Beat Feuz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Austria's Matthias Mayer almost skies into a television cameraman during the men's alpine skiing downhill race at the 2014 Sochi Winter Olympics February 9, 2014. 
      REUTERS/Kai Pfaffenbach (RUSSIA  - Tags: OLYMPICS SPORT SKIING MEDIA)

Abfahrt der Männer

1. Matthias Mayer (Ö)

2. Christof Innerhofer (It)

3. Kjetil Jansrud (No)

6. Carlo Janka (Sz)

13. Beat Feuz (Sz)

14. Didier Défago (Sz)

15. Patrick Küng (Sz)

Olympia-Abfahrt

Die Schweizer enttäuschen – Österreicher Mayer holt Gold



Ticker: 9.2.14: Olympia-Abfahrt Männer

Bode Miller gehört in der Abfahrt von heute Sonntag die Rolle des Favoriten. Der 36-jährige Amerikaner fuhr im Abschlusstraining überlegene Bestzeit. 

Der Mann, den es zu schlagen gibt

Carlo Janka war wie tags zuvor bester Schweizer, diesmal als Fünfter. «Bode ist der Mann, den es hier zu schlagen gilt. Wenn er aber ohne Fehler ins Ziel kommt, wird das nur schwer möglich sein», erklärte Carlo Janka nach dem dritten und letzten Training. «ich verliere auf ihn alleine auf den ersten 25 Sekunden acht Zehntel, das sind Welten.»

Miller nahm dem zweitplatzierten Norweger Aksel Lund Svindal 66 Hundertstel ab, war allerdings auch einer der wenigen, die sich schon nahe am Limit bewegten. Miller war auch rund vier Zehntel schneller als der Österreicher Matthias Mayer bei dessen Bestzeit vom Vortag. Der Amerikaner fühlt sich bereit, seine Karriere mit Olympia-Gold in der Abfahrt zu krönen, aber als Favorit startete er schon oft, ehe dann schliesslich doch noch ein anderer gewann. Das letzte Beispiel - Kitzbühel - ist nur zwei Wochen alt. «Ruhig zu bleiben wird schwierig sein», gesteht selbst er selber ein, «aber ich will gewinnen.»

Feuz bricht Abschlusstraining ab – Küng nicht am Start

Janka selbst lief es nicht mehr ganz so gut wie tags zuvor. Dem 2. Platz vom Freitag liess er einen 5. Rang folgen. Doch der Bündner hat am Olympiaberg in den letzten Tagen viel Selbstvertrauen getankt. «Eine Medaille ist möglich, wenn alles passt», ist er überzeugt. Optimistisch tönt auch Beat Feuz, obwohl der Emmentaler im Training noch nicht annähernd an die Bestzeiten heran kam. Im Abschlusstraining brach er seine Fahrt ab, um Kräfte zu sparen. Immerhin konnte er Entwarnung geben, was seinen lädierten Knöchel betrifft: «Dank der Schmerzmittel hat mir der Fuss nicht mehr weh getan. Und im Rennen werde ich dann die Kurven nicht mehr andriften. Ich bin überzeugt, dass ein gutes Resultat möglich ist, mit etwas Glück auch eine Medaille.»

Bereit fürs Rennen fühlt sich aber auch Titelverteidiger Didier Défago. «Es läuft jeden Tag besser», sagte der Walliser. Er belegte zwar im Abschlusstraining nur den 10. Platz, doch nach knapp drei Vierteln der Strecke hatte er noch auf Platz 5 gelegen. Nicht am Start befand sich dagegen der Glarner Patrick Küng, der seine Magenverstimmung auskurierte und nicht unnötig Kräfte vergeuden wollte. Dem Lauberhorn-Sieger ging es am Samstag schon weit besser als noch tags zuvor. (si/qae)

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Demo gegen Hass in Zürich

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Demo gegen Hass in Zürich

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Demo gegen Hass in Zürich

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Zwei Frauen an der Spitze – was die Ski-Stars in diesem Winter schon verdient haben

Bald ist Halbzeit im Ski-Weltcup, der am Wochenende mit den Männer-Rennen am Lauberhorn einen seiner Höhepunkte erlebt. In Kombination (Freitag), Abfahrt (Samstag) und Slalom (Sonntag) werden in Wengen jeweils 120'000 Franken Preisgeld ausgeschüttet.

Den Löwenanteil streichen dabei natürlich jene ein, die aufs Podest fahren. Der Schweizer Speedspezialist Nils Mani beispielsweise verdiente in diesem Winter erst 525 Franken (für Platz 29 in Beaver Creek). 25 Athleten haben in diesem Winter …

Artikel lesen
Link zum Artikel