International

«Sieg Heul!» – die heftigsten Reaktionen zu den Bundestagswahlen

24.09.17, 18:50 25.09.17, 09:00

Diese Bundestagswahlen gehen in die Geschichtsbücher ein. Mit der AfD zieht nicht nur eine rechtsextreme Partei in den Bundestag ein, mit über 13 Prozent werden sie sogar die drittgrösste Kraft im Bundestag.

Dementsprechend hefig fallen auch die Reaktionen auf Twitter aus ...

Zum Wahlausgang

Zum «Sieg» von Merkels Union:

Zur Niederlage der SPD

Zu den möglichen Koalitionen – oder Neuwahlen:

Zur AfD (mal mit viel, mal mit wenig Galgenhumor)

Und schliesslich noch zum guten Abschneiden der FDP:

(tog)

Das Kreuz mit der Moderne

36s

Das Kreuz mit der Moderne

Video: watson

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
43
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
43Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 25.09.2017 07:29
    Highlight Statt die AfD zu verteufeln würde man sich besser mal überlegen welche Missstände in Deutschland zu dieser Reaktion geführt haben? Rentner, die ihr Leben lang gearbeitet haben und in die Rentenversicherung einbezahlt haben leben von 600Euro im Monat (davon gehen noch 400 für Miete und Nebenkosten drauf). Flüchtlinge kosten im Monat mehr.Wo bleibt die Wertschätzung?

    Statt intelligente Sprüche über das 3. Reich loszuwerden sich vielleicht einmal mit den Misständen befassen, aber dass fällt einem dummen linken Sozi und Gutmenschen natürlich nicht ein. Die Linken haben bis heute nichts gelernt. http://ni
    7 12 Melden
  • Beggride 24.09.2017 21:54
    Highlight An diesem Punkt waren wir doch schonmal...............
    Nein "Spass" beiseite. Diese Entwicklung ist nicht nur einfach in der Politik zu spüren sondern ist fest in der Gesellschaft verankert. Es ist zutiefst beunruhigend, welche Kraft diese Partei in so einer Zeit hat. Man stelle sich vor, was passiert, wenn die EU zerbricht oder die nächste Wirtschaftskrise kommt...
    Man darf sich aber nun nicht von den anders denkenden Menschen abwenden, sondern eine offene Interaktion mit ihnen führen, wie das bei uns in der Schweiz der Fall ist
    19 21 Melden
    • Gelöschter Benutzer 25.09.2017 07:32
      Highlight Was für ein Geschichtskenner zieht denn hier einen Bezug auf die 20er und 30er-Jahre, obwohl er alles nur aus dem Geschichtsunterricht hervorgekramt hat (vermutlich noch die Omi angerufen, wann jetzt das genau war)?

