Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Titanic» ärgert «Blick»

Ein Aufreger für die Ewigkeit



Bild

Déjà-vu: 2012 sah «Blick»  Heidi am Galgen (screenshot), der aktuelle Artikel heisst «Kauft nicht bei Schweizern». 

Der heutige watson-Kolumnist Leo Fischer war früher Chefredaktor der «Titanic». 2012 hat er sich in dieser Funktion im Juni 2012 die Schweiz vorgeknöpft, weil nicht alle Deutschen hierzulande wohlkgelitten sind. Nun holt die Satire-Zeitschrift das Spassstück wegen der Abstimmung wieder hervor. «Blick» kann darüber gar nicht lachen. «‹Titanic› packt wieder die Nazi-Keule aus», mosert das Blatt. Die logische Antwort: ein Empörungsartikel – wie schon 2012. Konserven muss man eben mit Konserven bekämpfen.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kunis-Kutcher

It's a Girl! Vielleicht

Noch ist nicht bestätigt, ob die Schauspielerin Mila Kunis überhaupt schwanger ist. Und schon wird darüber spekuliert, welches Geschlecht das Baby von ihr und Ashton Kutcher haben könnte. Laut der Huffington Post sollen mehrere Insider dem Magazin «Us Weekly» bestätigt haben, dass es sich um ein Mädchen handelt.

(lue)

Artikel lesen
Link zum Artikel