Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Viele Schweizer Handy-Nutzer machen einen teuren Denkfehler

Der Internet-Vergleichsdienst Comparis empfiehlt die besten Mobilfunk-Angebote für Vielnutzer und digitale Nomaden.

21.06.18, 15:57 22.06.18, 06:21


Lange galt die Devise, wer viel unterwegs surft und telefoniert, braucht ein Flatrate-Abo. Doch das ist gemäss einer Analyse des Internet-Vergleichsdienstes Comparis überholt.

Prepaid-Produkte sind inzwischen auch für Nutzer, die quasi ständig online sind, oftmals attraktiv und zudem günstiger als Flatrate-Abos.

Diverse Telekom-Firmen verkaufen heutzutage Angebote mit beschränkter Datennutzung von 1 bis 20 Gigabyte (GB) mit Option auf den Zukauf von weiteren Datenpaketen. Das reiche locker für Vielnutzer und sogar für «digitale Nomaden», die sozusagen immer online sind, schreibt Comparis.

Im Comparis-Vergleich wurde für Vielnutzer ein Profil mit 525 Minuten Telefonieren, 210 Anrufen sowie 3 GB mobiles Internet im Monat definiert. 

Selbst «digitale Nomaden» mit einem Profil von 3'750 Minuten Telefonieren, 1'500 Anrufen sowie 30 GB mobiles Internet im Monat benötigen gemäss Comparis heutzutage kein Abo mehr.

Auch in dieser Nutzungsklasse führt ein Prepaid-Produkt die Rangliste an: Beim Sunrise Prepaid Unlimited 90 days haben Kunden für eine unlimitierte Datenmenge Kosten von bloss 40 Franken pro Monat.

Frick rät, die Netzabdeckung an den Orten zu prüfen, wo das Handy am meisten genutzt wird und entsprechend ein Produkt mit dem optimalsten Netz zu wählen. Wer etwa das Netz von Swisscom bevorzuge, profitiere unter Umständen von den deutlich günstigeren Angeboten von Wingo und Simply Mobile. Beide nutzen ebenfalls das Swisscom-Netz, machen jedoch Abstriche bei gewissen Serviceleistungen wie z.B. der Hotline.

Vorsicht, Roaming-Falle!

Häufig im Ausland reisende digitale Nomaden sollten allerdings die Finger lassen von günstigen Produkten mit einer beschränkten Datennutzung oder Flatrates für die Schweiz, warnt Comparis. Sämtliche dieser Angebote könnten ausserhalb der Schweiz horrende Kosten generieren. Wobei anzumerken ist, dass bei Überschreiten einer bestimmten Limite gestoppt wird.

Digital-Experte Jean-Claude Frick:

«Am besten fahren die Power-Nutzer mit Wingo Mobile Fair Flat. Hier bekommen die User 1 GB pro Monat in der EU / Westeuropa zum Preis von 25 bis maximal 55 Franken (je nach zusätzlicher Datennutzung im Inland). Das nächste günstige Angebot Yallo Fat für 58 Franken pro Monat beinhaltet, zusätzlich zur Flatrate in der Schweiz, 200 MB Daten pro Monat plus 60 Minuten Telefongespräche für die EU-Staaten.»

(dsc/sda/awp)

Abonniere unseren Daily Newsletter

66
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
66Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Masche 23.06.2018 12:06
    Highlight Da ich zu Hause ganz schlechten Mobilfunkempfang habe, brauche ich dort Festnetz mit WLAN. Für Unterwegs reicht mir ein Handy mit Prepaid mit Datenoption für Fr. 15 pro Monat locker. Alles mehr wäre Verschwendung.
    0 0 Melden
  • Nguruh 22.06.2018 15:27
    Highlight Woher habt ihr die Daten vom Sunrise Prepaid unlimited?

