DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kampf um Terror-Vorherrschaft

Al-Kaida gründet Ableger in Indien und will dort ein Kalifat installieren



FILE - This July 27, 2011 image from a web posting by al-Qaida's media arm, as-Sahab, provided by IntelCenter, shows al-Qaida'a new leader Ayman al-Zawahiri. The Egyptian cleric took over the organization after Osama bin Laden's killing last year by U.S. Navy SEALs. Presumed hiding in Pakistan, Zawahiri has released a near-record number of propaganda videos since the bin Laden raid, exhorting followers to violence. (AP Photo/IntelCenter, File)  THE ASSOCIATED PRESS HAS NO WAY OF INDEPENDENTLY VERIFYING THE CONTENT, LOCATION OR DATE OF THIS PICTURE.

Al-Kaida-Chef al-Zawahiri gehört zu den meistgesuchten Terroristen weltweit - auf seinen Kopf ist eine Belohnung von 25 Millionen US-Dollar ausgesetzt. Bild: AP IntelCenter

Man habe auf dem indischen Subkontinent einen Ableger, eine neue Filiale gegründet: Mit diesen Worten hat sich Al-Kaida-Chef Ayman al-Zawahiri in einer Videobotschaft an die Weltöffentlichkeit gewendet.

Ziel des Ausbreitung sei, auf Teilen des Gebiets Indiens, in Burma und in Bangladesch ein Kalifat zu installieren, so Zawahiri weiter - ohne weitere Details zu nennen. Wohl nimmt er sich die Terrormiliz IS zum Vorbild, die Ende Juni in Teilen Syriens und des Irak ein Kalifat ausgerufen hat.

Das Video war vom US-Unternehmen Site gefunden worden, dass auf die Überwachung dschihadistischer Webseiten spezialisiert ist. (afp/tat)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Aufstieg und Fall des «IS» – die Geschichte der Terrormiliz in 5 Akten

Mehr als vier Jahre dauerte der Krieg gegen den «IS». Diese Woche vermeldeten kurdische und US-amerikanische Streitkräfte die territoriale Niederlage des «IS». Der Krieg ist vorerst beendet, aber der «IS» nicht besiegt.

Die Gründung des «Islamischen Staates», oder Daesh, wie die Terrorgruppe im arabischen Sprachraum genannt wird, datiert auf den 8. April 2013. Die Wurzeln der Bewegung reichen aber weiter zurück: Bereits ab 2003 war die sunnitisch-salafistische Gruppierung als «Al-Kaida im Irak» tätig.

Der «moderne» «IS» rekrutierte sich weitgehend aus Al-Kaida-nahen Kämpfern, später verleibte er sich die rivalisierende Terrorgruppe Jabhat al-Nusra ein. Die Führungsriege setzte sich aus Al-Kaida-Kämpfern …

Artikel lesen
Link zum Artikel