DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bern: Bratpfannenmörder bleibt auf freiem Fuss – trotz x-maligem Verstoss gegen die Auflagen

04.02.2016, 04:29
  • Im April 2004 erschlug ein 45-Jähriger seine 54-jährige Freundin in Thun mit einer Bratpfanne im Schlaf. Der Mann wurde daraufhin verurteilt und verbüsste ab Ende November 2004 in den Anstalten Thorberg und Witzwil, vorerst in Form des vorzeitigen Strafvollzugs diverse Strafen.
  • Im Sommer 2012 wurde er mit einem Strafrest von mehr als drei Jahren Freiheitsstrafe bedingt aus dem Strafvollzug entlassen, wie das «Thuner Tagblatt» schreibt.
  • In der Folge verstiess der Mann immer wieder gegen die Bewährungsauflagen – dies durch Alkoholmissbrauch. Damit wurde der Thuner wieder zu einem Fall für's Gericht.
  • Gestern musste das Regionalgericht Oberland darüber befinden, ob der heute 57-Jährige seine restliche Strafe im Gefängnis verbüssen muss. Dieser hatte Glück. Das Gericht entschied sich gegen eine Rückversetzung in den Strafvollzug, verlängerte aber die Probezeit um anderthalb Jahre und erlegte ihm die Verfahrenskosten von 1500 Franken auf. (rwy)

    Mehr zum Thema auf www.thunertagblatt.ch.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Aus Justizvollzugsanstalt in Witzwil geflohener Mann wieder in Haft

Der Mann, der Anfang August aus der Justizvollzugsanstalt Witzwil geflüchtet war, ist am Samstagvormittag in Biel angehalten worden. Er befindet sich wieder in der Haft.

Zur Story