Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Luca Hänni & Helene Fischer

Hänni hat Muskeln, Hammer! Helene Fischer profitiert davon. Bild: youtube/luca hänni

People-News

Hier liegt Luca Hänni auf Helene Fischer. Und wo liegt er am ESC? Für uns weit vorn!

Ja spinnt die Welt denn? Luca Hänni ist am ESC topgesetzt. Die Wettbüros rechnen für ihn mit dem FÜNFTEN bis DRITTEN Platz! Und dies im Gesamtklassement. Also im Finale. Wir finden: klarer Sieger.

Team watson
Team watson



Okay, wir sind HORNY FOR HÄNNI! Wir wollen Luca an der Stelle von Jon Snow sehen, wir singen morgens unter der Dusche schon: «She got me dirty dancing! Dirty dancing!» Und fragen uns beim Kochen, was er wohl meint mit: «When she poured out the little spice.» Kurz: Wir sind Fännis.

Das ist sein Song

abspielen

Video: YouTube/Eurovision Song Contest

Und nicht nur wir! Respektable, gelegentlich gar heterosexuelle Berliner Popkritiker, die hier leider nicht genannt werden wollen, weil sie bisher noch nie eine Regung in Richtung ESC verspürten, beantworten die Frage nach dem möglichen Gewinner des ESC 2019 mit: «His name is Luca.» Tja.

Und das ist sein Outfit

abspielen

Video: YouTube/SRF Musik

Hier ein paar Gründe, die für (grün) und gegen (rot) ihn sprechen.

Pro und Contra

– Er ist der bessere Justin Timberlake.
– Er ist der bessere Justin Bieber.
– Er ist Berner!
– Sein Lied ist lüpfig.
– Wenn man zu seinem Song nicht tanzen will, dann nur, weil man im Auto sitzt, weshalb man stattdessen den Arm extrem lässig aus dem offenen Fenster raushängen lässt, mit dem Kopf zum Takt nickt und den Passanten auf dem Trottoir zuzwinkert.
– Man sagt jetzt auf einmal «Wir gewinnen!» und entwickelt einen ungeahnten Schweizer-Stolz.
– Er ist der perfekte Mannbub, zwischen superherzig und supermuskulös, da ist für alle Geschlechter-Geschmäcker was dabei.
– Die ARD sieht ihn auf Platz 3 und sagt: «Schwizer Feuer!»; «Einfach ein gutes Lied!», und: «Am Anfang denkt man sich: Der Text ist richtig dumm. Und dann denkt man sich: Oh, wie klug! Der Text ist richtig dumm!»
– Wenn sich Gülsha Adilji in einen Mann verwandelt, sieht sie exakt aus wie er (siehe Beweisbild).
– Helene Fischer lässt sich von ihm flachlegen (siehe Beweisvideo).

NICHTS.

Beweisbild: Von Gülsha zu Lüggu

Bild

Bild: via instagram/ gülsha adilji

Beweisvideo: Helene und Luca in Love

abspielen

Video: YouTube/Luca Hänni

Der watson ESC-Liveticker

Wir sind für euch da

Anna und Simone sitzen für euch am Liveticker! Nämlich am Donnerstag, wenn Luca triumphal ins Finale einzieht, ab 20.10 Uhr. Und am Samstag, wenn sich Luca im Finale auf einen der vordersten Plätze singtanzt, ab 21 Uhr. Join us, wir freuen uns über Gesellschaft.

Sehr nützliches Video!

abspielen

Video: YouTube/SRF Musik

Solltet ihr nicht ganz genau verstanden haben, wovon Lüggus Lyrik uns da eigentlich erzählt – die ehrwürdige ARD hat sich die Mühe gemacht, den Supersong ganz genau zu übersetzen. Oder ihn auch einfach in ein Übersetzungsprogramm zu schmeissen. Sehr interessant: die Sache mit den kleinen Gewürzen.

«Sie hat mich» (Übersetzung: ARD)

Ich habe sie sofort bemerkt, als sie reinkam
Irgendwie eine Dame, aber vom Typ Mama
Aber Mama, die ist heute Nacht nicht hier
Sie wird chaotisch, chaotisch

Als sie die kleinen Gewürze ausgegossen hat
Hat sie den ganzen Raum aus dem Gleichgewicht gebracht
Montagnacht und die Freitagnacht auch
Sie wird chaotisch, chaotisch

(Bridge:)
Sie hat ihren Körper sprechen lassen
Sie brachte die Party zum Aufhören
Sie wurde ungezogen, ja
Hat es fallen und fallen lassen

(Refrain 2x:)
Wenn sie tief sinkt, wenn sie tief sinkt
Sinkt sie so tief, sinkt sie so tief
Oh, sie weiss das, oh
Oh, sie weiss, sie lässt mich unanständig tanzen
Wenn sie tief sinkt, wenn sie tief sinkt

Oh, jetzt zündet sie das Feuer an
Wir werden wild wie ein Tier
Alles aufs Ganze, wir werden es ausschwitzen
Werden chaotisch, chaotisch
Verdrehen die Köpfe und drehen auf
Brechen Genicke, sie bringt die Becher
Sieh sie dir an, ich kann nicht genug kriegen
Ich werde chaotisch, chaotisch

(Bridge)
(Refrain 2x)

Alle Jungs gehen jo-jo-jo
Alle Mädels gehen jo-jo-jo
Alle gehen jo-jo-jo
Sie lässt uns unanständig tanzen

(Refrain)

Was wirst du jetzt tun?

Damit du beim Public Viewing mit Wissen bluffen kannst:

Damit du schon ein bisschen in Stimmung kommst, so war es letztes Jahr: ESC, die grosse Finalistenparade

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

Was Kate Winslet Freches tat, als sie von der Nacktszene in «Titanic» erfuhr

Heute gibt's ein fesches kleines Anekdötchen vom «Titanic»-Set. 22 Jahre ist es her, dass wir alle weinend im Kino sassen und dabei zusahen, wie Rose ihren Jack an den dunklen, eisig kalten Nordatlantik verlor.

Und wir alle erinnern uns an die Mutter aller Szenen.

Nein, nicht die.

Die andere. Die noch nacktere.

Nachdem nämlich Kate Winslet besagte Szene gelesen hatte und wusste, dass sie in diesem unsagbar teuren Film vollends enthüllt vor Leonardo DiCaprio wird herumliegen müssen, beschloss …

Artikel lesen
Link zum Artikel