DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wanderunfall: Franzose rutscht beim Wandern aus und stürzt 60 Meter in die Tiefe



Bild

Der Unglücksort bei Zermatt.
Kapo vs

Ein 64-jähriger Wanderer ist am Montag bei Zermatt ausgerutscht und rund 60 Meter in die Tiefe gestürzt. Zum Verhängnis wurde ihm eine Stelle, an welcher der Wanderweg über ein vereistes Couloir führt.

Dort rutschte er aus und stürzte er ab. Die Rettungskräfte konnten gemäss Angaben der Kantonspolizei Wallis nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der Franzose lebte in der Waadt und war mit seiner Partnerin unterwegs. Der Unfall ereignete sich in der Region Findelbach-Riffelalp. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Neu St. Johann: Haus bei Brand total zerstört

Am Samstagmorgen ist im Bergli-Schlatt bei Neu St. Johann SG der Brand eines Hauses gemeldet worden. Durch den Brand wurde das Einfamilienhaus total zerstört. Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere hunderttausend Franken belaufen, wie die Kantonspolizei berichtet.

Bei der Kantonalen Einsatzzentrale gingen mehrere Meldungen zum Brandfall ein, unter anderem von einem Ballonfahrer. Beim Eintreffen der Feuerwehren stand das Haus bereits im Vollbrand. Das Feuer konnte gelöscht werden.

Nachlöscharbeiten …

Artikel lesen
Link zum Artikel