Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

HIPSTERLITHEATER

Image

shutterstock

Alles verkehrt

Eine Aufzählung der mühsamsten Exemplare aus den Kategorien Fussgänger, Autofahrer, Velofahrer. 

Fussgänger

Der Gutmensch
Selbstlos und edelmütig verzichtet dieser Fussgängertyp auf seinen Vortritt am Zebrastreifen und winkt die herannahenden Fahrzeuge grosszügig durch. Dass er dadurch lebensgefährliche Verunsicherung schafft, ist dem Gutmenschen nicht bewusst. Wichtig ist für ihn einzig, dass er sich für seine unendliche Grosszügigkeit auf die Schulter klopfen kann.

Der Suizidale
Sein Vortritt ist ihm wichtiger als sein Leben. Dieses Exemplar spaziert gemütlich und in sicherem Abstand zur Strasse auf dem Trottoir und lässt keinen Richtungswechsel erahnen. Auf der Höhe des Fussgängerstreifens wirft er sich mit einer blitzschnellen 90°-Drehung auf den Zebrastreifen und schaut dem schockiert bremsenden Autofahrer noch vorwurfsvoll in die Augen. 

Der Kampfhippie
Dieser Typ Fussgänger ist schon seit den 1960ern im Kampf mit den bösen Metalldrachen. Hat ihm sein kratziger Alpakawollenpulli sowieso schon den letzten Nerv geraubt, gerät er völlig aus dem Minergiehäuschen, wenn ihn mal ein PKW-Lenker beim sehr langsamen Rückwärts-Ausparkieren nicht sofort erblickt hat. Oft wirft er dem Rüpel dann sein veganes Sandwich nach.

Ninjajogger
Komplett in schwarz gekleidet, überrascht der Ninjajogger in der dunklen Jahreszeit ahnungslose Verkehrsteilnehmer. 


Autofahrer

Der Nichtblinker
Der Nichtblinker ist ein total spontaner Mensch und mag Überraschungen. Links? Rechts? Geradeaus? Eins, zwei, oder drei? Ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr, falls ihr dann noch lebt.

Der Choleriker
Wo andere leicht mit den Augen rollen, verspritzt der Choleriker verbale Schwefelsäure. Der Einfachheit halber hat er sich beide Mittelfinger chirurgisch mit Stahlstiften versteifen lassen. Er hupt so oft, dass ihm die Bewegung mittlerweile schon fernab vom Strassenverkehr geschieht. Wird er im Restaurant mal zwei Minuten nicht bedient, rammt er darum oft die Handfläche in den vollen Teller.

Der Drängler
Seine Zeit ist wichtiger als deine Zeit. Sein Reich komme. Sein Wille geschehe. Die Gründe seiner Eile sind immer berechtigt. «Desperate Housewives» läuft gleich an und der Drängler hat vergessen, die Aufnahme zu programmieren. Vielleicht hat er sich heute früh noch spontan sein Skrotum rasiert und dabei die Zeit vergessen, weshalb er nun in Eile ist.



Der cholerische Drängler
Die Fusion aus Choleriker und Drängler. Der Albtraum der Strasse. Hier hilft nur noch das Karma und die Hoffnung, dass er im nächsten Leben als Toilettenbürste reinkarniert wird.  

Die Schlaftablette
20 km/h unter dem Limit auf der linken Autobahnspur? Alltag für die Schlaftablette. Sie ist Geburtshelferin für oben genannte Drängler. Die Schlaftablette ist relaxter als ein leicht erkälteter Bob Marley auf Morphium. Und entsprechend aufmerksam.

Der Tourist
Erkennen kann man den Touristen am Mietauto, oder an der anderen Kantonsnummer. Auch sein Navigationsgerät beugt spontanen Richtungswechseln nicht vor. Man findet ihn mit schockiertem Blick nervös manövrierend in der Fussgängerzone, seinen Fehler realisierend. Oder aber mitten auf den Tramschienen, seinen Fehler nicht realisierend. Anyway: Ein Minimum von 20 Metern Sicherheitsabstand wird empfohlen. 

Velofahrer

Kamikaze-san
Aus dem Weg oder stirb. Keine Regeln. Keine Gnade. Keine Zukunft. Nur Kamikaze-san und Velokatana. Weapon of Mass Destruction. Fussgänger = Hindernisse. Computergame. Ihr seid weniger wert als ich. Meine Leggings sind besser als eure Mütter. Wenn nötig, alle zerstören. Mir wortwörtlich alles egal. Moral gleich Abfallsack. Stirb oder nicht. Ich bin 40km/h-Fussgängerzonen-Ninja.

