Gesellschaft & Politik
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Indien vs. Pakistan

Wieder Kämpfe in Kaschmir – Tausende auf der Flucht



In der zwischen Indien und Pakistan seit Jahrzehnten umstrittenen Region Kaschmir sind heftige Kämpfe ausgebrochen. Rund 6000 Zivilisten aus dem indischen Teil Kaschmirs seien seit Montagabend auf der Flucht, weil sich die Kämpfe auf deren Wohngebiete ausgedehnt hätten, sagte ein Vertreter der Region Jammu. Zu Beginn der Auseinandersetzungen in der vergangenen Woche hätten bereits 4000 Menschen ihre Heimatorte verlassen.

Indian policemen patrol a street deserted following a strike called by separatists during the fourth phase polling of the Jammu and Kashmir state elections in Srinagar, Indian controlled Kashmir, Sunday, Dec. 14, 2014. The elections are being held in five stages to allow government forces to better guard against any violence or anti-India protests. Results are due Dec. 23. (AP Photo//Dar Yasin)

Wie gespannt die Stimmung in Kaschmir nach wie vor ist, zeigen diese Bilder vom vergangenen Monat: Vor den dortigen Wahlen am 14. Dezember standen die Sicherheitsbehörden unter Hochspannung. bild: AP

Die Spannungen zwischen Indien und Pakistan, die beide Atomwaffen besitzen, haben seit der Absage von Friedensgesprächen durch den indischen Ministerpräsidenten Narendra Modi im August stark zugenommen. Im Oktober begannen die ersten Scharmützel an der Grenze. In der vergangenen Woche kamen mindestens zehn indische und pakistanische Soldaten sowie Zivilisten ums Leben.

Kashmiri women supporters of Indian Prime Minister Narendra Modi, await Modi's arrival during a campaign rally ahead of local elections in Srinagar, Indian controlled Kashmir, Monday, Dec. 8, 2014. Modi was in Kashmir Monday for the third time in a month campaigning heavily in hopes of helping his Hindu nationalist Bharatiya Janata Party win a first-ever majority in India's only Muslim-majority state, where rebels have been fighting against Indian rule since 1989.  (AP Photo/Mukhtar Khan)

Bilder von Wahlkundgebungen in Kaschmir im Dezember. Bild: AP

Ein Augenzeuge sprach von einer kriegsähnlichen Situation. «Wir sind gerade noch so entkommen», sagte der 54-jährige Sham Kumar aus dem Dorf Sherpur der Nachrichtenagentur Reuters. Die pakistanischen Truppen setzten Waffen mit grosser Reichweite ein. Nach Angaben indischer Grenzschützer kam es auch am Dienstag zu Schusswechseln.

Indien und Pakistan führten bereits zwei Kriege um die vor allem von Muslimen bewohnte Region Kaschmir. 

epa04527459 Supporters of Jammu and Kashmir Liberation Front (JKLF) shout anti election slogans around a burning tire during a protest in the Maisuma area of Srinagar, the summer capital of Indian Kashmir, 13 December 2014. The JKLF is a fiercely nationalistic organisation advocating independence for the whole of Kashmir from Pakistani and Indian rule and opposes the onoing elections in Indian Kashmir, the forth phase of which takes place on 14 December 2014.  EPA/FAROOQ KHAN

Bild: EPA

(sda/reu/phi)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Alt Bundesrat Leuenberger gesteht Lüge bei Lösegeldern für Geiseln

Der frühere Bundesrat hat laut Angaben seines ehemaligen Mitglieds Moritz Leuenberger bei Lösegeldzahlungen für Geiseln nicht die Wahrheit gesagt. «Kommt eine Geisel frei, ist wohl meist bezahlt worden», sagte der 74-Jährige Alt Bundesrat der «NZZ am Sonntag».

«Aber da steht nicht ‹Lösegeld› auf dem Einzahlungsschein, sondern da werden irgendwo Spesen abgebucht», sagte der Jurist und SP-Politiker. Er war von 1995 bis 2010 Mitglied der Schweizer Regierung, zweimal Bundespräsident und stand …

Artikel lesen
Link zum Artikel