People
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa03162684 A handout file picture released by TV channel Sat.1 and dated 13 September 2011 shows tv presenter Harald Schmidt in Unterfoehring, Germany. TV channel Sat.1 announced that they had cancelled the 'Harald Schmidt Show' on 28 March 2012. The last show will air on 03 May 2012.  EPA/MICHAEL OSTERMEIER / HO   EDITORIAL USE ONLY

Harald Schmidt wird im Februar dem SRF aushelfen. Bild: EPA

«Kulturplatz»-Moderation

«Dirty Harry» macht Mutterschaftsvertretung beim SRF



«Kulturplatz»-Moderatorin Nina Mavis Brunner wird Mitte Februar in den Mutterschaftsurlaub gehen. An ihre Stelle tritt Harald Schmidt: «Der supermoderne Mann», wie er seine Platzhalterschaft beim SRF selbst beschreibt. 

Darauf kann man sich freuen. Denn wie er dem SRF in einem sehr lustigen Interview verraten hat, wird er die Zuschauerschaft mit seinem üblichen Witz «zügig» durch die Sendung führen: «Ich bin kein Freund von ausschweifenden Moderationen. Knapp, pointiert und rumms! – kommt der nächste Beitrag.» 

Und die Vorstellung, dass er bei der Moderation durchs Bild laufen muss, gefällt im ganz ausgezeichnet: «Das ist pro Silbe eine neue Location. Man sagt ‹Gu› auf der Treppe und ‹ten› in der Kantine und ‹A› auf dem Bahnhofsplatz und ‹bend› am Rand des Zürichsees. Also das macht vier Drehtage für ‹Guten Abend›.» 

Am 11. und 18. Februar wird Dirty Harry also für «Kulturplatz» durchs Bild flanieren und an einem dieser Abende etwas zum Thema «Die Deutschen und wir» sagen. 

(rof/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

Michael Wendler entschuldigt sich bei RTL und kündigt Rückkehr nach Deutschland an

Vergangene Woche meldete sich Michael Wendler mit einem Pärchen-Foto auf Instagram zurück und kündigte gleichzeitig in seiner Story eine Rückkehr für den 3. November an. Wie dieses Comeback aussehen sollte? Unklar. Die einen rechneten mit neuen Verschwörungserzählungen, die anderen mit neuer Musik und die nächsten mit einer Kehrtwende. Und tatsächlich: Der Wendler will den Rückzug vom Rückzug – zumindest auf einer Ebene.

In seinem pünktlich am 3. November, dem Tag der US-Wahl, auf Instagram …

Artikel lesen
Link zum Artikel