    https://www.sunrise.ch/de/privatkunden/prepaid/prepaid-unlimited.html

    Da steht CHF 2.50 / 24h, was meiner Rechnung nach 75.- pro Monat ausmacht...
    1 1 Melden
  • ReziprokparasitischerSymbiont 22.06.2018 15:11
    Highlight Ich bezahle keine 20 Franken im Monat und hab alles was ich brauche. Wenn man für grössere Downloads aufs WLAN zugreift, dann kommt man mit 1 GB pro Monat locker durch, selbst wenn man das Handy (zu) viel nutzt 🙃
    6 2 Melden
  • patnuk 22.06.2018 10:36
    Highlight 3-10 GB reichen locker für Vielnutzer, von welchem Planeten kommen diese Analysten von Comparis, oder aus welchem Jahrhundert? Mit meinem Abo hab ich noch nie horrende Kosten gehabt im Ausland, mit Prepaid aber schon.
    2 3 Melden
  • Bauer auf der Lauer 22.06.2018 09:11
    Highlight Ich verstehe das Problem nicht, ich habe ein Abo von Salt, habe alles unlimitiert in der Schweiz. Ja auch 4G ...
    und bezahle 24.90Fr./Monat
    3 4 Melden
  • EinePrieseR 22.06.2018 08:39
    Highlight Das Aldi Abo soll günstig sein? Ich bezahle Fr. 19 für 3 GB. Inkl. unbeschränkt Telefonieren und SMS in CH.
    1 3 Melden
  • Pafeld 22.06.2018 08:11
    Highlight Ich bezahle für mein französisches Abo 35€/Monat (was bereits teuer ist) und habe monatlich 30 Gbyte, die ich in der kompletten EU (+Schweiz) nutzen kann.
    Die Abzocke der Schweizer Anbieter ist gewollt und auch politisch legitimiert, da der Bund Hauptaktionär der Swisscom ist. Die überhöhten Roaminggebühren sind notwendig für die nächste USR. Was für eine Ironie, dass ausgerechnet die Bürgerlichen wegen ausbleibenden Einnahmen des Bundes nicht mit der EU zusammenarbeiten wollten und nun ihre Wähler mit hohen Roaminggebühren bestrafen.
    4 2 Melden
  • Mobile Me 22.06.2018 07:06
    Highlight Finde diese Vergleiche immer gut. Aber fehlen einige Anbieter? Ich habe seit einigen Jahren Lyca für 9.90 mit 2 gb. Und bin bei dem Preis zufrieden! Die haben auch Pakete, aber Telefonie und sms brauch ich ned gross. Deshalb nur Datenpaket für mich interessant.
    5 0 Melden
    • Tilman Fliegel 22.06.2018 08:39
      Highlight Ich hab auch Lyca für Daten auf meiner 2ten SIM 5GB für 13.90. Zum Telefonieren/SMS hab ich auf der 1ten SIM Coopmobile behalten, ist günstiger. Für Datenpakete war Coopmobile suboptimal, weil Salt. Die machen einen fixen Tag im Monat, an dem das Paket ausläuft, also keine 30Tage gültig. Dann wird das Datum auch noch schlecht kommuniziert: auf der Landingpage steht eine anderes Datum als nachher in der Bestätigungs SMS.
      Und im Ausland gibt's dann eine lokale SIM für Daten.
      3 0 Melden
  • Nanu 22.06.2018 06:51
    Highlight Finde diese Artikel sehr interessant. Die Frage ist nur, warum kommt niemand auf die Idee im Ausland ein Abo zu machen, es braucht halt etwas Erfindergeist. Bin Schweizer lebe in Sizilien und habe ein Abo von I und DE.
    DE = 400 Minuten ganz Europa, 4 GB Daten pro Monat = 9.90€, in Italien 1000 Minuten und 10 GB Daten = 9€ inkl. Europa Gespräche. WIFI zu Hause unlimitiert 15€.Service ist bei beiden, super und schnell.
    11 1 Melden
  • j0nas 21.06.2018 23:02
    Highlight Ich zahle bei Sunrise 20 Franken für mein Abo. Inbegriffen sind 150 Freiminuten und 3gb Daten.

