Olympia kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wie erwartet

Schweizer Hockey-Frauen verlieren gegen Kanada



Switzerland's defender Angela Frautschi, right, and SwitzerlandÕs goalkeeper Florence Schelling, left, fight for the puck against Canada's forward Gillian Apps, center, during a women's preliminary Group A game between Switzerland and Canada at the XXII Winter Olympics 2014 Sochi at the Shayba arena in Sochi, Russia, on Saturday, February 8, 2014. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)

Die Schweizer Keeperin Florence Schelling musste gegen Kanada fünf Treffer einstecken. Bild: KEYSTONE

Die Schweizer Eishockeyanerinnen haben zum Auftakt des olympischen Frauenturniers die erwartet deutliche Niederlage erlitten. Das Team von René Kammerer unterlag Turnierfavorit Kanada, dem Olympiasieger von 2002, 2006 und 2010, mit 0:5.

Auch in der zweiten Partie der Gruppe A gegen die USA, die im Auftaktspiel gegen Finnland 3:1 gewannen, werden die Schweizerinnen am Montag um 11 Uhr MEZ klare Aussenseiterinnen sein. (si/dux)

Eishockey, Frauen

Schweiz – Kanada 0:5 (0:2, 0:3, 0:0)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Vergiss Corona! Das ist uns im ersten Monat National League auf dem Eis aufgefallen

Ein Blick zurück, der Corona für einmal beiseite lässt. Diese 9 Punkte oder Spieler sind uns im ersten Monat der neuen National-League-Saison besonders ins Auge gesprungen.

Das Coronavirus dominiert weiterhin das Weltgeschehen. Auch die heimische Eishockey-Meisterschaft ist nicht davon ausgenommen. 24 Spielverschiebungen gab es alleine letzte Woche in der National League und in der Swiss League. Und es ist nicht abzusehen, dass diese Probleme bald gelöst werden können.

Da gerät der sportliche Aspekt fast ein wenig ins Hintertreffen. Das wollen wir ändern. Wir drängen Corona, so gut es geht, in den Hintergrund und blicken zurück auf neun Dinge, die uns im ersten …

Artikel lesen
Link zum Artikel