Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Akte Arsch – können wir aus dem neuen Schönheitskult etwas lernen?

Entfernte Rippen, Herzinfarkte, warnende Ärzte – alles egal. Trotzdem wird es immer schwieriger, den Drang des Menschen zum körperlichen «Do It to Yourself» zu kritisieren.



Nach der Geburt ihres dritten Kindes hat Leah Cambridge aus Leeds genug. Sie lässt sich einen Termin der Elite-Aftercare-Klinik im türkischen Izmir geben. Leah Cambridge will den perfekten Hintern. Den von Kim Kardashian, der seit Kims  Shooting für das «Paper Magazine» 2014 dem sogenannten «Brazilian Butt Lift» (BBL) zu seinem Durchbruch verholfen hat.

Kim Kardashian, Inbegriff der erfolgreichen Self-Made-Businesswoman. Was auch immer das Business sein soll – ihr «Butt» ist jedenfalls Teil davon. Ein Unique Selling Point. Und weil sowas heute als «Gesamtpaket» gilt, ist sie insgesamt eben ein Vorbild. Was sie tut, was sie sich antut, ist vorbildlich. Ein Hintern wie ihrer muss automatisch zu Selbstermächtigung führen.

paper magazine kim kardashian break the internet http://uproxx.com/webculture/2014/11/theres-no-way-these-photos-of-kim-kardashian-are-based-in-reality/

bild: Goude/Paper Magazine

Die Klinik in Ismir existiert seit 2015. Ihr Chefarzt brüstet sich damit, die Hintern seiner Patientinnen «so gross wie möglich» zu machen. Was in Grossbritannien 8000 Pfund (rund 10'000 Franken) kosten würde, gibt's bei ihm für 3000 Pfund. Leah legt sich unters Messer. Und steht nie mehr auf.

Die junge Mutter stirbt an einem dreifachen Herzinfarkt, höchstwahrscheinlich so geschehen, weil das körpereigene Fett, dass ihr in den Hintern gespritzt wurde, auf eine Arterie traf, die zum Herzen führte. Ein Herzinfarkt aufgrund schockartiger Verfettung. 

Leah Camebridge

Eins der letzten Bilder von Leah Camebridge und ihrem Mann. Bild: via twitter/helensteelltv

Jede 3000. BBL-Patientin stirbt daran, wie der «Guardian» berichtet. Bei 320'000 BBLs pro Jahr weltweit sind das nicht wenige. Die Britische Vereinigung der plastischen Chirurgen plädiert daher, wenn irgendwie möglich auf den Eingriff zu verzichten. Die entsprechende Pressekonferenz mussten sie mit den Worten einleiten: «Bitte, entschuldigen Sie die Verspätung, es gab gerade einen neuen Todesfall.»

Blöd nur, dass es sich dabei um den populärsten und am schnellsten wachsenden Trend der Beauty-OP-Szene handelt. Weit wichtiger als Brustvergrösserungen. Der Po ist der neue Busen.

Zunächst klingt es schon fast verführerisch: Nicht nur oben, sondern auch unten sollen Kurven erlaubt sein. Kann man sich jetzt etwa endlich gehen lassen? Essen, was man will und so? Natürlich nicht!

Natürlich hat die Beauty-Industrie schon das nächste Mittel zur Domestizierung der Frau gefunden. Denn der BBL-Hintern soll ja nicht nur übertrieben rund sein, sondern aus einer proportional unverhältnismässig schmalen Taille heraus entspringen. Das schafft man nur mit wenig essen, einem Korsett oder am besten durch die Entfernung ein paar lästiger Rippen. Kann man in Amerika machen, hier nicht.

Image

Bei Sophia Vega, ehemals Wollersheim, musste schon manche Rippe dran glauben. bild: instagram/officialsophiavegas

Es entsteht so eine groteske Verschiebung ursprünglicher Proportionen.  Das Resultat sieht – na ja, eben nicht natürlich sexy aus wie Beyoncé oder La Lopez, die beide weder Hungerhaken noch aufgepumpt und auch keine weissen Frauen sind.

Schlimmstenfalls sehen die getunten Frauen aus wie eine Porno-Barbie. Eine Frau mit grotesk forcierten sekundären Geschlechtsmerkmalen.

Egal, wie viele MeToo-Debatten geführt werden, wie viele Frauen in rosa Mützen demonstrieren und Body Positivity gepredigt wird – die grosse Masse ergötzt sich eben doch lieber am Porno-Ideal, wie es gerade im «Bachelor» wieder so schön vorgeführt wird. Und fragt sich nach fünf Wochen Detailsicht, ob rundum gemachte Körper wie jene von Mia und Sanja vielleicht nicht doch ihren Reiz haben.

Kanye West, left, fixes Kim Kardashian West's hair as they arrive at The Metropolitan Museum of Art Costume Institute Benefit Gala, celebrating the opening of

Kanyes Welt. Ja, sie ist rund. Mit Gattin Kim Kardashian.  Bild: AP Invision

Wieso kann man nicht zurück in die 70er, wo man einfach ein bisschen zu Jane-Fonda-Videos turnen musste und gut war's? Oder in die 90er, als Kate Moss heraufdämmerte? Oder ... Weil das nun mal alles gerade nicht als sexy gilt. Und Sexyness, so zementierten viele vom «Guardian» befragte junge Frauen, sei schliesslich das Non plus Ultra. Die Begehrbarkeit des Körpers, in dem man steckt.

Gut, das war noch nie gross anders. Und scheint bei Frauen ja ungefähr etwa eine Milliarde Mal schlimmer zu sein als bei Männern. Nur ist es jetzt eben viel einfacher als früher, den Körper in Richtung angestrebter Perfektion hin zu verändern. Und wenn ein Bild erstmal geschaffen ist, dann ist seine Übertreibung nicht mehr weit. Die Machbarkeit von allem ist Gesetz. Do it to yourself. 

** FILE ** Actress Jane Fonda exercises dressed in a leotard n her newly opened exercise salon,

Mit Jane Fonda war mal alles sooo einfach. Ein bisschen bewegen, Spass und Stulpen. Bild: AP

Und genau hier sind wir an einem schwierigen Punkt in der endlosen Debatte um die Schönheit, der bis zur Unkenntlichkeit nachgeholfen wird. Stellen wir uns auf die Seite derer, die sagen: Wie pervers ist das denn? Mein Körper gehört mir und mir allein und wenn ihn jemand nicht schön findet, ist das nicht mein Problem!

Oder sagen wir: Mein Körper gehört mir, ich darf damit machen, was ich will, und wenn ich Lust habe, mich zu einer Katze umoperieren zu lassen, dann tu ich das, fuck you all!