      Der Rest ist einfach nur dummes Blick-Geschwätz ohne Inhalt für Dummies...
      2 5 Melden
  • Ohniznachtisbett 24.09.2017 21:33
    Highlight Franz Josef Strauss sagte einst: "Rechts der Union ist die Wand in DE, es darf nichts rechts der Union in DE geben". Weil sich die Union und teilweise auch die FDP immer mehr nach links verschoben haben, weil diese die Stimmen der unzufriedenen SPD Wähler wollten, ist dieses Vakuum rechtsaussen entstanden. Da kann man jetzt heulen oder man kann diese Menschen ernst nehmen und wieder eine Heimat in den etablierten Parteien geben...
    63 17 Melden
  • 7immi 24.09.2017 20:44
    Highlight Rumheulen und die afd kritisieren (zb mit demos) bringt nichts und ist reine symptombekämpfung. man muss die ursachen anschauen. dass eine partei wie die afd stärker wird liegt daran, dass sie wichtige themen ernst nimmt, was andere nicht tun. vielleicht sollten also andere parteien mehr aufs volk hören um ein weiterer anstieg zu vermeiden. einfach "böse afd" schreien nützt nichts. ich habe ausserdem das gefühl, dass merkel mit ihrer willkommenskultur (was ja vermutlich antirassistisch gedacht war, nun jedoch den gegenteiligen effekt hat) eine gewisse mitverantwortung an den resultaten hat...
    87 49 Melden
    • fabsli 24.09.2017 21:00
      Highlight dass eine partei wie die afd stärker wird liegt daran, dass sie wichtige themen nimmt und damit angstmacherei betreibt. das ist der unterschied zu anderen. normale (das wort ist bewusst gewählt) parteien betreiben immernoch sachpolitik und das ist auch gut so.
      91 49 Melden
    • 7immi 24.09.2017 21:09
      Highlight @fabsli
      und schon rutscht du in die "böse afd" falle. die afd nimmt das thema flüchtling ernst. noch vor 8 jahren hätte/hat sie damit keinen erfolg gehabt, heute siehts aber anders aus, da flüchtlinge in deutschland scheinbar ein thema geworden sind. andere parteien gehen gar nicht auf das thema ein. und schon hast du den wahlgrund für einen deutschen willkommenskulturgegner. die afd füllt also eine von den anderen nicht ernst genommene lücke aus.
      56 48 Melden
    • Beggride 24.09.2017 21:48
      Highlight Die anderen Parteien gehen also nicht auf das Thema ein... Wieso hat dann die Frau Merkel ihre Willkommenspolitik nach steigender Kritik (aus ALLEN Parteien) eine ander Taktik gewählt?
      Nur so am Rande, aber wahrscheinlich wirst du meinen Kommentar sicherlich wieder sachlich kontern können, ich bin gespannt!
      30 24 Melden
    • 7immi 24.09.2017 22:03
      Highlight @beggride
      die anderen parteien haben etwas kritik geäussert, sie haben aber keinen standpunkt in ihrem parteiprogramm aufgeführt, dass sie gegen die willkommenpolitik / grenzenlose aufnahme sind. die afd schon... auch wenn du mal die internetseiten der spitzenparteien anschaust sieht man, dass die afd die einzige partei ist, die das thema offen aufführt (fast schon etwas zu prominent und hervorgehoben finde ich). die anderen parteien haben geschlafen... jetzt haben hoffentlich bei allen parteien die alarmglocken geläutet... ansonsten kommt die quittung bei den nächsten wahlen.
      32 18 Melden
    • dividus 24.09.2017 22:08
      Highlight 7immi, es stimmt das die AfD die Flüchtlings-Thematik zu ihren Gunsten genutzt hat. Jedoch hat sie dies auf übelste Art und Weise gemacht. Fake-News waren an der Tagesordnung im Wahlkampf der braunen Politiker. Es wurden sehr viele Unwarheiten im Internet verbreitet unter dem Namen dieser Partei.
      Es ist einfach traurig das eine humanitäre Katastrophe so ausgebeutet wird, wie von diesen bemitleidenswerten Leuten. Es war schon immer am einfachsten Wähler zu finden mit den emotionsgeladenen Themen. Jedoch kann ich ihnen versichern das eine Asylpolitik nach deren Gusto fatal scheitern würde!
      9 7 Melden
    • Beggride 24.09.2017 22:17
      Highlight @7immi
      Hab ich gerade nachgeschaut, und du hast Recht.
      Das Wahlprogramm der AfD liest sich (mehrheitlich) sehr gut und sie versprechen vieles, was auch ich ziemlich begrüssen würde. Auf der anderen Seite aber, stehen die Personen, welche dieses Programm umsetzen sollen und wollen, und bei denen ist nicht mehr viel von dem, was da drin steht in dieser Form vorhanden, sondern nur noch Fremdenhass und das Verbreiten von irgendwelchen "alternativen Fakten"... Ein guetes Beispiel dafür siehst du in diesem Link:
      7 2 Melden
    • öpfeli 24.09.2017 23:04
      Highlight die afd könnte schon fast satire sein. Was die alles von sich geben
      .. nur schon darum frage ich mich wie man die wählen kann. Wichtige themen hin oder her, eine solch rechte und unmögliche partei hat in der regierung nichts zu suchen. Zwischen dem ganzen asyl thema gehen ihre anderen (nicht besseren) standpunkte unter. Die afd ist nicht die lösung. Etwas konstruktives möchten sie ja scheinbar auch nicht dazu beitragen. ..
      8 3 Melden
    • Pokus 25.09.2017 06:19
      Highlight So ein Blödsinn.
      Die Leute sind gelangweilt vom guten Leben. Deshalb wählen sie AfD.
      Damit es ihren Kindern mal nicht so schrecklich geht.
      5 5 Melden
    • Thinkdeeper 25.09.2017 06:34
      Highlight @7immi auf das Volk hören ist richtig. Aber man sollte genau hinhören und nicht nur hören was man hören will und andere bashen. Boulevard Journalisten tun das zu genügen.
      Es ist sehr, sehr traurig, dass der braune Sumpf salonfähig geworden ist und "Schein-Leistung" systematisch geschönt werden. Das ist das Resultat einer korrupten Neid Gesellschaft die "Eine elitäre Supremacy von Leistungsträger" huldigt und zusätzlich systematisch begünstigt. Eine in der nur diffuse Leistung zählt, Bräute schön gemacht und verkauft werden und Volksvermögen, Arbeitsplätze und würdevolles Leben nichts gilt.
      7 2 Melden
    • Thinkdeeper 25.09.2017 07:07
      Highlight Eine Jamaika Koalition wäre gut beraten, grundlegende Änderungen einzuführen.
      1.Teure machtbesetzte Antrags- Genehmigungs- und Kontroll systeme durch respekt- und würdevolle bedingungslose für alle ersetzen.
      2. Volksvermögen und -erträge erhalten und längerfristig in Staatsfond überführen. Erträge allen zukommen lassen.
      3. Korruption, d.h. Macht missbrauch konsequent bekämpfen und längerfristig Politik und Verwaltung entmachten. (Stehe an der Spitze um zu dienen und nicht um zu herrschen. Seneca.)

