Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mysteriöser Fund in Toronto

Der persönliche Tunnel

Zehn Meter lang, zwei Meter hoch und eine durchaus respektable Survival-Ausrüstung: Lange fragten sich die kanadischen Ermittler, wer hinter dem Tunnel in Toronto steckt. Das Rätsel ist nun gelöst – und trotzdem bleibt die entscheidende Frage offen. 



Ein Artikel von

Spiegel Online
A ladder leading to a 33-foot-long tunnel supported using lumber found in Toronto, Ontario is pictured in this handout photo provided by Toronto Police, on February 24, 2015. A mysterious tunnel discovered in Toronto near one of the venues for this summer's Pan American Games was built for

Bild: Reuters

Theorien über den fachmännischen Tunnel von Toronto gab es viele. Sie reichten von Drogenlabor bis zu Rückzugsort für religiöse Fanatiker – wer sonst könnte Interesse an einem zehn Meter langen, zwei Meter hohen und einen Meter breiten Tunnel haben? Strom, Wasserpumpe, Werkzeug, wasserresistente Glühbirnen – all das schien hochverdächtig.

Nun hat die kanadische Polizei den Fall gelöst. Oder zumindest die wichtigste Frage geklärt: Es gebe keinen kriminellen Hintergrund, teilte die Behörde mit.

Zwei Männer haben demnach den Tunnel gegraben – aus «persönlichen Gründen». Dies ist aber auch die einzige Information, die die Polizisten weitergaben. Über die Erschaffer des Tunnels und deren Beweggründe wurde nichts bekannt.

Deputy Chief Police Mark Saunders points to photos of a tunnel during a news conference in Toronto, Ontario, in a February 24, 2015 file photo. A mysterious tunnel discovered in Toronto near one of the venues for this summer's Pan American Games was built for

Bild: AARON HARRIS/REUTERS

Die Ermittlungen seien damit abgeschlossen, sagte ein Sprecher der Polizei. Das dürfte die wenigsten zufriedenstellen. Seit Tagen wurde über den Zufallsfund in einem Waldstück nahe der Uni spekuliert. Ein Mitarbeiter der Stadt hatte den Eingang entdeckt.

Die Polizei fand im Inneren des Tunnels Werkzeuge, leere Flaschen, Essensboxen und einen Rosenkranz. Im Inneren des Tunnels sei es «sehr bequem» gewesen, sagte der stellvertretende Polizeichef Mark Saunders der «New York Times» über den Fund. Wozu all das? Dafür müsste die Polizei wohl noch weiter graben. (gam/AP)

abspielen

Video: YouTube/The National 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Liebe Männer: Heute lernt ihr von den watson-Casanovas 11 idiotensichere Tricks, denen keine Frau widerstehen kann

Wie gut, dass es das Internet gibt. Denn wo hätte Reddit-User «edwardshinyskin» sonst so schnell derart viele Antworten auf jene Frage erhalten, die ihm dermassen dringend unter den Nägeln brennt?! Vermutlich nirgendwo. Denn er möchte gerne wissen, was Männer tun müssen, damit Frauen spontan total heiss auf sie werden.

Nur zwei Tage nachdem der junge Mann die Frage gepostet hatte, haben bereits mehr als 5000 Leute ihre Meinung dazu geäussert. Wir haben für euch die 11 «besten» Antworten …

Artikel lesen
Link zum Artikel