    Mit verhandeln bekommt man immernoch die besten Deals.
    4 8 Melden
    • Threadripper 22.06.2018 07:06
      Highlight 3gb? ...
      8 1 Melden
    • j0nas 22.06.2018 12:26
      Highlight Man mag es kaum glauben aber 3gb reichen mir bei weitem. Zumal ich zu Hause und im Geschäft eh im Wlan bin.

      Immer beklagen sich alle über die hohen Mobilfunkgebühren. Statt den Mobilfunkanbietern die Stirn zu bieten und sich weigern, ein teues Abo zu bezahlen, argumentieren so viele Leute, eine Flatrate sei unbedingt nötig.

      Ich sage nicht, dass gewisse Power-User eine solche brauchen. Allerdings reichen mir und vermutlich sehr vielen anderen Menschen, die momentan viel zu viel bezahlen 3gb Daten bei weitem.

      4 0 Melden
    • ReziprokparasitischerSymbiont 22.06.2018 15:15
      Highlight Ich brauch pro Monat knapp 10GB, und über 90%davon beziehe ich über WLAN.
      Wenn man das Handy geschäftlich braucht sieht es vielleicht anders aus, aber für meine private Nutzung reichen 15 bis 20 Franken pro Monat bestens.
      2 0 Melden
  • Yoloshua 21.06.2018 19:23
    Highlight Salt. 29.-/mt alles unlimited + etwas roaming und gespräche ins ausland inklusive. Brauche bis zu 120gb im monat
    51 9 Melden
    • j0nas 21.06.2018 23:06
      Highlight Darf ich fragen wie du 120gb im Monat brauchst?

      Mit 120gb kannst du z.B. 160 Stunden Youtube in HD streamen.
      11 2 Melden
    • qolume 22.06.2018 09:58
      Highlight @j0nas, tethering und 4k Netflixen... da lässt du terabytes durch 😂
      3 1 Melden
  • zappeli 21.06.2018 18:37
    Highlight 29.95 für das Post-Abo kann irgendwie nicht sein. Jedenfalls findet sich auf der Website kein solches Angebot. Da kostet es 39.-
    http://www.das-abo.ch/de/
    27 0 Melden
  • DaveK 21.06.2018 17:52
    Highlight Für mich lohnt sich ein Flat-rate Abo. Bin bei Salt und bezahle nur CHF 29.00 und brauche bis zu 100GB Internet pro Monat.

    Anstatt W-Lan nutze ich mein Mobile Hot-Spot zu Hause.
    39 3 Melden
    • mirama 21.06.2018 19:00
      Highlight mache ich auch so. studentenabo seih dank ;)
      14 3 Melden
  • Scooby doo 21.06.2018 17:31
    Highlight Bin neu mit Wingo unterwegs,. Ca 20 GB Daten pro Monat....55fr/Monat ... Und das auf dem Swisscom Netz... Eine Hotline gibt's übrigens bei Wingo.... 😉 Dafür keine Vertragsverlängerung mit Smartphonekauf.... Ich spare 540 fr pro Jahr , bin auf dem gleichen Netz, dafür bei einer swisscom-tochtergesellschaft unter Vertrag.... Was aber viel mehr diskutiert werden muss: wieviel lassen sich Menschen ein Abo kosten, dafür geben gewisse menschen Unmengen an geld für jedes neue i-phone,Samsung etc aus.......
    27 1 Melden
  • AskLee 21.06.2018 17:26
    Highlight WINGO NEVER !!!

    Kostenpflichtiger Kundendienst, bei Problemen überlegt man sich zehn Mal ob man dort um Hilfe bittet.
    Hatte mal das Vergnügen mit dem "Support" zu sprechen, der hatte seeeehr laaaangsaaam gereeedet und ich hörte meine 1.50 pro Minute rieseln.
    Nach 15 Franken durfte ich ohne Hilfe bekommen zu haben auflegen. Da nützt günstiger Monatstarif auch nichts.
    29 40 Melden
    • Sanduuh 21.06.2018 17:56
      Highlight du telefonierst ja aber auch nicht jeden Monat mit dem Kundendienst.
      28 20 Melden
    • Scooby doo 22.06.2018 00:58
      Highlight Könntest ja auch per Mail fragen 😉
      8 6 Melden
  • rYtastiscH 21.06.2018 17:20
    Highlight Naja, ich bezahl 55.- im Monat für mein Wingo-Abo.

