DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Self-Scanning mal anders: Ein Dieb erlangte mittels falschem Barcode ein Schnäppchen (Symbolbild).
Self-Scanning mal anders: Ein Dieb erlangte mittels falschem Barcode ein Schnäppchen (Symbolbild).Bild: KEYSTONE

Dreister Dieb «kauft» PS4 für 9,29 Euro – dank Gemüsewaage und Self-Checkout

29.01.2019, 00:2429.01.2019, 07:59

Ein dreister Dieb hat in Ostfrankreich eine Playstation auf die Gemüse-Waage gelegt und so einen Schnäppchenpreis von 9.29 Euro bezahlt – statt legal 340 Euro. Bei der Selbstbedienungskasse kam er mit dem Trick durch. Bei einer Wiederholungstat flog er auf.

Der 19-Jährige habe mit der falsch umetikettierten Ware gezielt eine Selbstbedienungskasse angesteuert, berichteten die Regionalzeitung «L'Est Républicain» und andere Medien aus dem Ort Montbéliard bei Belfort. Der Trick funktionierte und der Teenager nahm die PS4-Konsole heim – jedoch wurde er jetzt wegen der Tat vom Gericht in Montbéliard zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Wie die Zeitung am Montagabend weiter auf ihrer Webseite berichtete, stieg der Erfolg dem 19-jährigen Betrüger nämlich offensichtlich zu Kopf. Er versuchte, nach dem Coup Mitte September 2018 die Masche bei der grossen Supermarktkette am Tag darauf erneut durchzuziehen. Dieses Mal wurde er allerdings auf frischer Tat erwischt.

In seiner Vernehmung bei der Polizei sagte der junge Mann dem Bericht zufolge dann aus, er habe die erste Konsole schon für 100 Euro weiterverkauft. Er habe Geld für eine Fahrkarte in seine Heimatstadt Nizza gebraucht, behauptete er gegenüber den Beamten. Das brachte ihm nichts: Wie auch überregionale Medien am Montagabend berichteten, ist der Teenager für die Tat bereits am Donnerstag zu vier Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt worden. (sda/dpa)

Die besten Games der PlayStation 1

1 / 7
Die besten Games der PlayStation 1
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Aktuelle Polizeibilder

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

18 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
cada momento
29.01.2019 08:50registriert August 2016
in der schweiz hätte er es genau umgekehrt machen sollen. das bio-rindsfilet zum spottpreis einer ps4...
70636
Melden
Zum Kommentar
avatar
Heinzbond
29.01.2019 09:42registriert Dezember 2018
100 punkte für kreative Problem Lösungen, drei für moral und minus 200 für die blöde Idee sich erwischen zu lassen...
1685
Melden
Zum Kommentar
avatar
Anded
29.01.2019 11:57registriert Oktober 2014
Methoden um mit Self-checkout zu klauen:
- So tun, als wäre die Ware nicht aus diesem Laden.
- So tun, als würde man es scannen.
- Falschen Strichcode scannen.

OK, er hat sich für die 3. Methode entschieden. Woher kriegt man einen falschen Strichcode?
- Irgendwo ein Ettikett/Kleber abreissen.
- Unauffällig ein paar Bananen auf Gemüsewaage legen (aber Kleber dann auf PS4, checksch?)
- Man legt vor allen Leuten eine PS4-Schachtel auf die Gemüsewaage!!!
1009
Melden
Zum Kommentar
18
EU-Parlament stimmt strengeren Regeln für Tech-Riesen wie Facebook und Google zu

Auf Tech-Riesen wie Facebook, Google, Amazon und Apple kommen strengere Regeln in der EU zu. Das Europaparlament hat am Dienstag zwei Gesetze mit grosser Mehrheit verabschiedet, die für eine verschärfte Aufsicht von Online-Plattformen und mehr Verbraucherschutz sorgen sollen.

Zur Story