wechselnd bewölkt
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International

Messerstecherei in britischer Kirche - Polizei: Keine Terrorattacke

Messerstecherei in britischer Kirche – Polizei: Keine Terrorattacke

10.09.2017, 17:3110.09.2017, 17:42

Ein 46-Jähriger hat am Sonntag während eines Gottesdienstes in Birmingham mit einem langen Messer auf einen Mann eingestochen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kennen sich Täter und das 33-jährige Opfer; es hat sich um eine gezielte Tat gehandelt.

Mehrere Gläubige überwältigten den Täter in der Kirche. Zwei weitere Menschen erlitten dabei leichte Verletzungen, wie die Polizei von West Midlands der Nachrichtenagentur DPA auf Anfrage bestätigte. Auch das 33-jährige Opfer ist in einem stabilen Zustand.

Die Polizei schloss eine Terrorattacke aus. Pfarrer Kevin Hutchison berichtete britischen Medien, dass der Täter mitten im Gottesdienst mit dem langen Küchenmesser in die Kirche gestürmt sei. Etwa 150 Menschen hätten sich in dem Gotteshaus in der englischen Stadt aufgehalten. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Wagner-Miliz schickt EU Vorschlaghammer – aber deren Antwort sitzt
Der Chef der brutalen Wagner-Gruppe schickt der EU in einer provokanten Aktion einen blutigen Vorschlaghammer – der estnische Aussenminister kontert prompt.

Der Chef der russischen Söldnergruppe «Wagner» Jewgeni Prigoschin soll dem Europäischen Parlament einen blutigen Vorschlaghammer geschickt haben lassen. Das berichteten mehrere Medien und teilten ein Video, das die Provokation zeigen soll.

Zur Story