Der Waldgeist
Vorzugsweise in Naturschutzgebieten taucht der Waldgeist wie aus dem Nichts von hinten auf und prescht mit gefühlten 800 km/h haarscharf an erschrockenen Wanderern vorbei. Dies macht der Waldgeist extra. Weil der Waldgeist ist eigentlich ein Stadtgeist. Aber hier im Wald beugt der Bürogummi-Waldgeist seinem Burnout vor und will allen sein teures Velo zeigen und wie gut er fahren kann. Ganz wie früher: Mama, schau mal!

Der Liegevelofahrer
Mal ehrlich. Haben Sie schon mal einen sympathischen Liegevelofahrer gesehen? Ich auch nicht. Dieser Typ Velofahrer ernährt sich von den Blicken anderer und den Essensresten in seinem Bart. Die Legende besagt, dass der Liegevelofahrer vom oben genannten Kampfhippie abstammt. 



Hier finden Sie Rafi Hazeras Hipsterlitheater.

Rafi Hazera

Rafi Hazera ist Grafiker, Comedian, Zürcher und das Herrchen des Zukkihundes. Rafi ist extrem schön. Und auch weise. Das ist Allgemeinwissen. Und er hat den Text für dieses Kästli natürlich nicht selber geschrieben. Wenn ihn jemand fragt, warum sein Blog auf watson «Hipsterlitheater» heisse, obwohl er gar nicht immer über Hipster blogge, dann lacht Rafi laut und sagt der Person, dass ihm ihre Meinung völlig schnurz sei und er manchmal auch an die S-Bahn-Türe lehne, obschon dies ausdrücklich nicht erwünscht wird. So ein ungehobelter Rowdy ist er nämlich. 
Rafi Hazera auf Twitter
Rafi Hazera auf Facebook
Sein Zukkihund auf Facebook
Rafi macht Comedy in der Zukunft

Image

Rafi erklärt dem Zukkihund die Welt. Erfolglos.

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • illie 16.07.2015 15:59
    Highlight Highlight Kamikaze-san ist in Amsterdam übervertreten. Vielleicht um die nervigen Touristen zu vertreiben?
  • Picdump's fan 01.04.2015 16:34
    Highlight Highlight Magic!!!
  • mastermind 18.12.2014 14:27
    Highlight Highlight "er gerät aus dem Minergie-Häuschen" xD grossartig
  • hektor7 17.12.2014 13:46
    Highlight Highlight Eigentlich wollte ich den Artikel vorerst noch nicht lesen, da etwas viel Text. Ich habe es doch getan, weshalb ich jetzt spät dran bin und auf dem Weg zu meinem Termin wohl zum cholerischen Drängler werde. Scheiss drauf, hat sich gelohnt. Aus dem Weg ihr Penner!
  • Fly3930 17.12.2014 12:44
    Highlight Highlight Reinkarnation als Toilettenbürste. Unübertroffen. Vielleicht wird mir das beim nächsten cholerischen Drängler ein Lächeln anstatt der Zornesfalten ins Gesicht zaubern. Super! Danke!
  • Gleis3Kasten9 17.12.2014 08:00
    Highlight Highlight Hier fehlt eindeutig noch der Kamikaze-Sekundensparer bei den Autofahrern, der geistige Cousin des Dränglers, anzutreffen in jeder Stadt die mit Trams oder ähnlichem ausgestattet sind. Ihr wisst schon, diese Psychos die im allerletzten Moment noch vor dem Tram durchfahren und dieses notbremsen lassen? Die aus Omis Flugobjekte machen und dafür sorgen, dass der Tramfahrer die Klinge mahnend, aber harmlos klingeln lässt?
  • Pflueg 16.12.2014 23:30
    Highlight Highlight Den Suizidalen gibt es auch bei den Velofahrern. Einfach links abbiegen ohne einzuspuren oder Handzeichen zu geben, obschon der Autofahrer beim Überholen schon neben ihm ist. Und zum Schluss noch die Stöpsel des mobilen Wiedergabegerätes aus den Ohren nehmen.
  • haecair 16.12.2014 18:41
    Highlight Highlight Danke Raffi-SAN für deine erleuchtenden Worte!!
  • helmut 16.12.2014 17:39
    Highlight Highlight Der Mobilityfahrer
    Zweimal im Jahr auf der Fahrerseite und vorzugsweise im grössten Lieferwagen um den Umzug von Kreis 4 in Kreis 10 zu bewerkstelligen.
  • Androider 16.12.2014 17:19
    Highlight Highlight Der Artikel ist ne einzige Meisterleistung :D

10 Kärtchen für genervte Verkäufer

10 wortlose Antworten für Detailhandel-Fachangestellte und alle anderen, die sich im Verkauf mit nervigen Kunden herumschlagen müssen.

Artikel lesen
Link to Article