bedeckt10°
DE | FR
International
Deutschland

«Literalvideos» sind das lustigste, was das Internet momentan zu bieten hat

Bild

«Literal Videos» sind das Lustigste, was das Internet momentan zu bieten hat

11.05.2017, 08:5511.05.2017, 09:48
nico Franzoni
Mehr «International»

«Literal Videos» sind in Deutschland der letzte Schrei. Das Prinzip ist simpel. Die Song-Lyrics werden kurzerhand umgetextet und zwar auf das was im Video gerade passiert.  Luksan Wunder hat diese Methode aufs Äusserste perfektioniert und interpretiert Deutschlands populärste Hip-Hop-Videos neu. Sowohl der Rap, sowie die Nachahmung der Stimme stehen dem Original in nichts nach. Selbst den Interpreten scheinen die humoristischen Interpretationen zu gefallen – Auf jeden Fall werden sie tausendfach geteilt. 

Bonez MC & Raf Camora «Palmen aus Plastik»

Und so tönt das Original

CRO «Easy»

Praktisch identisch ;)

Marteria «Kids»

Die Version von Marteria

Jan Böhmermann «POL1Z1STENS0HN »

Böhmermanns Clip ist auch nicht ganz ernst gemeint

Die Idee kommt jedoch nicht aus Deutschland. Das erste «Literal Video» wurde von einem Amerikaner bereits 2008 zum «A-ha» Song «Take on Me» veröffentlicht.

Wenn alte Gemälde Realität werden

1 / 22
Wenn alte Gemälde Realität werden
Die Künstlerin Inge Prader hat Gustav Klimts Werke anlässlich des Life-Balls mit echten Menschen nachgestellt. Q: Life Ball/© Inge Prader
quelle: inge prader
Auf Facebook teilenAuf X teilen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6
Eurovision Song Contest: Handelt Israel-Beitrag vom Hamas-Terror?
Laut ESC-Regularien dürfen Musikbeiträge im Wettbewerb nicht politisch sein. Kritiker meinen, der Song von Eden Golan breche diese Regel.

Aktuell prüft der Eurovision-Veranstalter, die European Broadcast Union (EBU), ob der israelische Beitrag eine zu politische Botschaft für den Eurovision Song Contest enthält. Im Song «October Rain» von Sängerin Eden Golan werde das Massaker der Hamas in Israel thematisiert, berichteten internationale Medien, nachdem ihnen der Text zugespielt worden war.

Zur Story