International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05397757 (FILE) A file photograph shows Islamist preacher Sven Lau, also known as Abu Adam, speaking during a Salafist event in Cologne, Germany, 09 June 2012. The Duesseldorf Higher Regional Court reports on 29 June 2016 that the trial of alleged terrorism Islamist preacher Sven Lau is expected to begin on 06 September 2016. He is accused of having worked from Germany for a terrorist group in Syria.  EPA/MARIUS BECKER

Sven Lau bei einer Salafisten-Feier in Deutschland 2012. Bild: EPA/DPA

Die Tränen haben nichts gebracht: Islamistenführer Sven Lau muss in den Knast



Der Salafistenprediger Sven Lau, auch unter dem Namen Abu Adam bekannt, muss wegen Unterstützung einer ausländischen Terror-Organisation fünfeinhalb Jahre ins Gefängnis. So hat das Oberlandsgericht Düsseldorf am Mittwoch entschieden. Der Konvertit soll zwei Männer für eine syrische Terror-Organisation rekrutiert haben. Weiter soll er Bargeld und Nachtsichtgeräte nach Syrien geschmuggelt haben.

Auch der bekannte Hassprediger Pierre Vogel hat im Prozess ausgesagt. Laut «Bild» bezeichnete er Lau als «sehr engen Freund». Im Vordergrund von Vogels Befragung stand dessen gemeinsame Reise mit Lau nach Mekka. Dort soll Lau einen der Männer rekrutiert haben. Davon will Vogel aber nichts gewusst haben.

epa04235450 Controversial Salafist preachers Sven Lau (L) and Pierre Vogel (R) speak in front of the train station in Bremen, Germany, 01 June 2014. Bremen city council banned the event, but they were forced to allow it after a court ruling. Several hundred people listened to the preachers who were under heavy police security.  EPA/INGO WAGNER

Sven Lau mit Pierre Vogel in Bremen 2014. Bild: EPA/DPA

Beim Schlusswort soll Lau schliesslich in Tränen ausgebrochen sein, schreibt die Zeitung. Er berichtete, wie er in Untersuchungshaft bedroht und angespuckt worden sei. Er bat um «ein gerechtes Urteil». Laus Verteidigung hatte den Freispruch gefordert. Das Gericht gab aber der Staatsanwaltschaft recht. (leo)

Prozessauftakt gegen Salafistenprediger Sven Lau

Video: reuters

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Ein Faktenchecker erklärt, welche drei Gruppen am meisten Fake News verbreiten

Spam, Internetbetrug, Hetznachrichten und Hoaxes – in den sozialen Netzwerken ist viel unterwegs, was weit weg von der Wahrheit ist und trotzdem gelikt und geteilt wird. Um dem entgegenzutreten, gründete sich 2011 der Verein Mimikama in Österreich, mit dem Ziel, Internetbetrug und Falschmeldungen im deutschsprachigen Raum zu bekämpfen.

«Wir sind im Ursprung von Nutzern für Nutzer entstanden», erzählt Andre Wolf, der zusammen mit 36 (grösstenteils ehrenamtlichen) Faktencheckern für den …

Artikel lesen
Link zum Artikel