Pingupongo 14.03.2016 18:50
    Highlight Wie wärs wenn man der Dame einfach mal eine Rolle Gebührensäcke schenkt?
    39 4 Melden
    • Hayek1902 14.03.2016 20:03
      Highlight dann kann sie auch gleich den öffentlichen müll nutzen
      6 3 Melden
  • Alf 14.03.2016 17:22
    Highlight Boah, ihr alten Wohlstandsspastiker kotzt mich an. Die "alte Dame" entsorgt ihren Müll illegal. Wenn da nicht "alt" dran gestanden hätte, wäre es legitim das "get a life" runter zu putzen aber so wie es ist trifft, Kaffi voll ins Schwarze. Lasst die alte in Ruhe und sucht euch ein Hobby.
    22 42 Melden
    • Bruno Wüthrich 14.03.2016 17:55
      Highlight Das kann auf ungefähr 100 verschiedene Arten sehen. Das Treiben der alten Dame ist voll nicht ok. Bespitzelung und Denunziation auch nicht. Was nun? Das ist doch eine spannende Frage. Offenbar ist Frau Freitag zu beschäftigt (oder zu faul?), um sich damit vertieft auseinander zu setzen. Sie verdient sich ihr Honorar mit «Get a life» etwas gar einfach.
      Z.B.: Weshalb tut die alte Dame das? Ist sie in einer Notlage? Schert sie sich einfach nicht um die Gesetze? Ist es gut, wenn andere schweigen? Ist es gut, tolerant zu sein? Wie weit müssen Verständnis oder gespieltes Desinteresse etc. gehen?
      59 22 Melden
    • narmigra 14.03.2016 18:57
      Highlight also darf sie alles machen weil sie alt ist oder wie???
      36 5 Melden
    • atomschlaf 14.03.2016 19:33
      Highlight @narmigra: Nein, darf sie nicht. Ist aber nicht die Sache von Christine.
      9 14 Melden
    • narmigra 14.03.2016 22:41
      Highlight sondern der polizei? oder von wem? jede überwachungs organisation oder wie auch immer du das nennen willst, braucht hinweise, beweise ect.
      12 3 Melden
  • Ylene 14.03.2016 16:59
    Highlight Kafi mal wieder so...
    96 3 Melden
  • Bruno Wüthrich 14.03.2016 16:07
    Highlight Nachdem Frau Freitag kürzlich wieder mal eine durchdachte und vermutlich für viele sogar hilfreiche Antwort lieferte, nun wieder ein herber Rückschlag.
    Die Antwort auf die vorliegende, vielschichtige Frage grenzt an Arbeitsverweigerung!
    Die Erwartung an eine Person, die Coachings und Lebensberatung anbietet, ist eine andere als höchstenfalls zwei oder drei hilfreiche Antworten auf zehn ernsthaft gestellte Fragen. Selbst wenn die Fragen trotz Ernsthaftigkeit manchmal im wahrsten Sinne des Wortes «fragwürdig» sind.
    Wenn Frau Freitag nicht arbeiten will, lässt sie besser auch das publizieren.

    87 29 Melden
  • Mok2nd 14.03.2016 15:41
    Highlight Dieses Mal bin ich gar nicht mit Kafi einverstanden.
    Mein Sohn nimmt z.B. zur Zeit alles in den Mund was rumliegt und ich kann mich gut erinnern, als wir noch keine Container hatten und manche Leute trotzdem den Abfall am Abend rausstellten- jedes mal ne Riesensauerei.
    Warum jemanden schützen , der auf das Gemeinwohl pfeift? Warum ihn nicht machen lassen? Wann melden? Wenn die Person einen alten Fernseher entsorgt? Oder erst bei einer Leiche...?
    Findet Kafi auch okay, wenn dass Grillzeug auf der Wiese liegen bleibt? Soll ich was sagen? Warum? Warum nicht?
    51 13 Melden
    • probst franziska 14.03.2016 18:13
      Highlight Mok2nd
      Verschlucken Sie nicht den ganzen Abfalleimer, wenn Sie was Essbares darin suchen. Kleiner Hinweis: " manchmal hats einfach nichts Essbares darin."
      9 25 Melden
  • Päsu 14.03.2016 12:40
    Highlight 😂
    16 5 Melden
  • probst franziska 14.03.2016 12:28
    Highlight Coole Frage!
    Coole Antwort! :)) create your one brain
    18 43 Melden
  • kEINKOmmEnTAR 14.03.2016 11:25
    Highlight Fotos machen und einsenden, was soll daran so schwer sein?
    38 13 Melden
    • Ophelia Sky 14.03.2016 12:11
      Highlight Persönlichkeitsschutz?
      22 28 Melden
  • Talli 14.03.2016 11:15
    Highlight dieses ich bin besser als die andern denken, dieses Regeln gelten für alle andern nur nicht für hippe it Girls, es geht mir auf die testikeln. es gehört sich einfach nicht. schonmal von der Theorie des zerbrochenen Fensters gehört? ich find Frau Kafi ein bisschen zu selbstverliebt
    129 13 Melden
    • atomschlaf 14.03.2016 19:37
      Highlight @Talli: Bloss trifft die broken window-Theorie hier nicht zu. Die alte Dame wirft nämlich ihren Müll nämlich nicht einfach auf die Strasse sondern in den Abfalleimer.
      Ist zwar nicht legal, verursacht auch keine Sauerei.
      (Das mit dem Fuchs ist ein Scheinargument, der unterscheidet nämlich nicht zwischen illegal entsorgtem Haushaltsabfall und anderem Abfall, der rechtmässig in diesem Abfallbehälter entsorgt wird.)
      21 6 Melden
  • SusiBlue 14.03.2016 11:13
    Highlight P.S. Ich musste suchen und genau hinschauen, um die Antwort überhaupt zu finden, zwischen all der Eigenwerbung...
    187 7 Melden
  • SusiBlue 14.03.2016 11:11
    Highlight Oh wie praktisch! Den Kolumnen-Job in 5Min erledigt und dann endlich Zeit für Gescheiteres.

