DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ein abgestuerztes Propellerflugzeug liegt auf einem Feld bei Bensheim am Samstag, 10. Maerz 2018. Bei dem Unfall, der sich westlich der Autobahn 5 ereignete, sind nach Angaben eines Polizeisprechers zwei Menschen ums Leben gekommen. (KEYSTONE/dpa/Juergen Strieder/Sueddeutschen Mediengesellschaft)

Das Leichtflugzeug schlug auf einem Acker auf. Bild: dpa/Sueddeutschen Mediengesellsc

Schweizer Pilot stirbt bei Flugzeugabsturz in Deutschland



Beim Absturz eines Propellerflugzeugs sind am Samstag in Deutschland zwei Menschen ums Leben gekommen. Dabei handle es sich nach ersten Erkenntnissen um eine 18-jährige Frau aus Südhessen und einen Piloten aus der Schweiz, sagte ein Polizeisprecher am frühen Abend.

Zum Alter des Piloten machte er zunächst keine Angaben. Das Leichtflugzeug schlug laut Polizei auf einem Acker bei Bensheim auf.

«Nach ersten Ermittlungen war die Maschine gegen 15.00 Uhr zu einem Rundflug vom Flugplatz Worms gestartet», sagte der Polizeisprecher. Auf Bildern von der Unglücksstelle war zu sehen, wie das Flugzeug völlig zertrümmert am Boden lag. Die Kabine war eingedrückt, der Propeller umgeknickt. Das Flugzeug schlug in der Nähe der Autobahn 5 auf.

Rettungskräfte rückten den Angaben zufolge mit einem grossen Aufgebot an. Die Ursache des Absturzes war zunächst unklar. Experten der deutschen Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung sicherten vor Ort Spuren. Zur Bergung der Maschine kamen auch Spezialisten des Landeskriminalamts. (sda/apa/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Tote aus dem Thunersee ist identifiziert: Tätowierte Frau (31) stammt aus dem Baselbiet

Am 17. Januar ist bei Gunten eine vorerst unbekannte leblose Frau aus dem Thunersee geborgen worden. Nun konnte sie identifiziert werden, wie die Kantonspolizei Bern mitteilt. Es handelt sich um eine 31-jährige Schweizerin aus dem Kanton Basel-Landschaft. Die Ermittlungen zum Tötungsdelikt laufen weiter.

Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus, wie sie in einer früheren Mitteilung schrieb. Es seien zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen. Mehrere Ermittlerteams gingen diesen …

Artikel lesen
Link zum Artikel