Jocelyn Wildenstein poses during the Lloyd Klein show in Bryant Park, during Mercedes Benz Fashion week Seventh on Sixth's spring fashion Friday 12 September 2003 in New York City . EPA PHOTO/EPA/JASON SZENES//

Jocelyn Wildenstein, deren Lebensziel es ist, wie eine Katze auszusehen. Bild: EPA

Ist von diesen beiden Haltungen vielleicht gar mehr als eine feministisch? Es ist ein verfluchtes Kontinuum von krautiger Naturbelassenheit hin hin zu totaler Verzerrung. Von dem, was gemeinhin als gesunder Menschenverstand bezeichnet wird, hin zu einer kompletten Geschmacksverirrung. Und doch ...

Nicht nur die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar, wie einst die Dichterin Ingeborg Bachmann schrieb, sondern auch die Freiheit. Und die ist heute, wo es möglicher scheint denn je, dass sich der Mensch auf eine cyborghafte Verschmelzung mit den Maschinen hin zubewegt, grösser denn je. Gerade auch die Freiheit des Körpers.

Wo genau ist die Grenze zwischen dem Menschen, der sagt, ihm fehle eine Geschlechtsangleichung, um endlich ein glückliches Ganzes zu sein, und dem, der mehr Arsch und Titten, und weniger Rippen will?

Stylist Kim Kardashian arrives at the Nintendo

Wer ist denn das? Kim Kardashian vor genau zwölf Jahren. Hübsch! Bild: AP SAYLES

Nicht alle träumen von derart subtilen Eingriffen wie Jane Fonda, die heute noch gleich aussieht wie in den 80ern und trotzdem nicht entstellt wirkt. Einige lassen sich die Bindehaut in den Augen bunt tätowieren oder Hörner unter die Haut operieren. Andere tragen Herzschrittmacher und künstliche Hüftgelenke, kein Mensch käme auf die Idee, dies seltsam zu finden. Gesundheit, Identität, Ästhetik, alles lässt sich irgendwie einrichten.

Wir sind ein in alle Richtungen hin minutiös veränderbares, verbesserbares, entgrenztes Ding geworden. Und wenn die Ärzte zuhause davor warnen, sucht man sich eben anderswo eine Discount-Klinik.

Alles ist denkbar. Denn hinter diesen Fortschritt können wir nicht mehr zurück, das ist das höllische Paradies, in das wir uns selbst katapultiert haben. 

«Ich habe gemachte Brüste, ich will ja unbedingt Sex»

Play Icon

Video: watson

Die kuriosesten Skulpturen aus aller Welt

Das könnte dich auch interessieren:

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt die Viren-Drohnen

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Knatsch im Bundesrat? Das zähe Ringen um die Schlüsseldepartemente

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

136
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
136Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sveitsi 24.11.2018 13:46
    Highlight Highlight Ich warte einfach, bis das neue Trend-Körperteil der Bauch wird. 😄
  • WhatsOnNow 24.11.2018 11:51
    Highlight Highlight Machen die Feauen das für sich selber oder „schöner“ zu sein wie andere Frauen? Oder habe die Frauen das Gefühl, weil Männer ab und zu Pornos schauen, dass sie surch eine OP attraktiver werden.
    Liebe Frauen, ein Lächeln aus einem Strahlenden Gesicht, ein Augenaufschlag ist sowas von verführerisch... ein Gesicht ohne Mimik geht gar nicht. Super grosse Lippen mögen sich heiss beim blasen anfühlen, aber das wars dann schon.
    Tja...
  • Miikee 23.11.2018 22:44
    Highlight Highlight Natürlichkeit, wär ein cooler Trend.

    Kann mir jemand eine Person nennen, wo man sagen kann, die wurde jetzt echt schöner gemacht? Und gibt es Männer, die diese Schlauchboote wirklich attraktiv finden..?

    Ich behaupte jetzt mal, in 90% der Fälle, sieht die Frau schlechter aus nach einer Schönheits-OP.
  • Jay_D 23.11.2018 19:08
    Highlight Highlight Ich als Frau habe jahrelang unter der Triebhaftigkeit der Männer gelitten, die als Attribute ausschliesslich auf "Sexyness" achten, wo der Intellekt einer Frau zu oft ausgeblendet wird (und noch besser Angst macht).... Dazu braucht es gewissermassen eine Aufhebung althergebrachter Rollenzuweisungen wo Frau "schön" und Mann erfolgreich zu sein hat. Denn wie schon Einstein feststellte: Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    • just sayin' 24.11.2018 09:14
      Highlight Highlight das zitat ist mir grösster wahrscheinlichkeit nicht von einstein
    • Alnothur 24.11.2018 10:17
      Highlight Highlight "wo der Intellekt einer Frau zu oft ausgeblendet wird (und noch besser Angst macht)"

      Dann such dir ein anderes Umfeld.

      "Rollenzuweisungen wo Frau "schön" und Mann erfolgreich zu sein hat."

      Das ist zu einem guten Stück biologisch verankert.
    • Dmnk 24.11.2018 11:07
      Highlight Highlight Vielleicht solltest du mal dich selbst hinterfragen. Männer die ausschließlich auf Äusserlichkeiten achten sind in der Regel nicht besonders Klug. Aber sehen oft gut aus stimmts ;-). Man sollte andere nicht an Massstäben messen denen man selbst nicht genügt. Vielleicht solltest du Männern die nicht dem schönheitsideal entsprechen auch mal eine Chance geben wie du es ja selbst so energisch für dich forderst.
  • Jay_D 23.11.2018 19:07
    Highlight Highlight Klar ist bei den heutig abartig gewordenen "Schönheitsidealen" auch die Tatsache wie sich Menschen (oftmals Frauen) definieren. Da gibt es von Beiden Seiten noch Aufholbedarf dass man(n) von einem weiblichen Wesen nicht ausschliesslich auf Ihre "Schönheit" sondern ebenso auf Ihren Intellekt hinweist.
  • Jay_D 23.11.2018 19:07
    Highlight Highlight "Andere tragen Herzschrittmacher und künstliche Hüftgelenke, kein Mensch käme auf die Idee, dies seltsam zu finden. Gesundheit, Identität, Ästhetik, alles lässt sich irgendwie einrichten". Grundsätzlich bin ich mit der Haltung der Schreiberin einverstanden. Allerdings frage ich mich, was die Gegenüberstellung von gesundheitsfördernden Massnamhen Herzschrittmacher, Hüftgelenk, etc ) mit krankhafter Körper-"Optimierung" zu tun hat. Wie würden Sie denn bitteschön Menschen behandeln, die in Ihrer Funktionalität eingeschränkt sind?
  • no-Name 23.11.2018 18:43
    Highlight Highlight „...auf eine Arterie traf, die direkt zum Herzen führte...“

    Ein Wunder der Natur!!! 🤔😉 (es gibt keine Arterie die zum Herzen führt.)

