DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dann kannst du in deinem Kanton die Corona-Impfung erwarten – und hier wirst du geimpft



Nach der Zulassung des ersten Impfstoffes gegen Covid-19 in der Schweiz haben die Kantone die Vorbereitungen für ihre Impfkampagnen beschleunigt. Schweizweiter Impfstart ist der 4. Januar 2021. In einzelnen Kantonen soll bereits früher geimpft werden. Einige nannten konkrete Daten für den Impfstart. Hier eine kantonale Übersicht dazu, wann die Kantone beginnen, in welcher Reihenfolge geimpft wird und wo diese stattfindet:

Aargau

Start: 5. Januar

Reihenfolge:

  1. Risikopatienten
  2. Gesundheitspersonal mit Patientenkontakt
  3. Mitbewohner von Risikopatienten
  4. Menschen mit hohem Ansteckungsrisiko
  5. Alle übrigen

Ort: Kantonsspitäler Aarau und Baden

Appenzell Ausserrhoden

Start: 4. Januar

Reihenfolge:

  1. Risikopatienten
  2. Gesundheitspersonal mit Patientenkontakt
  3. Mitbewohner von Risikopatienten
  4. Menschen mit hohem Ansteckungsrisiko
  5. Alle übrigen

Ort: Keine Angaben

Coronavirus, Covid-19, Sars-CoV-2, Impfstoff, Impfung, Vaccine, Vaccination

Der Kanton Luzern startet als erster mit der Impfkampagne. Bild: shutterstock

Appenzell Innerhoden

Start: 4. Januar

Reihenfolge:

  1. Risikopatienten
  2. Gesundheitspersonal mit Patientenkontakt
  3. Mitbewohner von Risikopatienten
  4. Menschen mit hohem Ansteckungsrisiko
  5. Alle übrigen

Ort: Hausarztpraxen und Spital Appenzell

Basel-Land

Start: Eventuell bereits 28. Dezember, sonst 4. Januar

Reihenfolge:

  1. Risikopatienten
  2. Gesundheitspersonal mit Patientenkontakt
  3. Mitbewohner von Risikopatienten
  4. Menschen mit hohem Ansteckungsrisiko
  5. Alle übrigen

Ort: Informationen folgen noch

Basel-Stadt

Start: 28. Dezember 2020

Reihenfolge:

  1. Risikopatienten
  2. Gesundheitspersonal mit Patientenkontakt
  3. Mitbewohner von Risikopatienten
  4. Menschen mit hohem Ansteckungsrisiko
  5. Alle übrigen Erwachsenen

Ort: Basler Messezentrum

Bern

Start: 11. Januar

Reihenfolge:

  1. Risikopatienten
  2. Gesundheitspersonal mit Patientenkontakt
  3. Mitbewohner von Risikopatienten
  4. Menschen mit hohem Ansteckungsrisiko
  5. Alle übrigen Erwachsenen

Ort: Inselspital sowie weitere kantonale Impfzentren in Bern-Wankdorf, Tavannes, Thun und Interlaken.

Fribourg

Start: Mitte Januar

Reihenfolge:

  1. Risikopatienten
  2. Gesundheitspersonal mit Patientenkontakt
  3. Mitbewohner von Risikopatienten
  4. Menschen mit hohem Ansteckungsrisiko
  5. Alle übrigen Erwachsenen

Ort: Zuerst in Pflege- und Altersheimen dezentral, später soll ein öffentliches Impfzentrum den Betrieb aufnehmen.

Genf

Start: 28. Dezember

Reihenfolge:

  1. Personen ab 75 Jahren.
  2. Personen zwischen 65 und 74 sowie gefährdete Personen unter 65 Jahren.
  3. Alle übrigen Erwachsenen.

Ort: In bestimmten Abteilungen der Universitätskliniken Genf.

Glarus

Start: 4. Januar

Reihenfolge:

  1. Risikopatienten
  2. Gesundheitspersonal mit Patientenkontakt
  3. Mitbewohner von Risikopatienten
  4. Menschen mit hohem Ansteckungsrisiko
  5. Alle übrigen Erwachsenen

Ort: Impfzentrum in Ennenda

Graubünden

Start: 4. Januar

Reihenfolge:

  1. Menschen in Alters- und Pflegeheimen
  2. Die weitere Reihenfolge wird noch bekannt gegeben

Ort: Dezentral

Jura

Start: 4. Januar

Reihenfolge:

  1. Risikopatienten
  2. Gesundheitspersonal mit Patientenkontakt
  3. Mitbewohner von Risikopatienten
  4. Menschen mit hohem Ansteckungsrisiko
  5. Alle übrigen Erwachsenen

Ort: Zuerst in Alters- und Pflegezentren. Ein kantonales Impfzentrum soll ab 18. Januar den Betrieb aufnehmen.

Luzern

Start: 23. Dezember

Reihenfolge:

  1. Risikopatienten
  2. Gesundheitspersonal mit Patientenkontakt
  3. Mitbewohner von Risikopatienten
  4. Menschen mit hohem Ansteckungsrisiko
  5. Alle übrigen Erwachsenen

Ort: Impfzentrum in Luzern, weitere sollen folgen. Arztpraxen und Apotheken sollen ebenfalls ab einem späteren Zeitpunkt impfen können.

Neuchâtel

Start: 4. Januar

Reihenfolge:

  1. Risikopatienten
  2. Gesundheitspersonal mit Patientenkontakt
  3. Mitbewohner von Risikopatienten
  4. Menschen mit hohem Ansteckungsrisiko
  5. Alle übrigen Erwachsenen

Ort: Keine Angaben

Nidwalden

Start: Die ersten Impfdosen wurden am 23. Dezember verabreicht. Die eigentliche Impfaktion startet jedoch Anfang 2021. Flächendeckendes Impfen ist für den Frühling 2021 geplant.

