DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epaselect epa07541629 Supporters of the Venezuelan opposition burn Venezuelan currency at a demonstration against President Maduro's Government, in the streets of Caracas, Venezuela, 01 May 2019. Venezuelan Parliament head Juan Guaido, recognized as interim president of Venezuela by 50 countries, reappeared in Caracas at a demonstration in which he celebrated that thousands of people are protesting against the government of Nicolas Maduro 'despite intimidation.  EPA/MIGUEL GUTIERREZ

Ein Anhänger der Opposition verbrennt venezolanische Geldscheine, Caracas am 1. Mai. Bild: EPA/EFE

Diese 6 Grafiken zeigen die Krise in Venezuela

Die politische Krise in Venezuela spitzt sich immer weiter zu. Zuletzt scheiterte ein Putschversuch durch den selbsternannten Interimspräsidenten Juan Guaido. Was die Krise im Land angerichtet hat, zeigen folgende 6 Grafiken.



Inflationsrate

Man beachte die «Kurve» von Nachbarland Kolumbien. Im Vergleich zu Venezuela ist sie gar nicht zu sehen. Die 10 Mio. Prozent sind allerdings nichts im Vergleich zur Währungskrise in Simbabwe, als die Inflationsrate 500 Milliarden Simbabwe-Dollar erreichte und zum Kollaps der Währung führte.

Arbeitslosenquote

Bevor die Krise losging, waren 7,4 Prozent der Bevölkerung arbeitslos. Im Jahr 2019 sind etwa 44 Prozent arbeitslos, fürs Jahr 2024 sind etwa 55 prognostiziert. Diese Prognosen sind jedoch mit Vorsicht zu geniessen.

Staatsverschuldung

Momentan liegt die Staatsverschuldung von Venezuela bei etwa 230 Prozent des Bruttoinlandprodukts (BIP). Zum Vergleich: Die Schweiz ist mit etwa 40 Prozent des BIP verschuldet.

Veränderung BIP

Im April 2013 übernahm Nicolas Maduro die Macht im Land. Ab dem Jahr 2014 schrumpfte das BIP kontinuierlich, für das Jahr 2019 sind -25 Prozent vorausgesagt.

Bevölkerungsentwicklung

In den vergangenen 30 Jahren wuchs die Bevölkerung Venezuelas kontinuierlich, im Jahr 2016 kam dann die Wende. Wieso sinkt die Bevölkerung? Hauptsächlich, weil viele Menschen aus Not das Land verlassen. Das UNHCR geht momentan von 3 Millionen Flüchtlingen aus.

Ölproduktion

Nach der Machtübernahme durch Maduro konnte Venezuela die Ölproduktion noch bis ins Jahr 2015 auf gleichem Level halten, danach sank die Produktion von etwa 2,4 Millionen Barrel pro Tag auf eine Million. Die Voraussagen sehen noch bitterer aus.

Sämtliche Daten stammen vom Internationalen Währungsfonds (Englisch: International Monetary Fund) und können hier angesehen werden.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Venezuela-Krise 2019

1 / 19
Die Venezuela-Krise im Januar 2019
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Leute sterben in Spitälern»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Spanien unter Schock: Vermisstes Mädchen tot im Meer gefunden

Wochenlang hatte Spanien um das Schicksal der kleinen Schwestern Olivia und Anna gebangt. Ihr Vater hatte sie entführt. Nun wurde die sechsjährige Olivia tot im Meer gefunden. Das Entsetzen ist riesig – auch im Regierungspalast.

Die Hoffnung auf ein glückliches Ende eines dramatischen Familienstreits, der ganz Spanien seit rund sechs Wochen in Atem hält, zerschlug sich drei Seemeilen vor der Nordost-Küste von Teneriffa. In etwa tausend Meter Tiefe entdeckte ein Tauchroboter der Polizei auf dem Meeresgrund die Leiche der sechsjährigen Olivia. Die Kleine war zusammen mit ihrem Vater und ihrer einjährigen Schwester Anna seit Ende April vermisst worden. Der Vater hatte sich nach einem Streit mit seiner Ex-Frau, der …

Artikel lesen
Link zum Artikel