Luftfahrt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Satellitenbilder veröffentlicht

Das könnte ein Wrack-Teil des vermissten Flugzeugs sein



Bild

Ein chinesischer Satellit ist auf der Suche nach Spuren des vermissten Flugzeugs der Malaysia Airlines vielleicht fündig geworden. Die von den chinesischen Behörden veröffentlichten von diversen Medien verbreiteten Aufnahmen der überwachten Meer-Gebiete zeigen einen hellen Flecken. 

Laut den Chinesen sind es insgesamt drei «schwimmende Objekte». Sie hätten eine Grösse von 13 auf 18 Meter, 14 auf 19 Meter und 24 auf 22 Meter. Die Bilder stammen vom 9. März - dem Tag, an dem Flug MH370 verschollen war. Die Aufnahmen seien nordöstlich von Kuala Lumpur gemacht worden - 105,63 östlicher Längengrad und 6,7 nördlicher Breitengrad. China hat zehn Satelliten so ausgerichtet, dass sie bei der Suche helfen können.

Ob es sich wirklich um Wrack-Teile der Vermissten Maschine handelt, ist derzeit aber mehr als fraglich. Bereits mehrfach vermutete man hinter ähnlichen Funden den Flug MH370, jedesmal entpuppten sich die Informationen als falsch. (aeg)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

BER: Der lustigste Flughafen der Welt ist endlich fertig – und das Netz lacht Tränen

Schlappe neun Jahre verspätet und dreimal so teuer wie geplant: Der Flughafen Berlin Brandenburg (BER) hat am Samstag tatsächlich seine Pforten geöffnet. Das sind die Reaktionen im Netz.

Geplante Eröffnung: 31. Oktober 2011.Tatsächliche Eröffnung: 31. Oktober 2020.Natürlich kann nur vom Flughafen Berlin Brandenburg (BER) die Rede sein. Er ist quasi der Boris Becker unter den Airports. Da lacht man schon, wenn man nur das B hört. So und so ähnlich spotten deutsche Komiker und Satirikerinnen seit zehn Jahren über den nie enden wollenden Pfuschbau, der nach sechs verschobenen Eröffnungsterminen nun doch irgendwie fertig wurde.

Mitten in der Corona-Pandemie wird der neue …

Artikel lesen
Link zum Artikel