DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Tuesday, April 22, 2008, file photo, Lesley Gore performs at the ASCAP musical tribute which honored Quincy Jones with the ASCAP Pied Piper Award, in New York. Singer-songwriter Gore, who topped the charts in 1963 with her epic song of teenage angst,

Kämpferin für Gleichberechtigung: Lesley Gore. Bild: Louis Lanzano/AP/KEYSTONE

Wetten, du kennst ihren Hit?

Die Sängerin und Feministin Lesley Gore ist tot

Sie war mehr als ein One-Hit-Wonder: Obwohl vor allem ihr Lied «It's My Party» aus dem Jahr 1963 um die Welt ging, ist ein anderer Titel von Lesley Gore genau so bedeutend für ihre Karriere. «You Don't Own Me» wurde zu einer feministischen Hymne. Am Montag ist die Sängerin 68-jährig gestorben.



«Sie war ein wunderbarer Mensch – fürsorglich, gebend, eine grosse Feministin und eine grosse Frau», sagte ihre Partnerin Lois Sasson. Die beiden waren 33 Jahre ein Paar.

Die Singer-Songwriterin Gore wuchs in New Jersey auf und wurde als Teenager von Quincy Jones entdeckt. Mit gerade einmal 16 Jahren hatte sie ihren grossen Hit «It's My Party».

abspielen

«It's My Party» aus dem Jahr 1963 hat einen Wikipedia-Eintrag unter dem Titel «Lesley Gore song».

Weitere Hits sind «She's A Fool», «Sunshine, Lollipops and Rainbows» und «That's the Way Boys Are». Für den Film «Fame» schrieb sie mit ihrem Bruder Michael den für einen Academy Award nominierten Filmmusiktitel «Out Here On My Own».

abspielen

«You Don't Own Me» in der 2012er Version.

Ihr Coming-out hatte Gore anlässlich der Serie «In The Life», die sich mit Homosexualität befasst. Während der Präsidentschaftskampagne 2012 spielte sie ihr Lied «You Don't Own Me» mit anderen Künstlerin in einem Video, das für Homo-Rechte warb. Gore starb am Montag in New York an Lungenkrebs. (kad)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

True-Wireless-Kopfhörer: Sonova übernimmt Sennheiser Consumer Division

Der Schweizer Hörgeräte-Hersteller expandiert und geht in Deutschland auf Einkaufstour.

Die Schweizer Unternehmensgruppe Sonova, die ihren Sitz in Stäfa am Zürichsee hat, baut ihr Angebot aus. Der für die Marke Phonak bekannte Hörgerätehersteller übernimmt die Consumer Division der Sennheiser Electronic GmbH. Der Kaufpreis wird mit 200 Millionen Euro angegeben.

Die Übernahme umfasst laut Angaben von Sonova vom Freitag die Sennheiser Consumer Division und damit vor allem das Geschäft mit Kopfhörern und Hearables für Privatkunden. Die Transaktion unterliege der Genehmigung der …

Artikel lesen
Link zum Artikel