International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

People-News

Krebs bei «Beverly Hills, 90210»-Sternchen Shannen Doherty ist zurück

Schauspielerin Shannen Doherty ist erneut an Krebs erkrankt. Drei Jahre, nach dem sie die Krankheit besiegt hat, ist sie nun offenbar zurück gekehrt. Die 48-Jährige spricht darüber in einem Interview. 



FILE - AUGUST 19: Actress Shannen Doherty revealed in a lawsuit against her former business manager filed August 19, 2015 that she has been diagnosed with breast cancer. NEW YORK, NY - MAY 19:  Actress Shannen Doherty attends 18th Annual Webby Awards on May 19, 2014 in New York, United States.  (Photo by Brad Barket/Getty Images)

Bild: Getty Images North America

Ein Artikel von

T-Online

Shannen Doherty , der Star aus der 1990er-Jahre Hitserie «Beverly Hills, 90210», hat wieder Krebs. Doherty hat darüber jetzt erstmals darüber in einem Interview mit «ABC News» gesprochen. «Ich habe Krebs im vierten Stadium», sagt die Schauspielerin. Die Diagnose soll sie schon vor einem Jahr erhalten haben.

2015 war bei ihr zum ersten Mal Brustkrebs diagnostiziert worden. In einem Interview mit dem Sender erklärte sie nun: «Ich glaube nicht, dass ich es schon richtig verarbeitet habe. Es ist eine bittere Pille, die ich schlucken muss.» Die Schauspielerin kämpft mit den Tränen und erzählt, sie habe als erstes daran gedacht, wie sie die Nachricht ihrer Mutter und ihrem Ehemann vermitteln soll. 

View this post on Instagram

Tuesday......

A post shared by ShannenDoherty (@theshando) on

Im Remake der Erfolgsserie «Beverly Hills, 90210» spielt Shannen Doherty noch einmal ihre wohl berühmteste Rolle, die der Brenda Walsh. Während der Filmarbeiten starb ihr ehemaliger Co-Star, Luke Perry , an einem Schlaganfall . Da hatte die Schauspielerin schon ihre Diagnose. «Es war schockierend.» Das einzige, was sie habe tun können, sei gewesen, die Show zu machen und ihn so zu ehren. «Das Leben ist nicht vorbei, mit einer Stadium-4-Diagnose. Wir können immer noch ein bisschen leben.»

Mit ihrer Diagnose an die Öffentlichkeit zu gehen, war eigentlich nicht Dohertys Wunsch. Doch ein Rechtsstreit mit ihrer Versicherung werde bald verhandelt. Im Zuge dessen würde auch ihr Gesundheitszustand öffentlich. «Ich wollte, dass die Menschen es von mir erfahren», sagt Shannen Doherty. Auf die Frage, wie sie nun weiterleben wolle, sagt die Schauspielerin: «Ich möchte etwas hinterlassen und in Erinnerung bleiben. Für etwas, das grösser ist, als ich.»

(t-online.de/joh)

Die Gewinner bei den 77. Golden Globes

«Beverly Hills, 90210» kommt zurück

Play Icon

Weitere überaus interessante Meldungen aus der Welt der Prominenz

Verstorbene Whitney Houston soll wieder auf Tournee gehen – als Hologramm

Link zum Artikel

Drama um Britney Spears: Steht die Sängerin vor dem Bühnen-Aus?

Link zum Artikel

Ariana Grande wurde verklagt, weil sie Paparazzi-Fotos von sich auf Instagram postete 🤔

Link zum Artikel

Die Leiden des jungen Influencers

Link zum Artikel

Kim Kardashians Leihmutter liegt in den Wehen! Nur, wie wird der Kleine heissen?

Link zum Artikel

Heidi, Heidi, deine Welt sind die Zwe-er-ge! Pikante Schlafzimmerdetails

Link zum Artikel

So gratulieren Federer, Trump & Co. Luca Hänni zum ESC-Sieg! (Ja, ER WIRD GEWINNEN)

Link zum Artikel

Juhu! Ein Promi hat ein Bild gepostet und alle schreien «Fail!»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Weitere überaus interessante Meldungen aus der Welt der Prominenz

Verstorbene Whitney Houston soll wieder auf Tournee gehen – als Hologramm

4
Link zum Artikel

Drama um Britney Spears: Steht die Sängerin vor dem Bühnen-Aus?

9
Link zum Artikel

Ariana Grande wurde verklagt, weil sie Paparazzi-Fotos von sich auf Instagram postete 🤔

11
Link zum Artikel

Die Leiden des jungen Influencers

53
Link zum Artikel

Kim Kardashians Leihmutter liegt in den Wehen! Nur, wie wird der Kleine heissen?

10
Link zum Artikel

Heidi, Heidi, deine Welt sind die Zwe-er-ge! Pikante Schlafzimmerdetails

5
Link zum Artikel

So gratulieren Federer, Trump & Co. Luca Hänni zum ESC-Sieg! (Ja, ER WIRD GEWINNEN)

14
Link zum Artikel

Juhu! Ein Promi hat ein Bild gepostet und alle schreien «Fail!»

40
Link zum Artikel

Weitere überaus interessante Meldungen aus der Welt der Prominenz

Verstorbene Whitney Houston soll wieder auf Tournee gehen – als Hologramm

4
Link zum Artikel

Drama um Britney Spears: Steht die Sängerin vor dem Bühnen-Aus?

9
Link zum Artikel

Ariana Grande wurde verklagt, weil sie Paparazzi-Fotos von sich auf Instagram postete 🤔

11
Link zum Artikel

Die Leiden des jungen Influencers

53
Link zum Artikel

Kim Kardashians Leihmutter liegt in den Wehen! Nur, wie wird der Kleine heissen?

10
Link zum Artikel

Heidi, Heidi, deine Welt sind die Zwe-er-ge! Pikante Schlafzimmerdetails

5
Link zum Artikel

So gratulieren Federer, Trump & Co. Luca Hänni zum ESC-Sieg! (Ja, ER WIRD GEWINNEN)

14
Link zum Artikel

Juhu! Ein Promi hat ein Bild gepostet und alle schreien «Fail!»

40
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Sektenblog

Warum die Swiss genug hatte: Der radikale Glauben der Schoko-Familie Läderach

Die Fluggesellschaft Swiss hat die Läderach-Pralinés aus dem Sortiment genommen. Nicht ohne Grund, wie ein genauer Blick auf den fundamentalistischen Hintergrund der Läderachs zeigt.

Die bekannte Schokolade-Fabrik Läderach in Ennenda GL ist in die Schlagzeilen geraten. Der Grund: Die Fluggesellschaft Swiss hat ihre Pralinés aus dem Sortiment geworfen, weil die christlich-fundamentalistischen Besitzer gegen Abtreibung und Homosexuelle kämpfen.

Laut Medienberichten soll es in verschiedenen Läderach-Läden zu Vandalenakten gekommen sein. Läderachs Mediensprecher erklärte danach, die Firmenleiter seien weder homophob noch frauenfeindlich.

Weshalb plötzlich der Protest gegen den …

Artikel lesen
Link zum Artikel