DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Spaziergang auf Autobahn

Geistlicher baut auf A9 bei Villeneuve Unfall und spaziert davon

23.04.2014, 16:17

Ein katholischer Geistlicher hat am Dienstagnachmittag auf der Autobahn A9 zwischen Rennaz und Villeneuve im Waadtland gleich mehrere Schutzengel für sich beansprucht. Nachdem er einen Auffahrunfall unverletzt überstanden hatte, spazierte er auf der Autobahn davon.

Der 29-jährige polnische Staatsangehörige war um 16.30 Uhr in das vorausfahrende Auto gefahren, nachdem sich der Verkehr verlangsamt hatte, wie Pierre-Olivier Gaudard, Mediensprecher der Waadtländer Kantonspolizei, am Mittwoch der Nachrichtenagentur sda sagte. Er bestätigt damit einen Bericht von «20 minutes».

Darauf marschierte der Priesterschüler knapp einen Kilometer auf der Autobahn und ging danach über Weinberge in Richtung Villeneuve hinunter. Die Polizei konnte ihn kurz später in der Nähe einer Schule anhalten, wie Gaudard sagte. Verletzt wurde niemand. Die Polizei entzog dem Priesterschüler den Führerausweis und zeigte ihn bei der Staatsanwaltschaft an. (oku/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Mofalenker zieht sich bei Selbstunfall schwere Verletzungen zu

Ein Mofafahrer ist am Donnerstagnachmittag in Herzogenbuchsee BE gegen eine Mauer gefahren. Bei der Kollision geriet das Mofa in Brand. Der Fahrer erlitt dabei schwere Verletzungen.

Zur Story