    Anrufe, SMS und Internet flat. Ausland brauch ich nicht, dafür hab ich eine Lebara-Sim.

    Ein Abo für Internet und TV spar ich mir, da sich mittlerweile via Hotspot selbst komplexere Spiele spielen lassen. Wer keine Extra-Wünsche hat, kommt auch mit dem gratis Zattoo-Angebot und je nach Bedarf halt einem Netflix-Abo aus.

    Dazu muss vllt noch erwähnt werden, dass ich so zwischen 250 und 300 GB Datenvolumen pro Monat verbrauche :D
    78 13 Melden
    • de_spy 21.06.2018 23:43
      Highlight this!

      die kombiangebote der grossen Player braucht es praktisch nicht.
      8 0 Melden
  • Tomtom64 21.06.2018 16:44
    Highlight Dauernd gibt es irgendwo Aktionen (aktuell beispielsweise bei Yallo), wo man Flat-Abos für 25-30 Franken ohne "fair use"-Klausel bekommt.
    24 1 Melden
  • grandvlad 21.06.2018 16:44
    Highlight UPC Mobile Europe 4000 Flat mit Internet 200 zahle ich 29.-:
    unbegrenzte Anzahl an SMS und Anrufen, innerhalb der Schweiz und EU Mitgliedstaaten & 4 GB Internetvolumen Damit kann entweder in der Schweiz oder innerhalb der EU gesurft werden.
    Läuft perfekt👍
    28 3 Melden
    • qolume 22.06.2018 10:01
      Highlight das ist bei mir bis am Mittag durch, die 4gig
      0 3 Melden
  • dontmindme 21.06.2018 16:39
    Highlight Was in diesem Artikel nicht erwähnt wird: Bis zu einem bestimmten Alter, respektive als Studierende/r sind Abos oft noch günstiger zu haben. Ich habe bei Salt für 29.- pro Monat unlimitiert Internet, Telefon und SMS (in der Schweiz), sowie pro Monat 200 MB im Ausland. Die Netzabdeckung ist nicht immer so phänomenal, aber mit dem kann ich leben.
    24 4 Melden
    • EMkaEL 21.06.2018 16:49
      Highlight Dieses Abo habe ich auch und bin weiss Gott kein Jugendlicher mehr. Mann muss einfach das richtige Angebot abwarten.. 😉
      31 2 Melden
  • Mario Conconi 21.06.2018 16:38
    Highlight Vielnutzer brauchen 3 GB mobiles Internet im Monat? Wo bin dann ich mit meinen 10-20 GB....

    Zum Glück habe ich ein Swisscom Business-Abo.
    32 54 Melden
    • Favez 21.06.2018 16:49
      Highlight Bei den digitalen Nomaden. Bei denen wird mit 30 GB gerechnet. Lies doch den Artikel oder lass es mit dem Kommentieren.
      83 6 Melden
    • Datsyuk 21.06.2018 17:32
      Highlight Wie viel bezahlst du denn?
      11 1 Melden
    • p4trick 21.06.2018 17:43
      Highlight Swisscom Business kostet je nach Grösse des Unternehmens ab CHF15-20 alles unlimitiert in der CH, roaming Pakete genau die gleichen wie private
      3 8 Melden
    • Pointer 21.06.2018 18:11
      Highlight 3 GB für Vielnutzer ist schon sehr tief angesetzt. Ich hätte das wohl zwischen 20 und 30 GB angesiedelt.
      20 6 Melden
    • Mario Conconi 22.06.2018 08:36
      Highlight @Favez: hast natürlich recht. Ich entschuldige mich dafür, war wohl nich ganz bei der Sache.
      @Datsyuk: 21.- mit theoretischen 100mbit Geschwidigkeit http://@Favrez
      0 1 Melden
  • Alcedinidae 21.06.2018 16:36
    Highlight Ich bin immer erstaunt, wie viele Leute Flatrate-Abos haben. Vor allem ältere Leute die das gar nicht brauchen. Solange ein Typ im Shop genug labert, kaufen sie das teuerste.