      Damit nimmt man Rechts- wie Linksextremen den Wind aus den Segeln.
      1 1 Melden
  • bueggi 24.09.2017 19:52
    Highlight Hallo, kann mir jemand erklären , was in den Tweets mit Jamaika gemeint ist? Danke für eine Antwort.
    29 21 Melden
    • Rendel 24.09.2017 19:56
      Highlight Gelb, schwarz, grün. Parteifarben. CDU/CSU, FDP, Grüne .
      45 0 Melden
    • atomschlaf 24.09.2017 19:57
      Highlight @bueggi: Eine Koalition von CDU (schwarz), FDP (gelb) und den Grünen.
      39 2 Melden
    • bueggi 24.09.2017 19:58
      Highlight Habe es soeben im anderen Artikel gelesen. Thanks anyway
      27 1 Melden
    • Dan Ka 24.09.2017 19:59
      Highlight CSU (schwarz) / FDP (gelb) / Grüne (grün) - Koalition. Also interpretier ich mal...
      7 2 Melden
    • Genital Motors 24.09.2017 20:01
      Highlight Schwarz : csu cdu
      Gelb: FDP
      Grün: grüne
      9 0 Melden
    • Lord_ICO 24.09.2017 20:02
      Highlight Koalition cdu (schwarz) fdp (gelb) und grüne. Sind die Farben der jamaikanischen Flagge.
      6 0 Melden
    • Lambda 24.09.2017 20:02
      Highlight Koalition aus:
      CDU/CSU (schwarz)
      FDP (gelb)
      und den Grünen (Farbe offensichtlich),
      entspricht den Farben der Flagge von Jamaika
      7 0 Melden
    • Mikee 24.09.2017 20:04
      Highlight Flagge von Jamaika.
      Schwarz (CDU/CSU), Gelb (FDP), Grün (Grüne) würde ich mal sagen.
      5 1 Melden
    • Wambolium 24.09.2017 20:05
      Highlight Die Landesfahne von Jamaika hat die Farben Schwarz, Grün und Gelb.

      Eine "Jamaika"-Koalition ist also eine Koalition aus folgenden Parteien:
      Union (CDU/CSU): Gelb
      FDP: Schwarz
      und Bündnis 90/Die Grünen: Grün
      4 1 Melden
    • paddyh 24.09.2017 20:06
      Highlight Union ist schwarz, FDP gelb, die Grünen sind grün. Zusammen gibt das die Farben der Jamaikanischen Flagge.
      3 0 Melden
    • Dr. Zoidberg 24.09.2017 20:07
      Highlight koalition aus cdu, fdp und grünen, also schwarz-geld-grün. das sind die farben der jamaikanischen flagge, daher der name.
      3 0 Melden
    • jogli5er 24.09.2017 20:08
      Highlight CDU/CSU, FDP, Grüne
      2 1 Melden
    • Impius 24.09.2017 20:12
      Highlight Eine Koalition zwischen schwarz-grün-gelb (CDU/CSU - Grüne - FDP)
      2 1 Melden
    • Amadeus75 24.09.2017 20:21
      Highlight Eine Koalition zwischen der CSU/CDU, der FDP und den Grünen wird als Jamaika Koalition bezeichnet. Die Farben dieser drei Parteien ( Schwarz/Gelb/Grün) entsprechen den Farben der Nationalflagge von Jamaika
      3 1 Melden
  • silverstar 24.09.2017 19:41
    Highlight Der Aufstieg der AFD ist der selbstmörderischeb Politik der Merkelpartei im Migrationsbereich geschuldet.
    Nicht nur Deutschland muss dankbar sein, das die Exponenten der AFD den Mut haben die Missstände auszusprechen.

