DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Mit dem Velo über die deutsche Autobahn: Der Weg aus dem Ausgang nach Hause nimmt manchmal seltsame Wege
Mit dem Velo über die deutsche Autobahn: Der Weg aus dem Ausgang nach Hause nimmt manchmal seltsame WegeBild: shutterstock

Irrfahrt: Betrunkener Basler Velofahrer sucht Heimweg über deutsche Autobahn

06.07.2015, 13:5806.07.2015, 16:17

Ein Velofahrer aus Basel hat nach dem Besuch verschiedener Feste in der deutschen Nachbarschaft den Heimweg über die Autobahn A5 gesucht. Autofahrer alarmierten die Polizei, die den 24-Jährigen stoppte. Der Mann sei stark alkoholisiert gewesen, heisst es in einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Freiburg vom Montag.

Die Anrufe bei der deutschen Polizei waren am Sonntagmorgen nach 5.30 Uhr eingegangen. Eine Polizeistreife fand den Velofahrer darauf bei Efringen-Kirchen nördlich von Basel, als er gerade sein Velo über die Mittelleitplanke auf die Fahrbahn in Richtung Schweiz trug. Sie holte den Mann sogleich von der Autobahn herunter.

Mit Velo auf dem Rücken aufgefunden

Er habe auf dem Heimweg die Orientierung verloren, sagte der Betrunkene. Darum habe er den Verlauf der A5 als Hilfe benutzt. Laut der Polizei fuhr er allerdings ein Stück weit in die falsche Richtung. Als er den Irrtum bemerkte, schulterte er sein Velo, um auf die andere Fahrbahn in Richtung Basel zu gelangen.

Der 24-Jährige musste sich einer Blutprobe unterziehen und wurde angezeigt. Zudem musste er sein Velo vorerst bei der Polizei lassen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So streng, bzw. mild, gehen die Schweizer Behörden mit Covid-Sündern um
Eine Umfrage in allen Kantonen zeigt ein eher lasches Vorgehen. Die Verantwortlichen sprechen von «Augenmass». Die Bevölkerung erhält viel Lob.

Die Bilder der Betonblöcke, welche die Behörden vor die «Walliserkanne» in Zermatt stellten, gingen um die Welt. Zuvor hatte die Besitzerfamilie über Monate hinweg die Zertifikatspflicht verweigert. Sie missachtete auch eine Schliessungsanordnung.

Zur Story