    Ich habe vor einem Jahr auf PrePaid gewechselt, und brauche mein Handy viel weniger. Telefonieren und SMS ist ja sowieso tot. Habe immer noch ein kleines Surf-Abo, brauche es aber viel weniger. Wenn ich im Zug sitze lese ich ein Buch oder schaue durchs Fenster. Und jetzt warte ich auch oft eine Viertelstunde oder mehr, bis ich irgendwo WLAN habe. Tut gut, weniger am Handy zu sitzen.
    41 33 Melden
    • Uranos 22.06.2018 00:45
      Highlight Ich hatte noch nie ein Handy-Abo. Bisher bin ich mit Prepaid immer gut gefahren. Ok, ich war früher nicht gerade ein Vielnutzer, aber nun habe ich internetbasierte Messenger-Apps, die ich mit Wlan nutzen kann. Wlan hab ich zuhause, im Bus und im Büro. Wenn ich einfach die 15 min Zug ohne Internet überstehe, kann ich endlos kommunizieren und surfen, ohne je einen Rappen zu bezahlen.
      6 0 Melden
  • TheManoure 21.06.2018 16:33
    Highlight Höchstes Profil 30 GB? Bin zuhause und auf der Arbeit im WLAN und trotzdem bin ich diesen Monat bereits auf 45 GB.
    63 23 Melden
    • Rainbow Pony 21.06.2018 16:46
      Highlight 45? Du streamst ja Netflix und Youporn, ja das ganze Internet kaputt!
      75 4 Melden
    • Scaros_2 21.06.2018 16:48
      Highlight Normal.

      Gemäss meiner internen statistik bin ich derzeit bei 0.87 GB pro tag
      13 4 Melden
  • Philu 21.06.2018 16:29
    Highlight Ich bezahle auch viel weniger. 16 Franken monatlich für Flat Inland Telefonieren und Surfen. Roaming 2 GB in Westeuropa und Nordamerika monatlich inkl. und Flat telefonieren in diesen Ländern auch für Anrufen in diese Länder und aus diesen Länder in die Schweiz. Gratis 2. Daten-Simkarte für ein Tablet bei Sunrise, dank einer Kombi von Spezialangebot und Rabatt
    4 8 Melden
    • MaxHeiri 21.06.2018 18:03
      Highlight Bei welchem Anbieter bist du mit welchem Abo?
      12 0 Melden
  • birdiee 21.06.2018 16:28
    Highlight Vielnutzer und dann 3 GB Daten verwenden scheint mir doch etwas gegensätzlich...
    Aber hier wird ja immer mit "normalen" Preisen gerechnet. Salt bekommt man ja praktisch dauernd für 50% günstiger und auch bei UPC und Sunrise gibts immer mal wieder Aktionen...
    18 4 Melden
  • Benny goodman 21.06.2018 16:24
    Highlight Ich finde meine 69 im monat für alles unlimitiert ziemlich gerechtfertigt. Da kommt mir kein prepaid günstiger
    7 21 Melden
    • fadnincx 21.06.2018 16:46
      Highlight Mit prepaid nicht, aber mit anderen Abos -> z. B. Salt gibt es relativ oft alles unlimitiert und noch etwas Roaming dazu für den halben Preis
      16 6 Melden
  • fadnincx 21.06.2018 16:23
    Highlight Und in welche Kategorie falle ich mit in diesem Monat (seit dem 10.6) bereits 0 Minuten telefoniert, 0 SMS gesendet und rund 40 GB mobile Daten? Letzten Monate ähnlich.