    Aber unabhängig davon, kann ich inzwischen vereinzelte Frauen nachvollziehen die nach jahrelangem Stillen von mehreren Kindern z.B. Ihre alte Brustform zurückwollen.

    Als Papa dreier langgestillter Kinder muss ich aber ehrlich sagen, dass die Brüste meiner Frau der schönste Ausdruck von Leben und Liebe sind... und die sind genau richtig so wie sie sind! 🥰

    Meine Frau sieht das leider anders... 🤷🏽‍♂️

    • alessandro 24.11.2018 10:11
      Highlight Highlight Natürlich führt die Arterie zum Herz, genau wie eine Strasse irgendwo hinführt. Das Blut läuft in die andere Richtung, aber das spielt doch keine Rolle.

      Ansonsten bin ich mit dir einverstanden und habe auch ohne Kinder ungefähr dieselbe Meinungsverschiedenheit im Bett.
    • no-Name 24.11.2018 11:25
      Highlight Highlight Da in der Blutbahn kein Gegenverkehr ist und die Arterie zu den Kapilaren führt, kann keine Herzinfarkt entstehen wenn Fett in eine Arterie gelangt. Eine Arterie führt vom Herzen weg. In jedem Fall. Es würde somit zu einer Embolie in einem anderen Bereich (Gewebe/Organ) des Körpers führen. Wenn Fett zu einem Verschluss eines Herzkranzgefässes führt muss dieses unweigerlich in eine Vene gelangt sein.

      Einzig die Pfortader führt Mischblut oder die Lungenarterie venöses Blut, aber auch da sind die Arterien vom Herz wegführend. Sorry, aber da macht meinem Fachwissen keiner so schnell was vor.
  • nass 23.11.2018 17:42
    Highlight Highlight Nur schade, dass man sich das Hirn noch nicht aufpimpen lassen kann. *Ironie off*
    • The oder ich 24.11.2018 01:13
      Highlight Highlight Doch, das kann man: das Zauberwort heisst "lernen"
  • RalpH_himself 23.11.2018 17:22
    Highlight Highlight Ich finde den Vergleich zwischen Geschlechtsangleichung und Schönheits-OP heikel. Ersteres geschieht aufgrund der eigenen Erwartungen an den Körper, letzteres aufgrund fremder Erwartungen.
  • Juan95 23.11.2018 17:21
    Highlight Highlight Habe auch so eine Kollegin die sich hin und wieder die Lippen aufspritzen lässt. Habe ihr schon 100 mal gesagt, dass sie viel schöner ohne das aussehen würde, und das tut sie wirklich! Trotzdem tut sies immer wieder. Sieht richtig unnatürlich und künstlich aus diese Lippen und wenn dann noch die Hälfte des Drinks über die Lippen läuft weil man vor kurzem Spritzen war, ist das Trauerspiel komplett. Also nur zur Info an alle Frauen die sich das überlegen: Solche Lippen assoziiere ich mit billig, Tussy und nichts im Kopf. Klar ein Vorurteil, aber abschalten kann ichs nicht.
  • Sommersprosse 23.11.2018 17:12
    Highlight Highlight Ich finde diese Schönheitsideale auch mehr als fragwürdig und ästhetisch nicht ansprechend, doch sollte jede Frau und jeder Mann das tun, was sie/ er möchte. Trotzdem finde ich vor einem solchen Eingriff sollte ein Psychiater sein Einverständnis geben.
    Bei einem Punkt muss ich vehement widersprechen. Mit #metoo und den Pussyhats hat das überhaupt nichts zu tun. Diese Bewegungen kämpfen gegen Sexismus! Und den gilt ist es immer zu bekämpfen, ob mit Natur- oder Silikonbusen!
    • who cares? 24.11.2018 09:10
      Highlight Highlight Wieso sollte ein Psychiater bestimmen können, ob jemand Schönheitsoperationen machen darf? Ist ja abartig. Kommentatoren auf waton fordern jeweils, das Drogen legalisiert werden, weil Eigenverantwortung und das begleiteter Suizid auch bei völlig gesunden Menschen toleriert werden soll weil "jeder kann mit seinem Körper machen, was er will"
      Aber kaum kommt man mit aussergewöhnlichen Schönheitsoperationen muss man das Einverständnis eines Psychiaters haben? Warum? Nur weil du es nicht so schön zum Anschauen findest?
    • Sommersprosse 24.11.2018 14:47
      Highlight Highlight Nein, weil eine solche OP deinen Körper und die damit verbunden Empfindungen für immer verändert. Die Selbstahrnehmung kann darunter leiden und das könnte zu psychischen Problemen führen. Und ja, ich weiß, wovon ich spreche.
      Der Vergleich mit der Legaliserung von Drogen hinkt ein wenig, weil du danach nicht in den Spiegel siehst und anders aussiehst!
      Nochmals, ich bin nicht gegen Schönheitsops!
  • nicolenenüznez 23.11.2018 16:59
    Highlight Highlight Anal yse 😁 hihihi passend
    • Simone M. 24.11.2018 13:36
      Highlight Highlight wir haben darauf gewartet, dass es jemand merkt!
  • Bananaboy 23.11.2018 16:58
    Highlight Highlight ich stehe dazu. mich törnen so grosse bootys an.
    • Natürlich 24.11.2018 08:31
      Highlight Highlight Mich törnen ausladende Hintern auch an, aber nur wenn sie natürlich sind und nicht völlig künstlich übertrieben...
  • Burkis 23.11.2018 16:53
    Highlight Highlight Wie wäre es mit einem aufgetunten Gerhin?
    • Jol Bear 23.11.2018 17:57
      Highlight Highlight Reden wir in einigen Jahren darüber. Der implantierte Chip wird dann nichts aussergewöhnliches mehr sein.
  • Waedliman 23.11.2018 16:46
    Highlight Highlight An Stränden in Kalifornien und Florida hüpfen den Frauen die falschen Brüse reihenweise aus dem Bikini. Aber wehe, wenn Männer in Speedos rumlaufen, denen wird dann perverses Verhalten unterstellt und sie müssen mit Schlabberhosen ins Wasser gehen.
  • Der müde Joe 23.11.2018 16:38
    Highlight Highlight 😉

