International
Digital

Coop Schweden muss wegen Cyberangriff 800 Filialen schliessen

Coop Schweden muss wegen Cyberangriff 800 Filialen vorübergehend schliessen

03.07.2021, 17:4305.07.2021, 06:25
Mehr «International»

Nach einem Cyberangriff hat eine der grössten schwedischen Supermarktketten eigenen Angaben zufolge rund 800 Filialen vorübergehend geschlossen. «Einer unserer Subunternehmer war Ziel eines digitalen Angriffs, und deshalb funktionieren unsere Kassen nicht mehr», erklärte Coop Schweden am Samstag.

Der Konzern hoffe, das Problem schnell in den Griff zu bekommen und die Filialen wieder öffnen zu können.

Die Supermarktkette gab keine weiteren Details zu der Cyberattacke bekannt. Coop Schweden nannte weder den Namen des betroffenen Subunternehmens noch die Methode, mit der das Unternehmen gehackt wurde.

IT-Firma Kaseya gehackt

Die schwedische Tochtergesellschaft des Softwarekonzerns Visma teilte jedoch mit, das Problem stehe im Zusammenhang mit einem grösseren Cyberangriff auf das amerikanische IT-Unternehmen Kaseya am Freitag.

Kaseya hatte seine Kunden nach dem Angriff aufgefordert, sofort ihren sogenannten VSA-Server abzuschalten, «bis Sie von uns weitere Informationen erhalten». Über den VSA-Server können Unternehmen all ihre Computer und Drucker von einem einzigen Arbeitsplatz aus steuern.

Kaseya ist nach eigenen Angaben ein führender Anbieter für Informationstechnologie und IT-Sicherheit für kleine und mittlere Unternehmen. Auf die Netzwerk-Software war den Angaben zufolge eine Ransomware-Cyberattacke verübt worden. Bei Angriffen mit Ransomware sperren oder verschlüsseln Hacker Computersysteme, um von den Nutzern Geld für die Freigabe ihrer Daten zu erpressen.

Zuletzt war es mehrfach zu Cyberangriffen auf US-Unternehmen gekommen. Im Mai waren die Colonial-Ölpipeline in den USA und die US-Tochter des weltgrössten Fleischproduzenten JBS Opfer eines Cyberangriffs mit Ransomware geworden. Voriges Jahr hatten sich Hacker über Software des amerikanischen IT-Unternehmens SolarWinds Zugang zu den Systemen von Ministerien, Behörden und Unternehmen verschafft. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Diese 10 Probleme kennen wir alle beim Einkaufen
1 / 15
Diese 10 Probleme kennen wir alle beim Einkaufen
Was du einkaufen möchtest.
quelle: watson
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Stell dir vor, du kaufst einen abgepackten Salat, und dann ...
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
30 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
El Vals del Obrero
03.07.2021 18:25registriert Mai 2016
Ein Artikel "In diesen Ländern gibt es auch 'Coop' oder 'Migros'" wäre noch interessant.

Migros Türkei ist ja ein bekanntes Beispiel (das Logo sieht fast gleich aus, ausser dass es auf dem grossen I einen i-Punkt gibt). In den 80er-Jahren kaufte ich als Grenzbewohner auch regelmässig in "Coop France" ein.
377
Melden
Zum Kommentar
avatar
Raakk
03.07.2021 20:37registriert April 2021
In Schweden gibt es Coop???
268
Melden
Zum Kommentar
30
Ukraine-Friedenskonferenz – «Das Risiko, das die Schweiz eingeht, ist berechtigt»
Cyberangriffe auf kritische Infrastruktur, Attacken auf Teilnehmende der Friedenskonferenz: Die Schweiz müsse für alles gewappnet sein, sagen ein Experte für Cybersicherheit und ein Nationalrat der SVP.

Es ist ein Anlass der Superlative: die Ukraine-Friedenskonferenz, die am kommenden Wochenende auf dem Nidwaldner Bürgenstock stattfindet.

Zur Story