Olympia kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ski-Freestyle

Kein Schweizer im Final

Switzerland's Yannic Lerjen gets air during men's ski half pipe qualifying at the Rosa Khutor Extreme Park, at the 2014 Winter Olympics, Tuesday, Feb. 18, 2014, in Krasnaya Polyana, Russia. (AP Photo/Sergei Grits)

Lerjen verpasst den Final knapp. Bild: AP/AP

 Bei der Halfpipe-Premiere der Ski-Freestyler an Olympia scheitern die drei Schweizer in der Qualifikation. Dem Trio fehlt für den Einzug in den Final der Top 12 auch das Wettkampfglück.

Viel riskiert, leider nichts gewonnen. Sinngemäss zeigten die drei Schweizer Nils Lauper, Yannic Lerjen und Joel Gisler bei schwierigen äusseren Bedingungen je einen beherzten Run, nur reichte dieser nicht fürs Weiterkommen. 

Allen voran Lerjen war nahe dran, den Exploit zu schaffen; als 14. fehlten dem 23-jährigen Walliser nur zwei Ränge respektive 4,4 Punkte. (si/syl)



Das könnte dich auch interessieren:

Alle gegen Trump: Demokraten treten an zum ersten TV-Duell

Link zum Artikel

Wer in Europa am meisten Dreckstrom produziert – und wie die Schweiz dasteht

Link zum Artikel

25 Bilder von Sportstars, die Ferien machen

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Apps pimpst du dein Smartphone zum Büro für unterwegs

Link zum Artikel

Holland ist aus dem Häuschen, weil diesem Schwimmer gerade Historisches gelang

Link zum Artikel

Schneider-Ammanns Topbeamter gab vertrauliche Infos an Privatindustrie weiter

Link zum Artikel

Weshalb die Ära Erdogan jetzt schneller vorübergehen könnte, als du denkst

Link zum Artikel

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kasper: «Wir haben klimatische Veränderungen. Ob die anhalten, das wäre zu beweisen»

Gian Franco Kasper (75), seit 1998 FIS-Präsident, gibt am Rande der WM in Are der Nachrichtenagentur Keystone-SDA ein Interview. Aufs Gegenlesen hat der Bündner, der zuletzt mit kontroversen Aussagen für Aufsehen gesorgt hat, wie immer verzichtet.

Gian Franco Kasper, am Mittwoch hat der FIS-Vorstand unter anderem entschieden, dass die alpine Kombination nun doch nicht abgeschafft wird. Was sind die Gründe dafür?Es gab sehr viele Leute bei uns im Vorstand wie auch in der ganzen FIS, die der Überzeugung sind, dass wir unsere älteste Disziplin nicht einfach so aufgeben sollen. Auf der anderen Seite gibt es aber auch einige Leute, die die Parallel-Events befürworten. Es war praktisch ausgeschlossen, eine Mehrheit für das eine oder das …

Artikel lesen
Link zum Artikel