Schweiz-EU
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

unser mann in berlin

Immer wenn sich die Deutschen über die Schweiz empören, laden sie den Köppel ins TV ein



Egal ob Minarettverbot, Steuerstreit oder Reichensteuer: Wenn Deutschland an der Schweiz verzweifelt, muss Roger Köppel ran. So auch heute Abend: Die Schweiz stoppt Zuwanderer – Alarmsignal für Europa?

So lautete das Thema der heutigen Ausgabe der ARD-Sendung «hart aber fair». Die Schweizer Position wurde einmal mehr von Weltwoche-Chefredaktor Roger Köppel vertreten.

Wer gerne ins erste deutsche Programm schaltet, dürfte Köppel schon mehrmals begegnet sein.

Am 7.10.2013 in «Hart aber Fair» bei ARD zum Thema «Tragödie am Strand - etwas Besseres als den Tod bieten wir nicht?»

YouTube/HartaberfairTV

Am 23.4.2013 in «Hart aber Fair» bei ARD zum Thema «Ausgerechnet Hoeneß»

YouTube/HartaberfairTV

Am 11.12.2012 in «Hart aber Fair» bei ARD zum Thema «Aufsteiger, Absteiger, Absahner - der Politiker-Check 2012»

YouTube/HartaberfairTV

Am 22.8.2012 bei «Menschen bei Maischberger» zum Thema «Der Millionär hats schwer: Reiche zur Kasse bitte!»

YouTube/Bananenrepublik1

Am 9.4.2012 im Morgenmagazin des ZDF zum Steuerstreit

YouTube/Goldfinger200

Am 3.12.2009 in «Hart aber Fair» bei ARD zum Thema Minarettverbot

YouTube/HartaberfairTV

Fühlen Sie sich durch Weltwoche-Chefredaktor Roger Köppel gut im Ausland vertreten?

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • oscarva 11.02.2014 14:14
    Highlight Highlight Ach immer dieser Journalisten Neid!
    R.Köppel ist einer der profiliertesten
    Journalisten den die Schweiz hat neben dem Herr Somm

  • Zeit_Genosse 11.02.2014 08:01
    Highlight Highlight Besser den Köppel als sein Einflüsterer Blocher. Der Schawinski wäre auch noch unterhaltend gewesen. Substanz hat die Sendung ja nicht wirklich.
  • Size2 11.02.2014 07:20
    Highlight Highlight Ich fühle mich durch den Vasallen von Blocher in keiner weise vertreten.
  • René Bernheim-Hammer 11.02.2014 06:24
    Highlight Highlight Ja, ja der Roger ...

    Benutzer Bild
  • flubi 11.02.2014 06:21
    Highlight Highlight Sehr gut hat er dies gemacht! Chapeau
  • highlander 11.02.2014 04:14
    Highlight Highlight Schickt doch mal den repräsentativen Balz, der hierzulande kein Mikrofon auslässt. Dann haben wir wenigstens mal ein paar Tage Ruhe.
  • BrunoB 10.02.2014 23:44
    Highlight Highlight Schön zu sehen war, dass die Kommentare der Zuschauer um einiges differenzierter waren als die der politiker. Köppel bringt es wenigstens fertig die deutschen Politiker an die "GRENZEN" zu bringen. die frage ist nur in welche richtung. ;-)
  • _Michael 10.02.2014 23:13
    Highlight Highlight Ich hoffe, die Deutschen sehen in Köppel nicht den durchschnittlichen Schweizer, denn ich glaube nicht, dass er diesen zu repräsentieren vermag.
  • oscarva 10.02.2014 23:08
    Highlight Highlight Zum Glück haben wir ein Herr Köppel. Der hat hervorragend die Schweiz verteidigt Hut ab!
  • icecube 10.02.2014 22:58
    Highlight Highlight Der Köppel macht das gut, er dürfte gerne noch etwas bissiger sein. Momentan geht ja ein gewaltiger Shitstorm gegen die EU los, ich amüsiere mich und shite gerne mit ;-)
  • Vrs 10.02.2014 22:52
    Highlight Highlight ...und er hat sich gut geschlagen in der kritischen Runde!
  • 10.02.2014 22:49
    Highlight Highlight Das ist einfach nur "hart" aber nicht "fair", ausgerechnet Köppel als Stimme der Schweiz einzuladen!
    • oma 11.02.2014 02:36
      Highlight Highlight Köppel ist Auch nicht allwissend, aber et attackiert gerne

Sans grüsst! Berset empfängt Österreichs Bundeskanzler Kurz in Bern

Bundespräsident Alain Berset und der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz sind am Dienstag in Bern zu einem offiziellen Arbeitstreffen zusammengekommen. Zentrale Themen waren die bilateralen Beziehungen sowie die Verhandlungen der Schweiz mit der EU.

Berset und Kurz hätten die ausgezeichnete nachbarschaftliche Zusammenarbeit und die zahlreichen gemeinsamen Interessen betont, heisst es in einer Mitteilung des Bundesrats.

Die Schweizer Delegation habe die wichtigen Beiträge gewürdigt, die …

Artikel lesen
Link zum Artikel