DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

BBC-Moderator gefeuert – weil er dies zum Royal Baby twitterte



Die britische BBC hat einen bekannten Radiomoderator gefeuert, nachdem er die Geburt des neuesten Nachwuchses im britischen Königshaus mit einem Bild kommentiert hatte, das ein gut gekleidetes Paar mit einem Schimpansen im Anzug zeigt.

Danny Baker hatte das Bild mit der Zeile «das Royal Baby verlässt das Krankenhaus» versehen. Angesichts der Tatsache, dass der Sohn von Prinz Harry und Meghan afroamerikanische Vorfahren hat, hagelte es Rassismus-Vorwürfe.

Moderator Baker entfernte das Bild später von seinem Konto beim Online-Kurzmitteilungsdienst Twitter und entschuldigte sich für «mögliche Assoziationen», die es auslösen könne. Der BBC war dies jedoch nicht genug, sie verkündete am Donnerstag Bakers Entlassung als Moderator bei Radio 5 Live. Die Twitter-Botschaft verstosse gegen die «Werte, die wir als Sender zu verkörpern suchen».

Baker kritisierte seine Entlassung. Ihm wäre niemals in den Sinn gekommen, dass jemand seinen Tweet mit Rassismus in Verbindung bringen könne: «Ich hätte für jede andere royale Geburt das gleiche dumme Bild benutzt oder für ein Kind von Boris Johnson oder sogar für ein Kind von mir selbst. Es ist ein lustiges Bild», beharrte er.

ITV- Nachrichtenmoderatorin Charlene White kritisierte die Twitter-Botschaft dagegen als «inakzeptabel». «Ein Bild einzustellen, das ein drei Tage altes Baby mit gemischten Wurzeln als Affen zeigt und dann zu behaupten, es sei ein Witz? Das sind altmodische Vorurteile und Rassismus vom Feinsten», schrieb sie.

Meghan und Harry hatten ihren am Montag geborenen Sohn Archie Harrison am Mittwoch in Windsor der Öffentlichkeit präsentiert. (aeg/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die 66 grossartigsten Bilder der Queen

1 / 68
Die 66 grossartigsten Bilder der Queen
quelle: ap / pa
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Japanisches Baby hat jetzt schon eine Mähne

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Homosexuelle dürfen in England Blut spenden: Schweiz verbietet es (noch)

Männer, die mit Männern Sex haben, dürfen in vielen Ländern nicht Blut spenden. England hat dieses Verbot nun aufgehoben, doch die Schweiz bleibt dabei. Allerdings tut sich was.

Seit Anfangs Woche können in England, Schottland und Wales alle unter den gleichen Bedingungen Blut spenden – ungeachtet ihrer Sexualität. Bisher war die Regel – gleich wie in der Schweiz – dass Männer, die mit Männern Sex haben, grundsätzlich nicht zur Blutspende zugelassen sind. Jetzt darf spenden, wer den Sexualpartner in den letzten drei Monaten nicht wechselte.

Es gehe um mehr als nur um ein gerechteres und inklusiveres System, sagt Ethan Spibey gegenüber dem britischen Magazin «Gay …

Artikel lesen
Link zum Artikel