International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Elefant rastet aus und schwingt Teenager durch die Luft

Nachdem die 19-jährige Nichanat Manucham auf einem Markt in Surin in Thailand einen Elefanten fotografiert hatte, packte das Tier sie mit dem Rüssel und schwang sie wildgeworden umher.



Hier der Moment, in dem sich der Teenager an die Stosszähne des Elefanten klammert, um sein Leben zu retten:

abspielen

Video: watson

Nichanat Manucham kam mit einem Schrecken und ein paar Schürfwunden davon. 

Wie Dailymail berichtete, meinte der Organisator der Veranstaltung, dass der Elefant wahrscheinlich wegen der Hitze und der lauten Geräusche gestresst wurde. Es sei bisher noch nie vorgekommen.

Elefant läuft in Menschenmenge in Indien Amok

Das könnte dich auch interessieren:

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Turi 12.02.2019 00:12
    Highlight Highlight Und ganz Social Media so: "Toxische Tierwelt!"
  • Coffeetime 11.02.2019 19:53
    Highlight Highlight Elefanten sollten frei in der Natur sein und nicht auf Märkten für Touris bereitstehen.
    • lilie 12.02.2019 07:58
      Highlight Highlight @Coffeetime: In der Natur ware der Elefant längst erschossen worden, weil der schrumpfende Lebensraum dazu führt, dass Elefanten immer öfter in Siedlungen einbrechen und ganze Felder zertreten. Schutzprogramme arbeiten u.a. daran, dass die Elefanten nur vertrieben werden, anstatt sie zu töten.
  • In vino veritas 11.02.2019 17:14
    Highlight Highlight Als Kind habe ich immer Touristen mit Terroristen verwechselt. Hier scheinen die Touristen aber die Terroristen zu sein, zumindest für die Elefanten. Wie kann man das auch noch fördern? Was wäre, wenn man euch so behandeln würde?
  • Bunny Mcfly 11.02.2019 16:30
    Highlight Highlight China: Ein Sack Reis ist heute umgefallen. Nach dem Schock konnte der Sack wieder aufgerichtet werden und lediglich vier Körner mussten aufgrund von Verschmutzung entsorgt werden. Hier ein Video davon. #schawivoice: who cares?
  • Dini Mueter 11.02.2019 15:52
    Highlight Highlight Hitze, laute Geräusche, jahrelanges Quälen und Missbrauch seit der Elefant ein Baby ist. 1:0 für den Elefanten der sich gegen den sch**** Tourismus und die Quälerei wehrt! Hört endlich auf mit dem elenden Elefantenreiten und dem posieren für ein Foto auf Instagram.
    Watson, ihr könntet mit solchen Artikeln wirklich auch auf den Missbrauch dieser Tiere aufmerksam machen als einfach nur ein Video davon zu posten. Das wäre jetzt eine gute Gelegenheit gewesen...
    • alessandro 11.02.2019 17:00
      Highlight Highlight Aber sowas von.
    • Rugelsmeitschi 11.02.2019 21:01
      Highlight Highlight Genau! Dazu empfehle ich die Doku „Love and Bananas“- gibt‘s auf iTunes, und zeigt die verschiedenen Misshandlungen von Elefanten in Asien auf und wie dagegen vorgegangen wird.
    • Albert J. Katzenellenbogen 11.02.2019 23:26
      Highlight Highlight Bei 1:0 wäre der Elefant jetzt frei. Stattdessen wird er eingesperrt, weil gefährlich...
      Zum ganzen Rest Ihres Kommentars kann ich nur sagen: absolut.
      Elende Ausbeutung von Tieren zum Zwecke des Tourismus.
    Weitere Antworten anzeigen

Italiens Sozialdemokraten vor Spaltung – Renzi gründet neue, «innovative» Partei

Die Sozialdemokraten (PD) in Italien stehen kurz nach ihrer Rückkehr in die Regierung vor einer Spaltung. Der frühere Ministerpräsident und Ex-PD-Chef Matteo Renzi hat Medienberichte bestätigt, dass er eine neue «innovative, europafreundliche Partei» gründen wird.

«Es besteht in Italien ein riesiger Raum für eine andere Politik. Für eine lebendige Politik aus Leidenschaft und aktiver Beteiligung. Für mich gibt es einen neuen Weg zu gehen», schrieb Renzi, der die Sozialdemokraten von 2013 bis …

Artikel lesen
Link zum Artikel