    Da bin ich bei Salt unlimitiert mit 29.-/Monat Aktion wohl nicht so schlecht...
    25 3 Melden
  • Triumvir 21.06.2018 16:16
    Highlight Alles total mies: beinahe unschlagbar ist mein aktuelles Abo bei Sunrise: Ich habe derzeit - dank Verhandlungsgeschick und Treuerabatt ->10 GB 4G Daten für monatlich CHF 15.00... noch Fragen :-P
    9 17 Melden
    • G.Oreb 21.06.2018 16:30
      Highlight Ich hab auch ordentlich gemotzt, nachdem ich bemerkt habe dass Liechtenstein (nur) bei Sunrise nicht im Abo enthalten ist. Jetzt habe ich ein Alles-Unbegrenzt Abo für CH&Lie, FR, IT, AU und DE für 45.- im Monat. Da ich wegen der Hotspotfunktion & Spotify über 30GB im Monat brauch, bin ich ziemlich glücklich damit, in allen umliegenden Ländern unbegrenzt zu surfen :)
      Die Goldene Regel ist sturbleiben. Und allenfalls sagen dann müsse man leider kündigen. Gibts dann immer eine Möglichkeit, plötzlich gehts doch.
      12 3 Melden
  • Scaros_2 21.06.2018 16:06
    Highlight Diese ganzen Bewertungen sind doch für die Katz. Ich finde jedes mal ein paar Variablen oder Parameter, die nicht meinem Profil entsprechen und somit das Ganze nur eine ungenaue Angabe ist.

    Warum schafft es kein Anbieter einen Konfigurator zu programmieren, in welchem ich z.B. die Daten meiner Nutzung über 6 Monate eingeben kann und die mir es dann sagen?

    Aber es sei noch gesagt. Mit einem Prepaid hast du nicht immer 4G garantiert.
    107 13 Melden
    • p4trick 21.06.2018 16:25
      Highlight Doch du hast mit jedem Prepaid 4G garantiert! 4G ist die Verbindung und hat nichts mit Speed zu tun.
      5 29 Melden
    • Scaros_2 21.06.2018 16:43
      Highlight 4G wäre die technologie um zu klugscheissen.

      Aber ein Laie assoziiert 4/3g oder edge mit der geschwindigkeit.,..
      12 2 Melden
    • capture 21.06.2018 18:05
      Highlight @p4trick: wir haben m-budget prepaid sim-karten bestellt für Tests mit 4G/2G Modulen -> einbuchen via 4G verweigert. Es gibt durchaus auch Technologielimitierungen (warum auch immer).
      14 0 Melden
    • Trasher2 21.06.2018 22:21
      Highlight Dschungelkompass hat ne App, welche dein Verhalten der letzten Wochen oder Monate auswertet und dir das geeignete Abo vorschlägt.
      8 1 Melden
    • p4trick 21.06.2018 22:56
      Highlight @capture ich dachte das war Bei mbudget bis vor 4 Jahren der Fall und mit neuen prepaids nicht mehr.. naja anscheinend nicht.
      0 1 Melden
    • Scaros_2 21.06.2018 22:58
      Highlight Ah danke

      gerade einmal gemacht. Mir werden Angebote gezeigt die keinen Sinn machen. Ich könnte bei der Swisscom auf das nächst tiefere gehen oder aber Abos im 70 Fr. bereich bei der Swisscom etc. nehmen.

      Sry aber, wegen einsparrung von rund 20 Fr. pro Monat oder 240 Fr. im Jahr wechsle ich sicher nicht zu einem Abo dass dann 24 Monate bindung hat.

