Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Leben und Tod

Diese Botschaft von Steve Jobs ist in (fast) jedem Mac versteckt

Der 2011 gestorbene Apple-Chef war ein begnadeter Redner. Bild: Getty Images North America

Er besass keinen Uni-Abschluss und hielt doch eine der berührendsten Abschlussreden, die je an einer Hochschule gehalten wurden: Was Steve Jobs 2005 den Stanford-Absolventen riet, ist als Textdatei in der Apple-Software Pages verborgen.

«Ihre Zeit ist begrenzt, also vergeuden Sie sie nicht, indem Sie ein fremdbestimmtes Leben führen. (...) Sehen Sie zu, dass der Lärm fremder Meinungen nicht Ihre innere Stimme übertönt. Und vor allem: Haben Sie den Mut, Ihrem Herzen und Ihrer Intuition zu folgen. Die beiden wissen schon, was Sie wirklich werden wollen. Alles andere ist sekundär.»

Steve Jobs, 2005 Stanford university, commencement speech

Das ist nur ein Ausschnitt der ins Deutsch übersetzen Rede, die Steve Jobs 2005 an der Stanford University hielt. Zu den jungen Absolventen der Elite-Uni sprach der Apple-Gründer (ohne Uni-Abschluss) über den Tod und das, was wirklich zählt im Leben.

Was selbst Besitzer eines Apple-Computers nicht wissen dürften: Die gesamte Rede ist als Textdatei auf vielen Macs verborgen. Und zwar als «Easter Egg» in einem Ordner der Textverarbeitung Pages.

Über die Tastenkombination CMD + SHIFT + G ruft man im «Finder» (Mac-Schreibtisch) die Funktion «Gehe zum Ordner» auf und gibt dann ins Eingabefeld den folgenden Pfad ein:
/Applications/Pages.app/Contents/Resources/

Bild

Unter diesem Pfad findet man die Datei «Apple.txt». screenshot: watson

In seiner Rede erzählte der Multimilliardär, dass er als junger Mann vom Pfand lebte, das er für leere Cola-Flaschen bekam. Ausserdem sei er jeden Sonntagabend zehn Kilometer durch die Stadt gelaufen, um im Hare-Krishna-Tempel eine kostenlose Mahlzeit zu geniessen.

Die Stanford-Rede (2005)

Video: YouTube

Hier ist der auf Deutsch übersetzte Text verfügbar.

In der Textdatei «Apple.text» ist ausserdem auch der Wortlaut der Think-Different-Werbekampagne («Here’s To The Crazy Ones») aus den 90er-Jahren zu finden. Nachfolgend das Video:

abspielen

quelle: youtube

Schon zehn Jahre vor der Stanford-Rede hatte sich der Apple-Chef zum Geheimnis eines erfüllten Lebens geäussert. 

The Secret of Life (1995)

abspielen

Video: YouTube

Via OSX Daily



Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • --Sevi-- 20.09.2016 20:40
    Highlight Highlight Muss ich gleich mal nachschauen, danke für den Tipp☺️ Ist eine wirklich tolle Rede, ich habe sie zufällig mal auf YouTube gesehen und seit dann habe ich einen Yt- Account, aus dem einfachen Grund, dass ich dieses Video liken wollte damit ich es wieder finde, wenn ich es sehen will ^^ und zum Werbespot: eigentlich viel zu gut um damit Computer zu bewerben 😁

Lang und extrem dünn

Apple lässt die Konkurrenz schrumpfen: Die neuen iPhones im Grössenvergleich mit LG, HTC, OnePlus und Samsung

Geheime Dokumente, die angeblich vom Apple-Partner Foxconn stammen, sollen die Masse der beiden iPhone-6-Modelle verraten.

Um die Handlichkeit eines neuen Smartphones einschätzen zu können, ist ein direkter Vergleich mit bestehenden Geräten sinnvoll.

Dies ist nun auch mit dem iPhone 6 möglich, das Apple laut Gerüchteküche am 9. September präsentieren wird. Angeblich sollen gleich zwei Modelle auf den Markt kommen: eines mit 4,7-Zoll-Display und ein Phablet mit einer Bildschirm-Diagonalen von 5,5 Zoll.

Zusammengebaut werden die neuen iPhones in China, von Apples wichtigstem Partner Foxconn. Und dort sind offenbar …

Artikel lesen
Link zum Artikel