International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
In Dänemark kündigt sich ein Regierungswechsel an. Die Sozialdemokraten um ihre Vorsitzende Mette Frederiksen (m) sind bei der Parlamentswahl am Mittwoch nach ersten Prognosen die stärkste Kraft geworden.

In Dänemark kündigt sich ein Regierungswechsel an. Die Sozialdemokraten um ihre Vorsitzende Mette Frederiksen sind bei der Parlamentswahl am Mittwoch nach ersten Prognosen die stärkste Kraft geworden. Bild: EPA RITZAU SCANPIX

Sozialdemokraten bei Wahl in Dänemark vorn – starke Verluste für Rechtspopulisten



In Dänemark zeichnet sich ein Regierungswechsel ab: Aus den Parlamentswahlen am Mittwoch gingen die oppositionellen Sozialdemokraten als stärkste Kraft hervor, während das rechte Lager massiv Stimmen verlor, wie Prognosen der Fernsehsender DR und TV2 ergaben.

Demnach lagen die Sozialdemokraten unter ihrer Vorsitzenden Mette Frederiksen bei 25.3 Prozent beziehungsweise 25.9 Prozent der Stimmen. Gemeinsam mit Parteien des linken Lagers und von Mitte-Links kämen sie demnach auf eine absolute Mehrheit von 90 der 179 Sitze im Parlament.

Bereits im Wahlkampf hatte sich die Wechselstimmung angekündigt. Dominierendes Thema im Wahlkampf war neben der Einwanderungspolitik und der Weiterentwicklung des Sozialstaats vor allem der Klimaschutz.

Laut den Nachwahlbefragungen der beiden Sender kommt die Sozialistische Volkspartei, die sich vor allem für grüne Themen einsetzte, auf 7.4 beziehungsweise 8.3 Prozent der Stimmen und könnte damit ihre Mandate verdoppeln.

Starke Verluste für Rechtspopulisten

Starke Stimmenverluste musste hingegen die rechtspopulistische Dänische Volkspartei hinnehmen. Sie käme demnach nur noch auf 18 Mandate und hätte damit weniger als die Hälfte ihrer bisher 37 Mandate.

Danish Prime Minister Lars Loekke Rasmussen from the Liberal Party faces the media after casting his vote in Copenhagen, Denmark, Wednesday June 5, 2019, during parliamentary elections. (Mads Claus Rasmussen / Ritzau Scanpix via AP)

Muss sein Amt wohl abgeben: Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen. Bild: AP/Ritzau Scanpix

Sie unterstützte die bisherige Minderheitsregierung von Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen von der Liberalen Partei, die leicht auf rund 21 Prozent zulegen konnte. Rasmussens Partei war in den vergangenen 18 Jahren 14 Jahre lang an der Regierung.

Seit 2001 nahm die rechspopulistische Volkspartei mit ihren migrationsfeindlichen Themen eine Schlüsselposition in der dänischen Politik ein. Inzwischen wird ihr Kurs praktisch von allen Parteien geteilt, einschliesslich der Sozialdemokraten. (sda/dpa/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

3
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

41
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

14
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

14
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

7
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

3
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

41
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

14
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

14
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

7
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Der Soziale 06.06.2019 07:25
    Highlight Highlight Hoffentlich legen die Sozialdemokraten im Herbst bei uns auch massiv zu.
    Es sind zu viele Rechte im Parlament.
  • elias776 06.06.2019 00:08
    Highlight Highlight yeah 🌹
  • der nörgler 05.06.2019 23:56
    Highlight Highlight Wer jetzt jubelt sollte den letzten Satz nochmals lesen.... Fremdenfeindliche Sozialdemokratie 🤔
    • Ass 06.06.2019 17:51
      Highlight Highlight Die Frage ist auch immer was das bedeutet. Man kann z.B. sagen wir wollen möglichst keine Ausländer und dann Massnahmen ergreifen das sie auch nicht kommen. Z.B. bei uns gegen Ausländer sein aber billige Arbeitskräfte sind immer willkommen oder Waffen exportieren.....
  • seepost 05.06.2019 22:55
    Highlight Highlight Wow, seit 2001 Jahren! 😅😉

Heftige Zusammenstösse vor Parlament in Ecuadors Hauptstadt Quito

Vor dem Parlament in Ecuadors Hauptstadt Quito haben sich Regierungsgegner und die Polizei am Dienstag (Ortszeit) erneut gewaltsame Auseinandersetzungen geliefert. Hunderte Demonstranten versuchten, die Polizeiabsperrung vor dem Gebäude zu durchbrechen.

Viele von ihnen waren maskiert und warfen Steine auf die Einsatzkräfte. Die Polizei setzte Tränengas ein. Bereits am Montag hatten Demonstranten versucht, das Parlamentsgebäude zu stürmen.

Ecuadors Präsident Lenín Moreno verhängte angesichts der …

Artikel lesen
Link zum Artikel