    Picdump am Mittwoch (und Freitag)?
    Come one, ist dein Leben tatsächlich sooo trist?!
    => get a life!

    Ressort History?
    Was soll ich in der Vergangenheit wühlen?!
    => get a life!

    Ressort Politik?
    Sich engagieren für die eigene Überzeugung? Überbewertet! Und entspringt doch eh nur dem Umstand, offensichtlich zuviel Zeit und zu wenig eigenen Lebensinhalt zu haben...
    => get a life!

    GET A LIFE

    (Explizit auch an mich gerichtet, denn was kümmerts mich, dass die Antwort so kurz ausfällt?!)
    106 6 Melden
    • Matrixx 14.03.2016 11:27
      Highlight Du nimmst dir Zeit, auf diesen Artikel zu antworten?

      Get a life!
      91 6 Melden
    • SusiBlue 14.03.2016 11:39
      Highlight @ Matrixxx: find ich toll, dass du meinen Kommentar nicht zu Ende gelesen hast 💜(dort wo ich mich an mich selber wende) - immerhin hast du damit schon mehr Leben als ich! 😜
      30 2 Melden
    • Matrixx 14.03.2016 12:20
      Highlight Hab ich zu Ende gelesen. Und musste es nochmals explizit erwähnen. War nicht an dich persönlich gerichtet 😉
      29 4 Melden
  • biosignalinator 14.03.2016 10:13
    Highlight ich habe beobachtet, dass die Alufolie "-Kafi"-Rahmdeckeli und -Kapseln, Batterien, kaputte Glühbirnen in den Abfall kommen, sogar Frittieröl in den Abfluss landet, Feuchttüechli und Frauenhygieneartikel in der WC-Schüssel verschwinden. Kaugummi am Boden (im Sommer, schöne Deko für die Schuhsole), Aludosen einfach am Strassenrand warten und diese Zigistümmel, überall! ...Nächstens misste ich meinen Keller, der Wald hat viel Platz - coool (merci für den Tipp)!
    48 7 Melden
  • Madison Pierce 14.03.2016 10:03
    Highlight Die Antwort finde ich nicht angemessen.

    Ich mag auch keine kleinlichen Petzer und würde nie die Polizei rufen, weil der Nachbar etwas Laub verbrennt oder sein Sohn mit einem frisierten Töffli rumfährt. Wir haben mehr als genug Gesetze und man muss nicht jedes immer exakt einhalten, tue ich selbst auch nicht.

    Die Grenze ist dort, wo andere zu Schaden kommen. Die illegale Müllentsorgung belastet den Steuerzahler und die Gemeindearbeiter müssen die Sauerei aufputzen. Da eine private Kontaktaufnahme nicht gereicht hat, würde ich Beweisfotos machen. Solche Egoisten schaden der Gesellschaft.
    190 22 Melden
    • atomschlaf 14.03.2016 19:39
      Highlight Die illegale Müllentsorgung ist eine direkte Folge der unsinnigen Sackgebühr, die derart perverse Anreize schafft.
      8 49 Melden
    • Charlie Brown 14.03.2016 19:55
      Highlight @atomschlaf: Klassische Opferhaltung. Der böse Staat und so. Wow. Ist das alles? Ich zahle auch Sackgebühr, entsorge aber nicht illegal. Was mache ich falsch?
      38 4 Melden
    • atomschlaf 14.03.2016 21:45
      Highlight @Tell99: Du machst nichts falsch und hat auch nix mit bösem Staat zu tun.
      Ich bin bloss gegen dieses Finanzierungsystem, das ohne Not erhebliche Anreize für illegales Handeln schafft, das dann wiederum mit erheblichem Bespitzelungs- und Polizeiaufwand bekämpft werden muss.

