International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06961899 A handout photo made available by the Defence Ministry of Iran shows, Iran's first domestically produced fighter jet, the 'Kowsar', during an inauguration ceremony in Tehran, Iran, 21 August 2018. According to media reports, Iran unveiled its first domestic fighter jets during a defence exhibition in Tehran. President Rouhani stated that the advances in defensive capabilities are for national defence, and not as a prelude to starting a war.  EPA/DEFENSE MINISTRY OF IRAN / HANDO  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Der Kampfjet vom Typ Kowsar wurde laut Berichten der Staatsmedien erstmals «zu hundert Prozent» im Iran gebaut. Bild: EPA/DEFENSE MINISTRY OF IRAN

Das ist Irans erster selbstgebauter Kampfjet



Der Iran hat sein erstes selbstgebautes Kampfflugzeug vorgestellt. Präsident Hassan Rohani setzte sich bei einer Rüstungsmesse in Teheran am Dienstag selbst ins Cockpit des Flugzeugs, wie im Staatsfernsehen zu sehen war.

In this photo released by official website of the office of the Iranian Presidency, President Hassan Rouhani is briefed by an air force pilot as he sits in the cockpit of a fighter jet, before an inauguration ceremony of the aircraft, Iran, Tuesday, Aug. 21, 2018. Iran on Tuesday displayed a new twin-seat fighter jet it says is all Iranian-made and which allegedly has advanced avionics and fire control systems. Defense Minister Gen. Amir Hatami stands at second right. (Iranian Presidency Office via AP)

Präsident Hassan Rohani im Cockpit. Bild: AP/Office of the Iranian Presidency

Der Kampfjet vom Typ Kowsar wurde laut Berichten der Staatsmedien erstmals «zu hundert Prozent» im Iran gebaut und verfügt demnach über fortschrittliche Bordelektronik und Radargeräte.

Soll der «Abschreckung» dienen

Rohani sagte in einer Fernsehansprache, die Aufrüstung des iranischen Militärs diene allein der Abschreckung und der Sicherung von «dauerhaftem Frieden». «Manche denken, dass wir unsere militärische Macht verstärken, weil wir Krieg suchen», sagte Rohani. Der Iran wolle aber gerade keinen Krieg und verhindere mit Abschreckungswaffen einen Einmarsch feindlicher Truppen.

epa06961884 A handout photo made available by the Presidential Office of Iran shows Iranian president Hassan Rouhani waving to pilots during the unveiling of Iran's first home made fighter jets, the 'Kowsar', during an inauguration ceremony in Tehran, Iran, 21 August 2018. According to media reports, Iran unveiled its first domestic fighter jets during a defence exhibition in Tehran. President Rouhani stated that the advances in defensive capabilities are for national defence, and not as a prelude to starting a war.  EPA/PRESIDENTIAL OFFICE OF IRAN / HANDOUT  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Präsident Hassan Rohani winkt den Piloten zu. Bild: EPA/PRESIDENTIAL OFFICE OF IRAN

Der Iran sieht auch sein Raketenprogramm als notwendigen Teil der Landesverteidigung, während die USA, Israel und Saudi-Arabien es als Bedrohung betrachten und fordern, es genauso wie das Atomprogramm einzustellen. US-Präsident Donald Trump hatte im Mai den Rückzug seines Landes aus dem internationalen Atomabkommen mit dem Iran verkündet. Vor zwei Wochen traten neue US-Sanktionen gegen Teheran in Kraft. (sda/afp)