    Play Icon
    • Natürlich 24.11.2018 08:34
      Highlight Highlight Ach du Scheisse😄
      Ich hab erst jetzt geckeckt dass der Song Anaconda von Nicki Minaj von diesem hier „kopiert“ ist, so gut, danke dafür.
      Und ja ich mag auch grosse Hintern😄
  • Alterssturheit 23.11.2018 16:28
    Highlight Highlight Und ich hoffe inständig, dass allfällig nötig werdende Nach-Operationen und Behandlungen aller Art - wenn zurückzuführen auf solche unsinnige Eskapaden - definitiv NICHT von den Krankenkassen bezahlt werden !
  • Beat Galli 23.11.2018 16:10
    Highlight Highlight Auf dem Weg zu Bioschock.
  • Namenloses Elend 23.11.2018 16:01
    Highlight Highlight Ich verstehe diesen Big Booty Trend eh nicht. Auch diese Squat Hinterteile find ich nicht ansprechend. Ich bin da eher der klein, rund, knackig Typ. 😅

    Aber anyway, sich unters Messer zulegen, wegen den ganzen fake Insta Vorbildern finde ich tragisch. Mädchen akzeptiert euch wie ihr seid, ein gutes Selbstbewusstsein ist 100x mehr sexy, als es jede Schönheits OP je sein wird! 🙌🙌
  • Feuerwanze 23.11.2018 15:14
    Highlight Highlight Zum Glück gibt’s doch auch noch ein paar „normale“ Leute, denen es ganz wohl in ihrer (unveränderten) Haut ist 😊
    • R. Peter 23.11.2018 17:39
      Highlight Highlight Denen es ganz wohl in ihrer unperfekten Haut ist, möchte ich anerkennend ergänzen.
  • Burdleferin 23.11.2018 15:03
    Highlight Highlight Das Schlimme an den Wünschen dieser Frauen ist, dass sie sich wünschen begehrenswert zu sein. Heisst, sie messen ihren Wert an der Meinung des Mannes.
  • Baruch de Spinoza 23.11.2018 14:35
    Highlight Highlight „Und Sexyness [...] sei schliesslich das Non plus Ultra. Die Begehrbarkeit des Körpers, in dem man steckt. [...] Und das scheint bei Frauen ja ungefähr etwa eine Milliarde Mal schlimmer zu sein als bei Männern.“

    Da bin ich absolut nicht einverstanden: Auch für Männer besteht ein entsprechender Druck, die Begehrbarkeit des eigenen Körpers zu steigern.
    Wenn Mensch (nicht m oder f) gewisse gesellschaftliche Erwartungen (egal welcher Art) nicht erfüllt und dies zu Unzufriedenheit führt, dann ist das immer schlimm, denn Erwartungen können nie der Einzigartigkeit eines Menschen gerecht werden.
  • Sonokowitsch 23.11.2018 14:22
    Highlight Highlight "... die grosse Masse ergötzt sich eben doch lieber am Porno-Ideal, wie es gerade im «Bachelor» wieder so schön vorgeführt wird ..."
    Ist ja nicht so, das watson selbst über jedes Staubkörnchen da in dem Machwerk berichten muß und damit den Stuß auch noch weiter verbreitet, neinein, Kopf -> Tisch.
    • Borki 24.11.2018 07:24
      Highlight Highlight Das ist halt Watson: Heute klug formulierte Gesellschaftskritik, morgen Bachelor, dazwischen viel Katze...
      Man muss sich halt die Artikel raussuchen...
  • Absintenzler 23.11.2018 14:20
    Highlight Highlight "Und fragt sich nach fünf Wochen Detailsicht, ob rundum gemachte Körper wie jene von Mia und Sanja vielleicht nicht doch ihren Reiz haben."

    ääähm... nein
  • Abdul der Klappstuhl 23.11.2018 14:01
    Highlight Highlight Es sollte jeder selber Entscheiden können und die Konsequenzen einberechnen, auch wenn das den Tod bedeuten sollte. Dass man an einer BBL-OP sterben kann, ist kein Geheimnis. Wenn man diesen Preis in Kauf nehmen will, kann man das unter Eigenverantwortung tun und muss seine Familie halt auch entsprechend informieren. Aber am Schluss bleibt es die eigene Entscheidung.
  • who cares? 23.11.2018 14:00
    Highlight Highlight Mit diesem Artikel stimme ich nicht ganz überein. Ich finde Schönheitsideale für Frauen sind heute vielfältiger denn je. Man kann Kurven haben wie eine Kardashian oder dürr sein wie eine Kate Moss. Man darf auch Muskeln haben oder plus-size sein wie Ashley Graham.
    Natürlich mögen nicht alle alles. Dünne werden als Hungerhaken bezeichnet und Dicke beschuldigt, sie würden ein ungesunden Schönheitsideal verbreiten. Bei mehr Kurven wird mit Häme auf Cellulite gezeigt (auch hier im Artikel) und bei Muskeln heisst es "das ist ja nicht mehr weiblich". Aber es gibt auch für jede Kategorie Anhänger.
    • who cares? 23.11.2018 16:37
      Highlight Highlight Ach ja und all die Männer die Sachen kommentieren wie "kleine, runde knackige Ärsche mag ich sowieso viel lieber" (wollen damit sagen "ich steh da darüber, ich bin eben ein Guter, der Natürlichkeit mag"), zementieren damit einfach ein anderes Schönheitsideal, dass ebenfalls nicht von allen Frauen erreicht werden kann. Ihr seid nicht besser als die Männer, die grössere Hinterteile sexier finden.
    • fant 24.11.2018 10:44
      Highlight Highlight Ich bin auch ein 'Guter, der Natürlichkeit mag'. Aber das bedeutet eben nicht, dass ich nur 'kleine, runde, ...' lieber mag. Nein, ich freue mich darüber wenn eine Frau zufrieden ist und sich in dem Körper wohlfühlt, den sie hat. Egal ob sie jetzt sehr dünn, dünn, sportlich, pummelig oder richtig schwer ist. Schlimm ist für mich dieses dauernde 'ich genüge nicht, ich habe die besseren Freunde wenn ich einen größeren Arsch, vollere Lippen, prallere Brüste, ... habe'... Und dass wir wegen dieser Optimiererei schon vergessen haben, wie nackte Männer und Frauen so 'im Durchschnitt' aussehen...
    • Rehauge 24.11.2018 12:15
      Highlight Highlight Hallo who cares. Ich lese deine Kommentare gerne, ich finde sie differenziert und überlegt geschrieben. Wollte das mal sagen...
  • Fumia Canenero 23.11.2018 13:54
    Highlight Highlight Was geschieht eigentlich mit den herausoperierten Rippchen? Kriegt die der Hund?
    • Lisaleh 23.11.2018 14:16
      Highlight Highlight Die kann man dann nachher wieder in der Nasenoperation verwenden. Also quasi recyclen ;)
    • Fumia Canenero 23.11.2018 14:36
      Highlight Highlight Aber Michael Jackson hatte nach seinen Nasen-OPs ja sicher nicht mehr Knochenmaterial drin. Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Hund sie frisst - gleich nach Bart Simpsons Hausaufgaben.
    • Statler 23.11.2018 14:59
      Highlight Highlight Das sind sog. «spare Ribs» (Ersatzrippen). Die kann man dann im Hintern deponieren, zusammen mit dem Arsch-Heber.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Waedliman 23.11.2018 13:45
    Highlight Highlight Was sind das bloss für Vorbilder, die sich hinstellen, ihren Hintern in die Kamera drehen und dafür Millionen kassieren? Und was sagt es über Frauen, die sich solche Plastikmenschen zum Vorbild nehmen?
    • The Count 24.11.2018 08:33
      Highlight Highlight Was sagt es über die Medien die den Blödsinn verbreiten?
  • Menel 23.11.2018 13:32
    Highlight Highlight Jeder soll doch mit seinem Körper tun und lassen was er will. Ich handhabe das mit meinem Körper ja auch so wie ich mag und lasse ihn einfach altern 😅
    • outdoorch 24.11.2018 01:37
      Highlight Highlight Ich möchte es an sich mit meinem Körper so handhaben, dass er nicht altert. Musste jedoch mit Bedauern feststellen, das ich damit nicht besonders erfolgreich bin.😅
  • dieBied 23.11.2018 13:27
    Highlight Highlight Ich lese Frau Meiers Artikel immer sehr gerne und bin auch hier wieder ganz bei ihr; Wenn ich lese, was für groteske Schönheitsoperationen gerade wieder en vogue sind, wird mir ganz bange, was denn das über die Werte in unserer Gesellschaft aussagt. Charakter gerät immer mehr in den Hintergrund, während Körperkult und Oberflächlichkeit alles zu sein scheint...