      Ich bin mir aber auch bewusst, dass dies in der (Deutsch-)Schweiz ein Kampf gegen Windmühlen ist, denn wenig bringt den hiesigen Durchschnittsbürger eher in Rage, als die Vorstellung, dass er möglicherweise ein paar Franken zuviel Entsorgungsgebühr bezahlt, weil sein Nachbar mehr Kehricht produziert als er.
      2 21 Melden
    • Charlie Brown 14.03.2016 22:03
      Highlight @atomschlaf: Deine Aussage ist interessant. Bei vielen würde - wenn überhaupt - ein massiver Anreiz zur Abfallvermeidung und zum Recycling resultieren.

      Mit dem Geld, welches wir als 4-köpfige Famillie für Gebührensäcke ausgeben, könnten wir bei 100% illegaler Entsorgung vielleicht 2 mal im Jahr zusammen auswärts essen gehen. Ob sich das lohnt? Soviel Geld zahlen wir in zwei Monaten für die Handygebühren. Ist halt immer eine Frage der Prioritäten... Oder ein wenig abgedroschen: Leiden auf hohem Niveau.
      22 0 Melden
    • narmigra 14.03.2016 22:45
      Highlight unsinnige gebühren? wenn du lieber mehr steuern bezahlen würdest hätten andere wieder was zu reklamieren.
      in winterthur kostet ein 35l sack 1.8 fr. gibt in 6 wochen ca 18 fr.
      wenn dir sogar so wenig zuviel ist, besitzt du kein swisscom tv, kein radio, wäscht von hand ect...
      11 1 Melden
    • atomschlaf 15.03.2016 08:50
      Highlight @Tell99: Für uns lohnt es sich auch nicht, aber für andere Leute offenbar schon.
      1 7 Melden
    • Charlie Brown 15.03.2016 09:48
      Highlight @atomschlaf: Das lass ich nicht gelten. Die Argumentation ist etwa gleich sinnvoll wie: "Bei den hohen ÖV-Preisen muss man ja schwarz fahren."

      Und: So lange es Idioten gibt, die Kühlschränke etc am Waldrand entsorgen (zur Erinnerung: Da ist die Entsorgungsgebühr VORGEZOGEN bereits bezahlt), kann es gar nicht ums Geld gehen.

      Wer wirklich so arm ist, dass er sich die Abfallsäcke nicht leisten KANN (ja, selbst das soll es geben), wird in der ach so langweiligen und engstirnigen (Deutsch-)Schweiz finanziell unterstützt.
      12 1 Melden
  • thestruggleisreal 14.03.2016 09:38
    Highlight haaaha🙌
    9 49 Melden
  • narmigra 14.03.2016 08:48
    Highlight die antwort ist recht fürn a**ch.
    ich bin gemeinde arbeiter und das ganze ist mühsam für uns...
    arbeit, unordnung, volle eimer=andere werfen ihren abfall auf den boden, im hausmüll hats auch oft essensreste, welche tiere anziehen, welche gleich noch mehr unordnung machen ect.
    221 10 Melden
    • formerly known as 15.03.2016 08:31
      Highlight Kann ich schon auch nachvollziehen, aber ich glaube kaum dass dies an einem kleinen Säckli im Abfalleimer liegt. Das passiert regelmässig. Bei ganz normalen Gebührensäcken, wenn die werten Anwohner den Container so dermassen vollstopfen dass der Deckel nicht mehr zugeht.
      Und wenns passiert, dann geh auch mal ich den Dreck wegräumen. Und ich bin nicht die einzige.
      0 5 Melden
  • Ruefe 14.03.2016 08:25
    Highlight Ich werfe meinen Müll immer aus dem Fenster ^^
    63 11 Melden

FRAGFRAUFREITAG

Hallo Kafi. Ich bin verheiratet und wir haben einen kleinen Sohn. Den würde ich gerne beschneiden lassen.

Liebe Fanny  Endlich ist die grosse Beschneidungsdebatte aus Deutschland auf meinen Blog übergeschwappt und ich finde sie, ehrlich gesagt, übergeschnappt. Religiöse Beschneidungen, die eingebettet sind in Rituale und medizinisch seriös ausgeführt werden, sollten nicht unser aller Thema sein. Sonst kann man gleich die Religionen als solche abschaffen, was ich bei näherem Hindenken zwar auch nicht falsch fände. Bei Ihrer Frage geht es aber um etwas ganz anderes. Sie wollen Ihren Sohn …

Artikel lesen