Iran testet zwei weitere Langstreckenraketen

17-jährige Iranerin wegen ihrer Freizügigkeit verhaftet

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Flughund 21.08.2018 18:45
    Highlight Highlight Hätten die doch was gesagt. Unsere Vintage-Airforce hätte noch paar Tiger zu verscherbeln.
  • Joe Smith 21.08.2018 16:25
    Highlight Highlight Watson-Kommentarschreiber enthüllen: Es ist nur ein Nachbau! Ja und? Hat der Iran je behauptet, es sei eine vollständige Eigenentwicklung? Auch andere Industrien haben ihren Aufstieg damit begonnen, dass sie zuerst einmal fremde Produkte nachgebaut haben. Kann sich z.B. noch jemand daran erinnern, wie die japanische Autoindustrie ausgelacht wurde, als sie die ersten Autos auf den europäischen Markt brachte?
  • Demo78 21.08.2018 16:11
    Highlight Highlight Laur Spiegel Online sind das wahrscheinlich nicht die echten Photos.
  • rodolofo 21.08.2018 13:55
    Highlight Highlight Ein Mullah in einem Kampfjet?
    Das erinnert mich spontan an diese olle Kamel, das durch das Nadelöhr wollte, um in den Himmel zu gelangen.
  • DerSimu 21.08.2018 13:14
    Highlight Highlight Wo ist dieser neuartige Jet? Alles was ich sehe eine zweisitzige F-5 Tiger.
  • Menel 21.08.2018 13:08
    Highlight Highlight Na hoffen wir mal für die Piloten, dass die Jets besser sind als ihre Autos 😆
  • EvilBetty 21.08.2018 11:48
    Highlight Highlight Also für mich siehts einfach nach eine zweisitzigen Tiger F-5(E) aus ...
    • Jein 21.08.2018 12:53
      Highlight Highlight Und auch keine Überraschung dass sie die Tiger nachgebaut haben, schliesslich haben sie auch noch einige aus US-Produktion von vor der Revolution.
  • Super 21.08.2018 11:47
    Highlight Highlight Das ist eine F5 Tiger II
    Wenn schon haben sie das komplette Flugzeug nachgebaut, aber sicher nicht entwickelt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Northrop_F-5
    • Klirrfactor 21.08.2018 13:27
      Highlight Highlight Es steht auch nirgends etwas von Eigenentwicklung
    • Super 21.08.2018 16:03
      Highlight Highlight @Klirrfaktor
      Schon klar, aber implizit schon. Ohne die Worte F5, Northrop Grumman oder USA, aber mit dem Wort Kowsar wird genau dieser Eindruck vermittelt.
  • JohnnyMcHorsePenis 21.08.2018 11:39
    Highlight Highlight Das ist lediglich ein Northrop F5M "Tiger" (wie aus der CH-Luftwaffe und Patrouille Suisse bekannt) aus Iranischer Produktion mit eventuell verbesserter Avionik und weiteren minimalen Verbesserungen. Das Grunddesign des Kampfjets besteht in dieser Form aber schon seit 50 Jahren.

    Das ist wie wenn ich in einen neuen V8 und ein Navigationssystem in einen 65er Ford Mustang einbaue und den dann unter eigener Typenbezeichnung herstelle und vertreibe.
    • Draxler 21.08.2018 12:21
      Highlight Highlight Wer kauft schon amerikanische Autos??? :D :D :D vieleicht Möchtegern HipHoper und so ultra SVP-ler
    • Hallo I bims. Ein AfterEightUmViertelVorAchtEsser 21.08.2018 14:08
      Highlight Highlight @JohnnyMcHorsePenis:

      Das ist wohl eher, wie wenn ich die Pläne des 65er Ford Mustang "gefunden" haben, und ihn jetzt nachbaue. ;-)

Angriff auf Öl-Tanker: Mit diesem Video belasten die USA den Iran

Nach dem mutmasslichen Angriff auf zwei Öltanker im Golf von Oman hat das US-Militär ein Video veröffentlicht, das die iranischen Revolutionsgarden belasten soll.

In der Nacht auf Freitag reagierte der Iran auf die Vorwürfe. Der Iran hat jegliche Verantwortung für die Angriffe auf zwei Erdöltanker im Golf von Oman dementiert. «Der Iran weist die haltlose Behauptung der USA mit Bezug auf die Öltanker-Vorfälle vom 13. Juni kategorisch zurück und verurteilt sie auf das Schärfste.»

So hiess es am …

Artikel lesen
Link zum Artikel