    P.S.Ob man aber hier die anorektische Kate Moss als gutes Gegenbeispiel nennen sollte, finde ich eher fragwürdig...
    • who cares? 23.11.2018 14:07
      Highlight Highlight Finde ich auch fragwürdig und genau so destruktiv als Vorbild wie Kim Kardashian. Und Botox-Stammkundin Jane Fonda ist für mich auch nicht das beste Beispiel. Gibt es keine Frau, die in Würde ohne Eingriffe altert, die man hier vorzeigen könnte?
    • Mélisande 23.11.2018 17:20
      Highlight Highlight Stephanie Glaser!
    • The Count 24.11.2018 08:40
      Highlight Highlight Man muss doch keine normal alternde Frau vorzeigen! Macht sich einfach die Augen auf da draussen in der echten Welt, fernab von medial beflügelten Frankensteinärzten. Es gibt glücklicherweise massiv mehr natürlich schöne Menschen, die Inperfektion ist es was die Menschen schön macht.
  • tomygun66 23.11.2018 13:22
    Highlight Highlight Leben und leben lassen...

    Es gibt genug natürlich, schöne Menschen auf der Welt. Egal wie jeder schön für sich selber definiert und empfindet. Freut euch daran :)
  • Hans_Olo 23.11.2018 13:12
    Highlight Highlight Die war vor 12 Jahren ja wircklich hübsch!! das gleiche gilt für Gina Lisa, die war vor GNTM soooo hübsch, heute sieht sie einfach scheisse aus!!
  • Arabra 23.11.2018 13:08
    Highlight Highlight So schonheitsideale werden meisst von Frauen gemacht. Was Man(n) dabei denkt ist glaub ich egal.
    • Menel 23.11.2018 13:39
      Highlight Highlight Umgekehrt dasselbe. Wenn ich mir zum Teil diese total aufgepumpten Männer anschaue; wtlcher Frau gefällt sowas? Ich finde es einfach nur abstossend....
  • why_so_serious 23.11.2018 13:05
    Highlight Highlight Was wir daraus lernen:
    Liebe Frauen - bleibt so, wie ihr seid! Ihr seid hübsch - so wie ihr seid. Nehmt euch bitte keine Promis als Vorbild, die psychisch nicht gesund sind und fernab von der Realität leben.
  • Holofernes 23.11.2018 12:44
    Highlight Highlight Als junges Mädchen und Frau wurde ich immer gehänselt wegen meinem „fetten“ Arsch. Richtig verstanden ich war und bin nicht übergewichtig! Heute bin ich voll im Trend.
    Man muss nur lange genug warten...
    Solange die Menschheit sich nur mit dem Äusseren beschäftigt sind sie nicht gefährlich für diejenigen die die Welt regieren. Wacht endlich auf!
    • Zerpheros 24.11.2018 07:27
      Highlight Highlight ... und hatte ihn, bevor es cool war! Sie Hipsterin, Sie!
  • Hardy18 23.11.2018 12:35
    Highlight Highlight Vielleicht sehen auch Ausserirdische nicht in wirklichkeit so aus, wie wir sie uns immer vorstellen. Vielleicht sind es auch nur Endergebnisse von Operationen und sagen sich, komm wir schicken unser enstelltesten Bewohner los damit der Rest im Weltall angst vor uns bekommt 😂
    Und bald sind wir so weit...
  • BananaJoe 23.11.2018 12:28
    Highlight Highlight Meine Freundin trägt oft nichtmal make-up.
    Und trozdem, oder gerade deswegen ist sie die schönste Frau der Welt.
    Naja, jedem das seine.
    Alle können mit ihrem Körper anstellen was sie wollen, und die andern solle es akzeptieren
    • Arabra 23.11.2018 13:06
      Highlight Highlight Das kann nicht sein, meine Frau ist die schönste auf der Welt. 🤔 ich hoffe jetzt mal, dass es nicht die selbe ist 😜.
    • BananaJoe 23.11.2018 15:11
      Highlight Highlight ehm...hmmm....


