Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Oups, sorry Sascha-Kevin!!! Familie vergisst Elfjährigen auf Autobahn-Rastplatz in Hessen



Eine Familie hat ihren elfjährigen Sohn auf einem Parkplatz in Hessen vergessen. Die Eltern hatten am Donnerstagabend in Dorfitter gestoppt, um die Plätze zu tauschen.

epa03692064 A photograph made available on 08 May 2013 shows a single car on the autobahn A14 near Leipzig, Germany, 07 May 2013. Politicians of the German parties Alliance '90/The Greens and the Social Democratic Party (SPD) support a speed limit of 120 kmh on German autobahns.  EPA/HENDRIK SCHMIDT

Irgendwann auf der Autobahn rief Mutter plötzlich aus: «Wo ist eigentlich Sascha-Kevin???» Bild: EPA

Unbemerkt war auch der Sohn ausgestiegen, um sich die Beine zu vertreten. Nach dem Fahrerwechsel setzten die Eltern die Reise fort – allerdings ohne den Elfjährigen.

Sie bemerkte sein Fehlen erst eine Stunde später in Paderborn und meldeten sich sofort bei der Polizei. Eine Patrouille hatte den Jungen zu diesem Zeitpunkt bereits in Obhut genommen, nachdem er zuvor in einem nahegelegenen Coiffeursalon Hilfe gesucht hatte.

«Mit Süssigkeiten versorgt und nach einer Führung durch die Polizeistation konnte er von seinen aufgeregten Eltern eine Stunde später wieder in die Arme geschlossen werden», teilten die Beamten am Freitag mit.

(sda/afp)

Apropos Fail: 26 Fälle, die beweisen, dass man Spruch-Shirts nur tragen darf, wenn man sie auch versteht

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Schläfer 30.12.2016 14:42
    Highlight Highlight Wie Menschen regelmäßig ihre Kinder irgendwo vergessen können, wird mir immer ein Rätsel bleiben ...
  • Dä Brändon 30.12.2016 14:36
    Highlight Highlight Einen Sascha-Kevin darf man ruhig mal vergessen.
  • Lumpirr01 30.12.2016 14:14
    Highlight Highlight s' Fundbüro von WALTER RODERER :

    Play Icon
  • Quantum 30.12.2016 13:05
    Highlight Highlight Mutter: "Ich hab das dumpfe Gefühl, das irgendwas fehlt..."
    Vater: "hmm... Ich glaub ich habe das Garagentor vergessen zu zu machen.... ja das ist es."
    Mutter: "Sascha-Kevin!"

Zehntausende Schuss Bundeswehr-Munition verschwunden

Die deutsche Bundeswehr hat Ermittlungen eingeleitet, weil insgesamt Zehntausende Schuss Munition in den Beständen fehlen.

«Wenn es um Straftaten geht, wird selbstredend die Staatsanwaltschaft eingeschaltet», sagte ein Sprecher des Verteidigungsministerium am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Die Gründe für das Verschwinden der Munition seien aber noch ungeklärt.

Die Tageszeitung «Die Welt» hatte zuvor unter Berufung aus Angaben aus der Bundesregierung berichtet, dass seit 2010 mindestens 60'000 Schuss Munition vermisst würden. Das gehe aus vertraulichen Antworten der Regierung auf parlamentarische Anfragen …

Artikel lesen
Link zum Artikel