Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

GoPro steigert Umsatz und kauft zu



Der Action-Kamera-Anbieter GoPro hat Umsatz und Gewinn im vergangenen Quartal deutlich gesteigert und stärkt sich mit einem Zukauf. GoPro übernimmt die Firma Kolor, deren Software die Kombination von Kameraaufnahmen zu Panorama-Bildern und 360-Grad-Videos ermöglicht.

Women record GoPro video at the Coachella Valley Music and Arts Festival in Indio, California April 10, 2015. REUTERS/Lucy Nicholson

Die GoPro-Kameras sind mittlerweile überall. Bild: LUCY NICHOLSON/REUTERS

GoPro steigerte den Umsatz im ersten Quartal im Jahresvergleich um 54 Prozent auf 363,1 Mio. Dollar. Der Gewinn wurde mit 16,75 Mio. Dollar fast verdoppelt, wie die Firma aus Kalifornien nach US-Börsenschluss am Dienstag mitteilte. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

5 Antworten zu den geheimen Tapes zu Salvinis Parteispenden-Deal mit dem Kreml

Link zum Artikel

Warum wir aufhören müssen, uns selbst auszubeuten

Link zum Artikel

Wenn Kantonswappen ehrlich wären – die komplette Edition

Link zum Artikel

5 Dinge, die verzweifelte Singles tun – und unbedingt lassen sollten

Link zum Artikel

Hast du in Zürich einen Verrückten ins Wasser springen sehen? Wir wissen nun, wer es war

Link zum Artikel

9 absolut clevere Wege, wie Rechtsradikalen und Neonazis schon die Stirn geboten wurde

Link zum Artikel

Dieser Fotograf zeigt Hochzeiten – so wie sie wirklich sind

Link zum Artikel

Trump, Clinton, der Sex-Milliardär – und die Verschwörungstheoretiker

Link zum Artikel

Warum dieser NZZ-Artikel für einen Shitstorm sorgte – und er von Maassen retweetet wurde

Link zum Artikel

BBC-Moderator berichtet über Patrouille-Suisse-Fail – und lacht sich schlapp 😂

Link zum Artikel

Stell dir vor, die App einer Sportliga fordert per Push plötzlich 6000 Dollar von dir ...

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Darum zahlst du bei UPC bald zu viel, wenn du den letzten Brief nicht gelesen hast

Die Kunden von UPC haben einen scheinbar unverdächtigen Brief des Kabelnetzbetreibers erhalten. Darin werden bessere Produkte für Internet und Fernsehen angekündigt, doch die Sache hat einen Haken.

So steht im Brief: «Für wenig mehr Geld bekommen Sie deutlich bessere Leistungen!» Das ist an sich zwar richtig, aber nicht in jedem Fall. Bei genauerem Hinsehen wird klar, dass UPC den Kunden zwar ein besseres Angebot zum alten Preis macht – aber auch das alte Angebot zu einem höheren Preis «offeriert».Insgesamt stehen dem Konsumenten neu drei Optionen für das Kombiangebot bestehend aus Internet, TV und Festnetz zur Auswahl. Der Kunde wird gebeten, bis Ende Monat eine Wahl zu treffen. …

Artikel lesen
Link zum Artikel