      sorry bro?😶


  • Nick Tamer 23.11.2018 12:00
    Highlight Highlight Das spannende bei Schönheitsidealen ist, dass sie immer von der materiellen Situation abhängig sind. Im Mittelalter waren sehr weisse, eher dicke Frauen das Ideal. Sie hatten genug zu essen, mussten nicht draussen arbeiten. Heute ist es dünn und braun - kann sich gesundes Essen und Ferien leisten. Die Schönheits-OPs sind wohl die nächste Steigerung.
  • I don't give a fuck 23.11.2018 11:49
    Highlight Highlight Hatte eine Werbung von Caran d'Ache Farbstiften, habe prompt "Caran d'Arsch" gelesen 🤦‍♂️
  • skyfox 23.11.2018 11:47
    Highlight Highlight Das ist eigentlich eine tragische Entwicklung. Mitleid ist bei Personen mit so einem krankhaften Darstellungsdrang meiner Meinung fehl am Platz. Jeder soll das machen, was er für richtig hält => Folgekosten bis hin zum eventuellen Tod, muss der Einzelne dann aber auch in vollem Umfang selbst tragen. Mir tun einzig die Hinterbliebenen leid, die sich sicher immer wieder fragen "Was ist hier im Leben dieser Person schief gelaufen?"
  • Matti_St 23.11.2018 11:47
    Highlight Highlight Werde ich nie begreifen. Ein schöner Po hat nichts mit der Größe zu tun.
  • blaubar 23.11.2018 11:47
    Highlight Highlight Das ist Missbrauch. An sich selbst. Aus meiner Sicht genau so schlimm wie Missbrauch an anderen. Vielleicht sogar noch schlimmer, weil man nicht weglaufen kann.
  • Raphael Stein 23.11.2018 11:44
    Highlight Highlight Bin gespannt was in 10 Jahren "en vouge" ist.
  • Partikel 23.11.2018 11:37
    Highlight Highlight Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Aber es ist so, dass solche Operationen unnötig sind.
    Das Problem ist leider ein Anderes. Das gestörte Selbstbild und Fokussierung auf Ideale, die eigentlich gar Keine sein dürften. Solche Entwicklungen machen deutlich, dass heute z. T. die falschen Werte angestrebt werden und machen eher nachdenklich.
  • zaphod67 23.11.2018 11:35
    Highlight Highlight "Natürlich hat die Beauty-Industrie schon das nächste Mittel zur Domestizierung der Frau gefunden. "

    Ich vergesse immer, dass Frauen ja nicht für sich selbst verantwortlich sind, sondern dass sie immer von der 'Industrie', vom Patriarchat oder sonst einer finsteren Macht zu solchen Dingen gezwungen werden.
    • Waedliman 23.11.2018 16:44
      Highlight Highlight Gehen Sie mit Ihrer Ironie bloss nicht in ein Frauencafé. Die dortigen Damen wissen sofort, wer Schuld hat an falschen Vorbildern und Idealen. Und es sind partout nicht die Frauen ;-)
  • Jerry Cad 23.11.2018 11:26
    Highlight Highlight Einknackiges Hinterteil ist ja wirklich schön und sexy, aber ich kann beim besten Willen nicht verstehen, was aneinem gigantischen Po in der Grösse eines Kleinwagens, wie Kim ihn hat, schön sein soll.
    • lily.mcbean 23.11.2018 11:49
      Highlight Highlight Finde vor allem mal eine passende Hose für so ein Gestell....
    • Abraham Colombo 23.11.2018 13:56
      Highlight Highlight @Jerry Cad
      Ich denke auch das Kim Jong-un ein gigantischen Hintern hat.
  • Schreimschrum 23.11.2018 11:25
    Highlight Highlight Schade hat sie sich vermehrt bevor sie Darvinismus begangen hat...
    • Sama 24.11.2018 10:12
      Highlight Highlight Wenn da schon Darwin ins Spiel kommt: Sie ist erfolgreich und ihre Kinder haben allerbeste Chancen.
  • René Obi (1) 23.11.2018 11:25
    Highlight Highlight Es darf ja wirklich jede mit ihrem Körper machen, was sie will. Was mich aber absolut ankotzt ist, wenn sich die Damen (Kim oder Adela oder wie auch immer die heissen) erdreisten, sich als Vorbild für die jungen Frauen zu präsentieren.
  • namib 23.11.2018 11:17
    Highlight Highlight Wenn die Puppe das Ziel ist, dann lieber gleich eine Real Doll (die ist auch nie schlecht gelaunt.
    Sexyness kommt von innen und lässt sich nicht mit karikaturartigen Schönheits-OP‘s erreichen! Es gibt nichts, was mich mehr abtörnt als eine künstliche Ausstrahlung!
  • Butschina 23.11.2018 11:17
    Highlight Highlight Ich habe keine Idealfigur. Wenn ich solch übertrieben gemachte Frauen sehe da fühle ich mich jeweils Wunderschön. Ich verstehe gewisse Anpassungen nach Unfällen, aber sonst ist die natürliche Person immer schöner.
    Ich denke wer sich so Verändern will hat ein grosses Selbstbewusstseinsproblem. Die OP wird daran nicht viel ändern. Was denkt Ihr?
    • Raphael Stein 23.11.2018 11:46
      Highlight Highlight Ich denke du hast keine Idealfigur.
      Was ist den eine Idealfigur?
    • D(r)ummer 23.11.2018 12:23
      Highlight Highlight Das denke ich auch.
      Es fehlt an einem anderen Ort, als dort wo operiert wird.

      Mir kommt echt nur verbissene Langeweile in den Sinn...

    • Butschina 23.11.2018 12:34
      Highlight Highlight Als Idealfigur nehme ich den BMI Normalwert. Also zwischen Schlank und Mollig
  • Chili5000 23.11.2018 11:01
    Highlight Highlight Sie zeichnen hier ein Bild der extreme welches, wie alles extreme absolut fragwürdig ist. Aber zwischen diesen extremen gibt es auch die Mitte. Menschen welche durch Sport und Fitness an ihrem Körper arbeiten und auch eine tolle Figur haben können. Yoga und Pilates gibt es sogar hier in Graubünden in fast jedem Dorf und das darf wohl als Erfolg gedeutet werden. Ich finde es besser das Frauen einen grossen Hintern haben wollen als spindeldürr zu sein.
  • Prügelknabe 23.11.2018 10:59
    Highlight Highlight wie kann man so etwas als erstrebenswert ansehen?

    User Image
    • mrguinness1759 23.11.2018 13:35
      Highlight Highlight ist wie oben genannt ihr unique selling po(int) ;)
    • who cares? 23.11.2018 14:03
      Highlight Highlight Wow, da hat jemand mal wieder in die unterste Schublade gegriffen.
    • Klaus0770 23.11.2018 16:16
      Highlight Highlight @who Cares
      Das ist Kim Kardashian. Einfach ohne Photoshop! Realität Pur.
      Für einige halt zu real.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Fabio Haller 23.11.2018 10:37
    Highlight Highlight Lasst sie doch... Schadet ja nur ihnen selbst.

