Eishockey
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Russische Amateur-Hockeyliga

Abgekartetes Spiel? Putin gewinnt auf dem Eis 21:4 und erzielt 11 Tore

Wladimir Putin hat am Samstag im Bolschoi-Eispalast zu Sotschi eine Partie Eishockey gespielt. Es handelte sich um ein Spiel in der Amateur-Liga, die er selbst 2011 ins Leben gerufen hatte.

Video: Youtube/ITN

Nach dem Spiel, das sein Team 21:4 gewann, sagte er: «Hier gibt es keine Gewinner oder Verlierer. Dies ist ein Freundschaftsspiel. Es ist eine Show und alle haben Spass gehabt.»

Manche haben offenbar mehr Spass gehabt als andere: Putin steuerte höchstpersönlich 11 Treffer zum Sieg bei. (kri)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schlusslicht Rapperswil schlägt Leader Biel – Davos verliert erneut

Das Topduo Biel und Bern erlitt in der National League überraschende Niederlagen. Die Seeländer verloren beim Tabellenletzten Rapperswil-Jona Lakers 4:5 n.V., Bern unterlag Ambri-Piotta 2:3 n.P.

– Ambri-Piotta verblüffte mit einem 3:2-Sieg in Bern nach Penaltyschiessen. Das Siegtor in der Endausmarchung realisierte ausgerechnet Marco Müller, der vor eineinhalb Jahren vom SCB in die Leventina gewechselt war.

– Die Gäste hatten ihre zwei Tore in der regulären Spielzeit durch Johnny Kneubühler und Bryan Lerg aus nur neun Abschlüssen realisiert. Die Leventiner schafften damit den ersten Erfolg gegen Bern seit einem 6:3-Heimerfolg am 29. November 2016. Sie beendeten eine …

Artikel lesen
Link to Article