DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Völlig zerstört: Neue Drohnen-Aufnahmen zeigen das Ausmass der Katastrophe von Amatrice



Video: reuters.com

Tag 3 nach dem Erdbeben in Mittelitalien: Drohnenaufnahmen zeigen das völlig zerstörte Bergdorf Amatrice. Die Hoffnung, hier noch lebende Menschen zu finden, schwindet. Die Behörden sprechen zurzeit von mindestens 270 Opfer. Aber viele Menschen werden noch vermisst.

 (reuters.com)

Erdbeben in Italien

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ätna auf Sizilien spuckt Lava Hunderte Meter in den Himmel

Auf Sizilien ist der Vulkan Ätna erneut spektakulär ausgebrochen. Lava-Fontänen schossen bis zu 500 Meter hoch in den Nachthimmel, wie das Institut für Geophysik und Vulkanologie in der Nacht auf Donnerstag mitteilte.

Aus dem Krater auf der Südost-Seite stieg eine dicke Asche- und Rauchwolke mehrere Kilometer in die Luft. Anders als in der vergangenen Woche habe sich dieser Ausbruch etwas ruhiger angefühlt, sagte eine Augenzeugin aus der Stadt Catania am Fusse des Ätna der Deutschen …

Artikel lesen
Link zum Artikel