    Ich kümmere mich nicht gross um so einen Blödsinn.
  • Unclemitch 23.11.2018 10:37
    Highlight Highlight Diese aufgepumpten Butts und Boobs sehen so übel aus... Ich kann das nicht nachvollziehen. Aber unsere Eltern konnten sich mit unserem Stil sich zu kleiden und den Frisuren wohl auch nicht anfreunden. Nur sind wir daran nicht krepiert... Und können die Haare heute anders schneiden.
  • meine senf 23.11.2018 10:31
    Highlight Highlight Ich kann mir (als Mann) kaum vorstellen, dass es irgendeinen Mann gibt, der solche Frankenstein-Monster auch nur annähernd sexy findet.
    • OSB1 23.11.2018 12:33
      Highlight Highlight Ich schliesse mich (als Mann) deiner Meinung an. 👍🙂
    • Waedliman 23.11.2018 13:47
      Highlight Highlight Kanye West ist so einer. Wobei ich den geistig auch nicht unbedingt für zurechnungsfähig halte.
    • I don't give a fuck 23.11.2018 15:19
      Highlight Highlight Meist geht es ab einem gewissen Punkt nichtmehr darum, das andere Geschlecht zu beeindrucken, sondern sich dem eigenen überlegen zu Fühlen. Frauen vergleichen ihren Arsch mit den Instagram-Hintern, Männer ihren Bizeps mit den Armen des Men's Health Typen, das ist einfach so. Bodybuilder pumpen auch nicht für Frauen...
  • Don Quijote 23.11.2018 10:29
    Highlight Highlight Bitte ausdrucken und an die Damen im Bachelor schicken...
    • Mch 23.11.2018 11:03
      Highlight Highlight Denkst du, dass die lesen können?
  • Statler 23.11.2018 10:24
    Highlight Highlight In einer auf Äusserlichkeiten fixierten und total entgrenzten Gesellschaft, muss man mit solchen Exzessen leben. Hinzu kommt, dass Aufmerksamkeit vor allem mit Extremen erlangt wird. Je grotesker, desto mehr. Die Clickbait-Medien sind ja dankbar für solche Freaks und stellen sie genüsslich zur Schau. Ob dies jetzt auf hämische Weise geschieht, wie die Stories hier über den Bachelor, oder in bewundernder Weise, wie in Vanity Fair, ist dabei Hans was Heiri.
    Solange wir Extreme mit Aufmerksamkeit belohnen, werden wir damit leben müssen. Wobei selbst Artikel wie dieser dazu beitragen.
  • Clife 23.11.2018 10:23
    Highlight Highlight Lasst uns die „Hintern“-Witze starten. Kim‘s Hintern ist so fett, dass man eine Landkarte braucht, um ihr Loch zu finden ;D (wollen Frauen solche Witze hören)
  • Kubod 23.11.2018 10:23
    Highlight Highlight Es gibt sicher Männer, die das geil finden. Schliesslich gibt es auch Männer, die ihre Gummipuppe lieben.
    Aber wer will die?

    Machen die Frauen das um anderen Frauen zu zeigen, was sie bereit sind zu tun, um Frau zu sein? Um besser in dieser Nische des Marktes aufgestellt zu sein, als die Konkurrenz?

    Ich bin für ein stärkeres Ausleben der Sapiosexualität.
    Pimp my brain- not my ass.
    Das Gehirn ist eh das grösste Sexualorgan. Nicht der Arsch.
  • DanielaK 23.11.2018 10:22
    Highlight Highlight Ich würde sowas nie und nimmer in Betracht ziehen. Es fällt mir zugegebenermassen schwer, nachzuvollziehen weshalb das so wichtig sein soll. Im Grunde finde ich, es muss jeder Mensch selbst wissen was er oder sie mit seinem Körper macht. Ebenso wichtig scheint mir aber, dass die Mediziner sehr ehrlich sind was die Konsequenzen betrifft und sauber gearbeitet wird. So wird unnötiger Leichtsinn minimiert. Ich denke mir, es gibt Menschen, denen diese Veränderungen tatsächlich helfen, aber wenn es ein Modetrend ist, sollte man vorsichtig sein, die Mitläufer sind dann nämlich besonders gefährdet.
  • Mr.Grim 23.11.2018 10:15
    Highlight Highlight Und wenn die so gepimmten Damen das Zeitliche segnen kann man sie nicht mal normal begraben ,die muss man recyceln!
    Die haben mehr Ersatzteile als mein alter Renault Twingo.
    • Harri Hirsch 23.11.2018 12:54
      Highlight Highlight Sorry sollte ein ♥️ werden...
  • Ironiker 23.11.2018 10:14
    Highlight Highlight Ach liebe Frauen... Speckröllchen? Zellulitis? Stört uns nicht. Die wenigsten von uns sind schliesslich perfekt. Das Sixpack haben wir im Kühlschrank und nicht am Bauch!

    Und der Busen hängt ein bisschen? Zu unförmig? Zu klein? Zu gross? Wenn ihr wüsstet, wie egal uns das ist. Wir schauen (und berühren) sie trotzdem sehr gerne an!

    Euer Arsch zu klein? Zu gross? Verpackt ihn in passende Sexy Unterwäsche und wir sind hin und weg. Männer sind da sehr einfach gestrickt...

    Glaubt uns Männer doch einfach, dass wir Euch schön und sexy finden wie ihr seit, und spart das Geld für eine Operation!
  • D(r)ummer 23.11.2018 10:12
    Highlight Highlight Ich werde hie und da von Freunden oder Smalltalk-Bekanntschaften gefragt "Wird dir nicht langweilig? Seit X-Jahren in dieser Musik, dessen Stil eh aussterben wird?"

    "Nein, es macht Spass. Was machst du eigentlich in deiner Freizeit?"
    "Ich hab mal ein Instrument gespielt/Sport gemacht, habe aber jetzt keine Lust mehr dafür."
    "Wegen Studium, Schule etc.?"
    "Nein"
    "Ja was machst du dann so?"
    "Ich interessiere mich für TED-Talks, Gym und höre gerne Musik."


    Fazit bei solchen Gesprächen: Social Media macht langweilige Menschen. Ich sollte mir nicht den Kopf über solche Menschen zerbrechen.



    • D(r)ummer 23.11.2018 10:23
      Highlight Highlight Ging nicht mehr in die 600 Zeichen rein.

      Was ich damit sagen will.

