International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Fick dich, BILD-Zeitung!» – Satiriker antworten auf Hetzkampagne gegen Griechen

Das deutsche Massenblatt polemisiert gegen Griechenland und die Griechen. Gernot Hassknecht antwortet. 



Ein Artikel von Infosperber

Die deutsche BILD-Zeitung schürt Emotionen gegen Griechenland und die griechische Bevölkerung. 

Als bisheriger Höhepunkt schrieb die BILD-Zeitung sämtlichen Abgeordneten des deutschen Bundestags, sie sollen mitteilen, ob sie bei einer Abstimmung im Bundestag über ein drittes Hilfspaket für Griechenland mit «Ja», «Nein» oder «Enthaltung» stimmen werden. Die Zeitung würde alle Namen veröffentlichen, auch die Namen derer, die bis zur Deadline nicht geantwortet haben.

So hat die satirische «Heute Show» vom ZDF die BILD-Zeitung gestern, am 10. April 2015, auf die Schippe genommen.

abspielen

video: ZDF/Youtube

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen

«Rassismus tötet auch in Deutschland» – Komikerin Kebekus rügt ARD-Programm

Wer kann sich in Deutschland zu Rassismus äussern? Eigentlich ist diese Frage einfach zu beantworten, nämlich diejenigen, die betroffen sind: Menschen, die selbst aufgrund ihrer Hautfarbe Rassismus-Erfahrungen gemacht haben, also Persons of Color, sogenannte PoC. Dass gerade diese Menschen oft bei Talkshows vergessen werden, wenn es um das Thema Rassismus geht, zeigte diese Woche wieder der Aufschrei um die Besetzungen der Talkshows «Maischberger. Die Woche» und «Markus Lanz».

Wie es richtig …

Artikel lesen
Link zum Artikel