    In Deutschland wird andere Meinung als der Mainstream, noch viel brutaler diffamiert als in der Schweiz
    165 149 Melden
    • Gelöschter Benutzer 24.09.2017 19:51
      Highlight Gratulation dem Volk. Weiter so. Diese Merkelregierung gehört eingesperrt.
      123 158 Melden
    • Fabio74 24.09.2017 20:21
      Highlight Immer derselbe Schwachsinn der selbsternannten Opfer rechtsaussen.
      Die einzigen die glauben diffamieren zu dürfen sind die Rechten!
      85 129 Melden
    • Gelöschter Benutzer 24.09.2017 20:38
      Highlight Ich bin nicht rechts. Ich bin in der Mitte und schaue für ausgleichende Gerechtigkeit auf dieser Scheisswelt. Scheisse, da von Menschen gemacht!
      22 53 Melden
    • Makatitom 24.09.2017 21:23
      Highlight Die einzigen Flüchtlinge, die Deutschland und die Schweiz richtig teuer zustehen kommen sin die Steuerflüchtlinge mit ihren Fakturafirmen in Luxemburg und Briefkästen in Panama, auf Jersey und den Cayman Islands.
      Und genau diese erzählen euch, dass die richtigen Flüchtlinge an allem schuld sind. Und das Schlimmste: Ihr glaubt es auch noch
      78 37 Melden
    • FrancoL 24.09.2017 21:30
      Highlight Die AfD ist aber keine gewöhnliche andere Meinung sondern eine zum grossen Teil Menschen verachtende Haltung! Wer das nicht sieht soll einmal die Zitatensammlung zu den AfD Exponenten durchgehen. Dies gilt vor allem für Siverstar, der wohl nicht genau weiss wenn er da als Bilderkennung gewählt hat.
      43 29 Melden
    • Rendel 24.09.2017 22:16
      Highlight Er weiss das ganz genau, FranoL . Er verhöhnt Martin Luther King. Das zeigt seine Gesinnung.
      17 14 Melden
    • Gelöschter Benutzer 24.09.2017 22:30
      Highlight Wenn die Steuerflüchtlinge die Wirtschaftsflüchtlinge bezahlen dann ist erst gut. Vorher nicht. Diese haben indirekt die anderen verursacht.
      17 3 Melden
    • FrancoL 24.09.2017 22:55
      Highlight @Rendel; Wenn das zutrifft was Du da annimmst dann ist er ein riesen AL.
      2 2 Melden
    • silverstar 24.09.2017 23:32
      Highlight Jetzt habe ich gerade gelesen, das in Deutschland ein Asylant den Steuerzahler 2500.- kostet. Ein Harz 4 Empfänger aber mit 800,- auskommen muss.
      Wo bleibt da der gesunde Menschenverstand?
      6 8 Melden
    • Makatitom 25.09.2017 07:01
      Highlight Wo hast du das gelesen? Im Stürmer? Oder im völkischen Beobachter?
      5 4 Melden
    • Thinkdeeper 25.09.2017 07:23
      Highlight Leider nimmt die Respektlosigkeit exponential zu und es werden immer mehr die Schwachen als Sündenböcke missbraucht und zu Misstände deklariert.
      Merkels sehr zu begrüssende humanistische und hilfsbereite Tat kann in derer Umsetzung sachlich kritisiert werden nicht aber in christlicher Ethik und Moral.
      Es sei denn man ist im Herzen kalt wie ein Nazi, kennt keine Werte, ist bereit kriminell zu sein und durch Unterlassene Hilfeleistung andere Menschen sterben zu lassen.
      Solchen Menschen empfehle ich den Gang zum Psychologen oder noch besser den "ehrevollen Abgang".
      4 2 Melden
    • FrancoL 25.09.2017 07:49
      Highlight @silverstar: was jemand bekommt und was jemand kostet sind 2 verschiedene Dinge. Nicht so schwer zu verstehen, oder?
      3 3 Melden

Swiss-Passagierin randaliert und zwingt Airbus zur Landung – weil sie kein Cüpli kriegt

Weil eine Passagierin keinen Champagner mehr bekam und aggressiv wurde, ist der Pilot eines Airbus A320 von Swiss ausserplanmässig in Stuttgart gelandet. Dort erwartete die 44-jährige Schweizerin die Polizei. Sie zahlte 5000 Euro und musste am Boden bleiben.

Das Flugzeug war am Samstagabend von Moskau nach Zürich unterwegs, wie eine Swiss-Sprecherin Polizeiangaben von einer aggressiven Passagierin bestätigte. Durch die ungeplante Zwischenlandung entstanden laut der Nachrichtenagentur dpa …

Artikel lesen