      Durch nichts tun geht viel Kreativität und Herzblut verloren.
      Man kompensiert das auf eine Weise die im Nachhinein doch nicht so berauschend war.
    • ThomasHiller 23.11.2018 10:40
      Highlight Highlight Yup, ziemlich genau auf den Punkt gebracht!
    • TheWall_31 23.11.2018 10:42
      Highlight Highlight Man kriegt allerdings auch beides sehr gut unter einen Hut. Ich bin "viel online" und würde trotzdem behaupten, andere attraktive/kreative Tätigkeiten zu verfolgen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • raues Endoplasmatisches Retikulum 23.11.2018 10:11
    Highlight Highlight A will Tattoos und pumpt sich Farbe unter die Haut B will Piercings und löchert sich, C will Muskeln und geht ins Gym, D will aussehen wie Barbie oder Ken und operierte sich um E fühlt sich als Frau und operiert sich um, F fühlt sich als Hund und operiert sich um G will 250 Kilo auf die Wage bringen und ist dementsprechend viel, so what. Man kann sagen, das und das ist nicht gesund, aber am End ist jeder für seinen Körper selber verantwortlich.
    Die einzige konstante sind Menschen die sich darüber beklagen, dass andere etwas mit ihrem Körper tun, dass sie nicht wollen.
    Wie heisst es so schön:
    Play Icon
    • The Count 24.11.2018 08:56
      Highlight Highlight Das klingt alles ganz toll, deswegen werde ich jetzt eine zigi rauchen gehen. Und weil du so tolerant bist macht es dir auch nichts aus dass Menschen wie ich und Kim Kardashian dafür mitverantwortlich sind dass die KK Prämien stetig steigen.
  • eBart! 23.11.2018 10:02
    Highlight Highlight Liebe Frauen (und auch Männer die solche Schönheits"ideale" fördern: WAS ist schön oder erstrebenswert an diesem Körper? Beinchen wie Stelzen, dann so überproportionale Dellen. Dann nichts und dann etwas was Brüste darstellen sollte. Nein. Danke, aber nein Danke. Lasst es bitte sein. Nicht wegen uns Männern, sondern euch, eurer Gesundheit und eurem Körper zuliebe. Macht euch den Gefallen.
    User Image
    • The Count 24.11.2018 08:58
      Highlight Highlight Und bitte, wenn ihr schon dabei seid: hört auf euch zu schminken, zu tätowieren und zieht bitte keine Absatzschuhe mehr an, es bringt nichts. Ihr seid perfekt ohne all diesen Quatsch.
  • TheWall_31 23.11.2018 09:57
    Highlight Highlight Wer derartigen Realitätsverlust leidet, besonders am eigenen Körper, der ist selbst schuld. Egal, wie viele Models auf Instagram posen und ein "Schönheitsideal" darstellen sollen - selber schuld, definitiv.
  • nick11 23.11.2018 09:56
    Highlight Highlight Glücklicherweise schaden sich solche Leute bloss selbst. Wir können nur zuschauen und wiederholen, dass die weder schön noch nötig ist. Wers trotzdem macht und daran stirbt, selbst schuld. Obwohl, die Angehörigen tun mir natürlich leid!
    • Statler 23.11.2018 10:27
      Highlight Highlight @nick11: warum sollten wir das wiederholen? Diese Leute schreien nach Aufmerksamkeit und ob diese positiv oder negativ ist, spielt dabei keine Rolle.
      Solange ihr Bild in den Medien ist, werden sie wahrgenommen und erhalten somit das, wofür sie sich entstellen.
      Das hört erst auf, wenn wir sie ignorieren. Sollen sie sich doch verunstalten. Tut - ausser ihnen - niemandem weh und ist auch die Aufregung überhaupt nicht wert.
    • Bene883 23.11.2018 10:52
      Highlight Highlight Genau. Dumm ist nur, wenn die Allgemeinheit dann wieder zahlt wenn Folgeschäden auftreten, dann kommt eben doch noch die Krankenkasse zum Zug. Oder noch dümmer, die Person hat Psychische Schäden davon, das zahlt dann die Krankenkasse unter Budgetposten "Rekonstruktion".
    • nick11 23.11.2018 10:58
      Highlight Highlight Soweit schon klar, am besten gar nicht in die Medien, aber die Hoffnung besteht, dass es weniger Nachahmer gibt wenn man z.B. solche Artikel wie den hier schreibt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • aglio e olio 23.11.2018 09:55
    Highlight Highlight "Schlimmstenfalls sehen die getunten Frauen aus wie eine Porno-Barbie. Eine Frau mit grotesk forcierten sekundären Geschlechtsmerkmalen"

    Das bringt's auf den Punkt. Anders gesagt Frankensteins Barbie.
    Da ist mit der olle Karloff aber lieber.
    • Statler 23.11.2018 10:29
      Highlight Highlight Blücher!
  • Henri Lapin 23.11.2018 09:46
    Highlight Highlight “Die Britische Vereinigung der plastischen Chirurgen plädiert daher, wenn irgendwie möglich auf den Eingriff zu verzichten.“
    Also immer!
  • bokl 23.11.2018 09:46
    Highlight Highlight Dieser Artikel ist voll für den Arsch.



    Wollte ich schon lange mal schreiben :).
  • Antigone 23.11.2018 09:43
    Highlight Highlight Kenne keine einzige Frau im „echten Leben“, die sich so einen übergrossen Arsch freiwillig antun würde. Ausser sie ist Stripperin oder Pornostar. Aber seis drum...

    Jeder soll mit seinem Körper machen können, was er will. Jedem das Seine.
    Aber es ist auch ein Fakt, dass Schönheitseingriffe heutzutage zu normal geworden sind. Zum Teil fangen ja schon unter 18-jährige damit an.
    Es ist eine beängstigende Entwicklung. Will garnicht wissen, wie es in 20 Jahren aussieht...




  • Jeanne d'Arc 23.11.2018 09:40
    Highlight Highlight Ich scheiss auf den Arsch-Hype #TeamBrüste 😁

    Am Schluss soll jede machen was sie will und was ihr selbst gefällt.

    Ich persönlich stehe nicht auf Frauen die zu viel an sich rumgebastelt haben, aber das ist mein Geschmack.

    • x4253 23.11.2018 11:47
      Highlight Highlight СИСЬКИ!
      Play Icon

30 Prozent aller Nonnen werden missbraucht. Doris Wagner war eine davon, sie befreite sich

Die 34-jährige Philosophin und Theologin spricht mit uns über ihr tragisches Leben hinter Klostermauern. Und darüber, wieso sie jetzt im Schweizer Dokfilm «#Female Pleasure» mitmacht.

Wenn ich mir Männer und Frauen in der Bibel anschaue, läuft es immer auf diese ganz einfache Ordnung hinaus: Der Mann kann herrschen, aber er kann sich nicht beherrschen. Jedenfalls nicht, wenn er sich einer Frau gegenübersieht. Die ist automatisch eine Versuchung.In der Bibel, auch der christlichen Tradition, ist so viel drin, was auch toll ist. So viele Sachen, die wertvoll sind, die schön sind, die mich durchs Leben tragen, die Freude machen. Das Problem ist, dass das immer alte Männer …

Artikel lesen
Link to Article