DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ski-Freestyle

Kein Schweizer im Final



Switzerland's Yannic Lerjen gets air during men's ski half pipe qualifying at the Rosa Khutor Extreme Park, at the 2014 Winter Olympics, Tuesday, Feb. 18, 2014, in Krasnaya Polyana, Russia. (AP Photo/Sergei Grits)

Lerjen verpasst den Final knapp. Bild: AP/AP

 Bei der Halfpipe-Premiere der Ski-Freestyler an Olympia scheitern die drei Schweizer in der Qualifikation. Dem Trio fehlt für den Einzug in den Final der Top 12 auch das Wettkampfglück.

Viel riskiert, leider nichts gewonnen. Sinngemäss zeigten die drei Schweizer Nils Lauper, Yannic Lerjen und Joel Gisler bei schwierigen äusseren Bedingungen je einen beherzten Run, nur reichte dieser nicht fürs Weiterkommen. 

Allen voran Lerjen war nahe dran, den Exploit zu schaffen; als 14. fehlten dem 23-jährigen Walliser nur zwei Ränge respektive 4,4 Punkte. (si/syl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Holdener steht bei Liensberger-Sieg auf dem Podest – Vlhova fährt von Rang 27 auf Platz 8

Katharina Liensberger feiert ihren ersten Weltcupsieg. Die Weltmeisterin gewinnt den zweiten Slalom in Are vor Mikaela Shiffrin und Wendy Holdener und sichert dem ÖSV-Team den ersten Saisonsieg.

Liensberger setzte sich dank exzellentem zweiten Lauf 72 Hundertstel vor Shiffrin durch. Holdener büsste als Dritte bereits 1,65 Sekunden ein. Petra Vlhova macht den Kampf um die kleine Kristallkugel mit einem schweren Patzer im ersten Lauf wieder spannend.

Mikaela Shiffrin verpasste an ihrem 26. …

Artikel lesen
Link zum Artikel