DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Russische Amateur-Hockeyliga

Abgekartetes Spiel? Putin gewinnt auf dem Eis 21:4 und erzielt 11 Tore

11.05.2014, 16:14

Wladimir Putin hat am Samstag im Bolschoi-Eispalast zu Sotschi eine Partie Eishockey gespielt. Es handelte sich um ein Spiel in der Amateur-Liga, die er selbst 2011 ins Leben gerufen hatte.

Video: Youtube/ITN

Nach dem Spiel, das sein Team 21:4 gewann, sagte er: «Hier gibt es keine Gewinner oder Verlierer. Dies ist ein Freundschaftsspiel. Es ist eine Show und alle haben Spass gehabt.»

Manche haben offenbar mehr Spass gehabt als andere: Putin steuerte höchstpersönlich 11 Treffer zum Sieg bei. (kri)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Für jeden Spieler ein eigenes Zimmer: So lebt die Schweizer Nati in der Hockey-Blase

Am Freitag beginnt die Eishockey-Weltmeisterschaft in Riga. Für die Schweizer Nationalmannschaft und die anderen Teams gelten äusserst strikte Regeln.

Die wichtigste Frage kann immer noch nicht beantwortet werden: Dürfen Fans in Riga (21. Mai bis 6. Juni) in die beiden Stadien? René Fasel ist als Präsident des Internationalen Eishockeyverbandes (IIHF) der oberste Schirmherr dieser Titelkämpfe. Seit Tagen versucht er, diese Frage mit dem organisierenden lettischen Verband und der lettischen Regierung zu klären.

«Eigentlich hätten wir die Antwort schon bekommen sollen», sagt Fasel. «Aber es gibt nach wie vor keine Klarheit. Wir gehen davon …

Artikel lesen
Link zum Artikel