DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

121 Bussen in knapp zwei Jahren

Sophia Thomalla muss – schon wieder – ihren Führerausweis abgeben 



Simone Tomalla, left, and her daughter Sophia Thomalla arrive for the German music award Echo ceremony in Berlin, Germany, Thursday, March 21, 2013. (AP Photo/Gero Breloer)

Sophia Thomalla (rechts) mit Mutter Simone. Bild: AP

Sophia Thomalla braucht in nächster Zeit einen Chauffeur: Die 25-Jährige muss ihren Führerausweis abgeben, weil sie ohne Führerausweis unterwegs war. Wie das geht? Die Schauspielerin war in eine Polizeikontrolle geraten: Die Beamten stellten fest, dass sie eigentlich gar keinen Führerausweis haben dürfte, also quasi ohne Lizenz gefahren ist.

Zuvor war Thomalla per Post über ein Fahrverbot wegen Geschwindigkeitsüberschreitung informiert worden, doch die Dame hatte den Brief nicht geöffnet und deshalb nichts von der Beschränkung gewusst, berichtet Bild. Nun muss die Aktrice satte 9000 Euro Strafe zahlen und darf sich bis 2015 nicht hinters Lenkrad setzen. 

Die Strafe fiel auch so hoch aus, weil die Deutsche in knapp zwei Jahren 121 Bussen zusammengesammelt hatte, davon 90 wegen falschen Parkierens. Die Tochter von «Tatort»-Kommissarin Simone Thomalla zeigte sich einsichtig. «Strafe muss sein. Tut weh – aber das war das letzte Mal», sagte sie laut «Bild».

(phi)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

Was Kate Winslet Freches tat, als sie von der Nacktszene in «Titanic» erfuhr

Heute gibt's ein fesches kleines Anekdötchen vom «Titanic»-Set. 22 Jahre ist es her, dass wir alle weinend im Kino sassen und dabei zusahen, wie Rose ihren Jack an den dunklen, eisig kalten Nordatlantik verlor.

Und wir alle erinnern uns an die Mutter aller Szenen.

Nein, nicht die.

Die andere. Die noch nacktere.

Nachdem nämlich Kate Winslet besagte Szene gelesen hatte und wusste, dass sie in diesem unsagbar teuren Film vollends enthüllt vor Leonardo DiCaprio wird herumliegen müssen, beschloss …

Artikel lesen
Link zum Artikel