      alles gut und recht mit diesen Pseudoglauben man spare. Aber in der Langzeitperspektive zahlst du trotzdem oben drauf
      2 2 Melden
    • Trasher2 22.06.2018 06:41
      Highlight 20 Stutz Einsparungen sind 22,2%!
      Beinahe ein Viertel.
      Das wärs mir wert einen Wechsel zu überlegen.
      Wohl nicht zu jedem Anbieter und nicht zu jeder Bedingung, aber überlegen würde ich mir es.
      6 0 Melden
    • Bosshard Matthias 22.06.2018 07:18
      Highlight Da haben wir wieder den Denkfehler, erstens gibt es die Möglichkeit, z.b Swisscom Cockpit oder SMS an 444 mit Text "Status" und schon gibt es ein SMS mit dem Monatsstatus und zweitens wen du mit einem kleineren Abo im Jahr 600 Sfr. weniger bezahlst, kannst du in deinen spitzen Monaten damit locker ein Datenpaket dazu kaufen und sparst immer noch hunderte Franken. Genau das ist es was die Leute nicht können, nämlich rechnen, sehe das als Fleet Manger für eine Firma jeden Tag. Mein Tipp rechnet Abos immer auf das Jahr.
      2 0 Melden
    • Scaros_2 22.06.2018 08:11
      Highlight Ja aber dann muss ich extra immer drandenken. Ich muss es „managen“ - achten, hier was kaufen, da was kaufen oder aber mal mich mit 3g oder edge herumschlagen weil man im kleingedruckten auf Seite 37373 es nicht gelesen hat.

      Schau, ich kann es mir leisten und es ist mein Luxus, dass ich bei der Swisscom dauerhaft und ohne restriktionen 4g auf dem smartphone habe und nirgends probleme habe und mich nicht mit SMS 444 um status bullshit kümmern muss.

      Man muss schon genug managen, da muss so was nicht auch noch sein. Aber bitte. Wer das gerne macht, macht ruhig.
      4 1 Melden
    • Masche 22.06.2018 11:56
      Highlight Warum sollte mit einem Prepaid nicht immer 4G garantiert sein?
      0 0 Melden
  • bcZcity 21.06.2018 16:04
    Highlight Am meisten spart man doch so oder so mit Kombi-Abos, also wo man alles von einem Anbieter hat. Als Beispiel (Nicht als Werbung) ich bin bei UPC, habe das schnellste Internet für 99.- CHF, dazu konnte ich ein Handy Abo mit unbegrenzt Telefonieren (CH), 10 GB Daten mit 4G Speed und (Wer es noch braucht) unbegrenzten SMS für nur 10.- CHF lösen. So günstig komme ich mit keinem Anbieter oder Prepaid Abo und einen Internet-Anschluss will ich ja so oder so haben.

    Ähnliche Aktionen gibt es so viel ich weiss auch bei Sunrise und Salt, Swisscom weiss ich nicht, die sind aber sicher auch dann noch teurer.
    10 16 Melden
    • p4trick 21.06.2018 16:23
      Highlight Du zahlst für Internet ja schon zu viel. Init7 CHF 65 pro Monat, also zahlst du für Mobile auch 35+10 also 45.
      11 4 Melden
    • bcZcity 21.06.2018 16:39
      Highlight Hatte vorher Init7, war super. Aber da ich aus der Stadt weggezogen bin, habe ich nur die Wahl zwischen lahmen Kupfer oder eben Kabel. Wenn kein Glasfaser vorhanden, ist es noch immer das schnellste.
      11 0 Melden

Darum zahlst du bei Swisscom und UPC bald zu viel, wenn du diesen Brief nicht liest

Wie erhöht man den Umsatz mit Kunden, die sich bewusst für ein langsames, aber günstiges Internet-Abo entschieden haben? Die grossen Schweizer Internet-Provider kennen den Trick – und so wehrst du dich dagegen.

Swisscom, UPC und Sunrise wissen, wie sie die Zitrone auspressen: Sie beglücken ihre Kunden ungefragt mit mehr Internet-Bandbreite und erhöhen gleichzeitig den Abopreis.

Das Upgrade auf ein teureres Abo tritt bei allen drei Anbietern automatisch in Kraft. Es sei denn, man wehrt sich.

Das Vorgehen der Provider kommt bei Betroffenen schlecht an:

Das Problem: Viele Kunden dürften das per Brief oder E-Mail angekündigte Abo-Upgrade gar nicht bemerkt haben, weil vermeintliche Werbesendungen meist …

Artikel lesen