Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So löst man den Zauberwürfel in einer (1!) Sekunde



Zwei Bastler haben einen Roboter gebaut, der einen verdrehten Rubik's Cube mit unglaublicher Geschwindigkeit löst. Ob das als offizieller Weltrekord anerkannt werde, sei unsicher, berichtet das Tech-Portal heise.de, denn der Zauberwürfel sei modifiziert worden.

Die für den Roboter verwendete Hardware ist eindrücklich: Die sechs blitzschnell rotierenden Schrittmotoren werden von einem Chip des amerikanischen Prozessor-Herstellers Atmel gesteuert. «Vier USB-Kameras analysieren das Farbmuster des verdrehten Würfels, die Lösung plant ein Linux-Rechner aufgrund des per Bilderkennung rekonstruierten Zustands des Cube», heisst es im Bericht.

Der bisher gültige Rekord wurde im Jahr 2014 durch den Roboter Cube Stormer 3 mit 3,253 Sekunden aufgestellt. Die Maschine bestand aus einem Samsung Galaxy S4 und Lego-Bauteilen.

Den offiziellen Weltrekord im manuellen Lösen des Würfels hält der US-Amerikaner Lucas Etter: Er brauchte 4,9 Sekunden.

(dsc)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Corona-Fail: Argentinischer Parlamentarier küsst Frau während Videokonferenz auf Brust

Im argentinischen Parlament werden die Sitzungen während der Corona-Pandemie mittels Videoübertragung abgehalten. Nur wenige Abgeordnete befinden sich vor Ort in Buenos Aires. Die anderen werden per Video auf eine grosse Leinwand zugeschaltet.

Am Donnerstag flimmerte ein Szene in den Saal, mit der kaum jemand gerechnet hat: Neben dem Abgeordneten Emilio Ameri setzte sich eine Frau, legt ihren Arm um ihn – worauf der Abgeordnete kurzerhand ihre Brust auspackte und diese küsste.

Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel