International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die Attacke soll in der Disco «Megapark» stattgefunden haben.

Nazi-Attacke am Ballermann? Deutsche verprügeln Türsteher auf Mallorca



Zwei junge Deutsche sollen am Samstag einen senegalesischen Türsteher der Disko Megapark auf Mallorca ins Krankenhaus geprügelt haben. Laut Medienberichten scheint ein rassistischer Hintergrund wahrscheinlich: Auf den Handys der mutmasslichen Täter habe die Polizei Fotos mit eindeutigem Nazi-Bezug gefunden.

Das berichtet die balearische Regionalzeitung «Ultima Hora». Der Angriff auf den Megapark-Mitarbeiter habe am Samstagabend gegen 21:30 Uhr an der Disko in Playa de Palma stattgefunden. Die deutschsprachige «Mallorca Zeitung» berichtet, die Polizei habe zwei Deutsche im Alter von 20 und 21 Jahren festgenommen. Bei ihnen hätten die Beamten Mundschutze gefunden, wie sie im Kampfsport verwendet werden. Auf ihren Handys seien ausserdem zahlreiche Fotos unter anderem von Hakenkreuzen und Ku-Klux-Klan-Motiven gefunden worden.

Touristen reagieren mit «Nazis raus»-Rufen

Bei den Beiden handele es sich nach ersten Informationen um «radikale Fussballfans» aus Leipzig, so die Zeitung. Andere Touristen sollen mit «Nazis, Ultras raus hier!»-Rufen auf die Schläger reagiert haben, berichtet «Ultima Hora».

Gegen die beiden Angreifer ermittle nun eine Mordkommission. Laut Informationen der «Bild» sitzen sie derzeit in Untersuchungshaft, ein Schnellrichter habe es abgelehnt, sie gegen eine Kaution freizulassen. Der Türsteher habe einen Nasen- und Jochbeinbruch und einer schwere Rückenmarksverletzung erlitten und müsse notoperiert werden, so «Bild» unter Berufung auf den Megapark.

(watson.de)

Sieg Fail: So doof sind Nazis

Rechtsextreme in Chemnitz bedrohen Journalisten

Play Icon

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • BlackBooks 11.06.2019 00:33
    Highlight Highlight Malle ist ja schliesslich deutsches Hoheitsgebiet, da darf man dem Ausländer gerne mal zeigen, wie der Arier schlägt!
  • Nelson Muntz 11.06.2019 00:15
    Highlight Highlight Zu dumm zu merken, dass sie in Spanien selber Ausländer sind. Typisch Ossinazis. Dem unschuldigem Opfer wünsche ich herzlichst gute Besserung!
  • Cosmopolitikus 10.06.2019 22:40
    Highlight Highlight Is ja mal wieder typisch! Gegen alles und jeden sein und dann auf Malle den dicken Max markieren. Menschheit mir graut vor dir...
  • Unicron 10.06.2019 22:40
    Highlight Highlight Omg, schwere Rückenmarksverletzung klingt ja mal gar nicht gut... hoffentlich bleiben da keine Schäden zurück.
  • Glücksbringer 10.06.2019 21:36
    Highlight Highlight Wahrscheinlich sind sie von der gleichen S..bande, die auf dem Flug von Berlin nach Mallorca Nazilieder grölten:
    Play Icon
  • DomKi 10.06.2019 21:26
    Highlight Highlight Hier in Spanien muss man verstehen, dass das Nazi raus schnell gezückt wird. Eigentlich alles was nicht grün, sozialistisch und kommunistisch ist wird in solchen Fällen als Nazi angetan. Spanier machen keinen so einen feinen Unterschied wie der deutsche Sprachraum
    • Freckle 11.06.2019 07:56
      Highlight Highlight Auf ihren Handys wurde nationalsozialistisches und rassistisches Bildmaterial gefunden. Wie würdest du solche Typen denn bezeichnen? Das sind Nazis!
    • Max Dick 11.06.2019 10:40
      Highlight Highlight Als ob es im Megapark irgendwelche Spanier hätte. Aber ja, man geht ja nicht unbedingt aufgrund der Nazi-Raus Rufe davon aus, dass es eine rassistisch motivierte Attacke war, sondern aufgrund der übrigen Fakts. Bewiesen ist natürlich nichts, das liegt dann am Gericht, das zu entscheiden.
    • El Vals del Obrero 11.06.2019 10:57
      Highlight Highlight Spanien "grün, sozialistisch und kommunistisch"?

      Franco und Co. (und nun PP, Vox etc) vergessen?

      Ein Unterschied zum deutschen Sprachraum ist eher, dass die faschistische Vergangenheit deutlich weniger aufgearbeitet wurde (was die hiesigen Nazis sicher toll finden).
  • Fly Boy Tschoko 10.06.2019 21:04
    Highlight Highlight Und dann heisst es wieder wenn Nazis demonstrieren es ist alles okay solang sie nur ihren Müll wegräumen und der Verkehr nicht gestört wird. Meinungsvielfalt. Ich könnte kotzen.
  • PDO161 10.06.2019 20:55
    Highlight Highlight Sich den rest vom jahr aufregen, dass die ausländer sich hier nicht benehmen können.
  • Freckle 10.06.2019 19:54
    Highlight Highlight Das macht traurig und wütend und ich schäme mich für meine Landsleute... ☹️ Haben diese Ottos nichts aus der Geschichte gelernt?! Hoffentlich geht es dem Opfer bald besser! 🙏🏻
  • Zanzibar 10.06.2019 19:47
    Highlight Highlight Was haben Nazis im Ausland verloren?
    • Max Dick 11.06.2019 11:18
      Highlight Highlight Na komm, Nazis waren schon immer sehr reisefreudig. Besonders so um 1945 waren Argentinienreisen sehr hoch im Kurs.

Liveticker

Corona International: Die Entwicklungen von anfangs Woche

Die Pandemie trifft die Welt mit voller Wucht. Die internationalen News zum Coronavirus im Ticker.

Artikel lesen
Link zum Artikel