Reihenfolge:

  1. Personen über 65 Jahren mit Vorerkrankung
  2. Gesundheitspersonal mit Patientenkontakt und weitere Risikopatienten
  3. Mitbewohner von Risikopatienten
  4. Alle übrigen

Ort: Impfung erfolgt dezentral über Arztpraxen und Apotheken

Obwalden

Start: 4. Januar für Risikopatienten. Alle übrigen sollen im Frühjahr folgen.

Reihenfolge:

  1. Personen über 75 Jahre mit Vorerkrankung in Pflegeheimen
  2. Weitere Risikopatienten
  3. Gesundheitspersonal mit Patientenkontakt
  4. Enge Kontakte von Risikopatienten
  5. Personen mit hoher Ansteckungsgefahr
  6. Alle übrigen

Ort: Dezentral

St. Gallen

Start: 4. Januar für Risikopatienten. Im Mai soll die Impfung für alle zugänglich werden.

Reihenfolge:

  1. Bewohner von Pflege- und Altersheimen
  2. Gesundheitsfachpersonen in den Spitälern und Spitex
  3. Weitere Risikopatienten sowie deren Betreuung
  4. Breite Bevölkerung

Ort: Zuerst soll dezentral in den Pflegeheimen geimpft werden. Dann in den Spitälern und in Impfpraxen und ab Mai schliesslich bei Hausärzten/Apotheken. Eventuell werden grosse Impfzentren errichtet, darüber entscheidet der Kanton noch.

Schaffhausen

Start: Januar 2021.

Reihenfolge:

  1. Risikopatienten
  2. Gesundheitspersonal und enge Kontakte von Risikopatienten
  3. Breite Bevölkerung

Ort: Zuerst dezentral über mobile Equipen, dann wird ein Impfzentrum in Schloss Charlottenfels in Neuhausen errichtet.

Schwyz

Start: 23. Dezember 2020.

Reihenfolge:

  1. Besonders gefährdete Personen
  2. Gesundheitspersonal
  3. Haushaltsmitglieder von besonders gefährdeten Personen
  4. Personen in Einrichtungen mit erhöhtem Infektions- und Ausbruchsrisiko

Ort: In den Spitälern Einsiedeln, Lachen und Schwyz sowie in mobile Impfequipen

Solothurn

Start: 4. Januar

Reihenfolge:

  1. Risikopatienten
  2. Gesundheitspersonal und Betreuer von Risikopatienten
  3. Enge Kontakte von Risikopatienten
  4. Personen mit hohem Ansteckungsrisiko
  5. Alle übrigen Erwachsenen

Ort: Der Kanton richtet ein grosses Impfzentrum in der Rythalle in Solothurn ein. Ab Februar sollen zwei weitere Zentren in Breitenbach und Olten folgen.

Thurgau

Start: 4. Januar

Reihenfolge:

  1. Besonders gefährdete Personen
  2. Gesundheitspersonal mit Patientenkontakt / Betreuungspersonal von besonders gefährdeten Personen
  3. Enge Kontakte (Haushaltsmitglieder) von besonders gefährdeten Personen
  4. Personen in Gemeinschaftseinrichtungen mit erhöhtem Infektions- und Ausbruchsrisiko
  5. Alle anderen Erwachsenen.

Ort: Ab dem 11. Januar soll ein Impfzentrum in Frauenfeld errichtet werden. Ein zweites könnte später am Bodensee folgen.

Tessin

Start: 4. Januar

Reihenfolge:

  1. Risikopatienten
  2. Gesundheitspersonal mit Patientenkontakt
  3. Mitbewohner von Risikopatienten
  4. Menschen mit hohem Ansteckungsrisiko
  5. Alle übrigen Erwachsenen

Ort: Keine Angaben

Uri

Start: Erste Januarwoche

Reihenfolge:

  1. Risikopatienten
  2. Gesundheitspersonal mit Patientenkontakt und Betreuer von Risikopatienten
  3. Haushaltsmitglieder von Risikopatienten
  4. Personen mit erhöhtem Infektionsrisiko
  5. Alle übrigen Erwachsenen

Ort: Keine Angaben

Wallis

Start: 28. Dezember

Reihenfolge:

  1. Risikogruppen
  2. Weitere Abstufung soll noch bekannt gegeben werden

Ort: Keine Angaben

Waadt

Start: 11. Januar

Reihenfolge:

  1. Risikopatienten
  2. Gesundheitspersonal mit Patientenkontakt und Betreuungspersonal von Risikopatienten
  3. Haushaltsmitglieder von Risikopatienten
  4. Personen mit erhöhtem Infektionsrisiko
  5. Alle übrigen Erwachsenen

Ort: Keine Angaben

Zug

Start: Erste Januarhälfte 2021

Reihenfolge:

  1. Risikopatienten
  2. Gesundheitspersonal mit Patientenkontakt und Betreuer von Risikopatienten
  3. Haushaltsmitglieder von Risikopatienten
  4. Personen mit erhöhtem Ansteckungsrisiko
  5. Alle übrigen Erwachsenen

Ort: Impfzentrum im «Gewerbepark an der Lorze» auf dem Spinnereiareal in Baar, dezentrale Lösung für Risikopatienten, später dann in Apotheken und Arztpraxen

Zürich

Start: 4. Januar, ab zweitem Quartal dann breite Bevölkerung

Reihenfolge:

  1. Risikopatienten über 75 Jahre
  2. Risikopatienten über 65 Jahre
  3. Risikopatienten unter 65 Jahre
  4. Gesundheitspersonal mit Patientenkontakt und Betreuer von Risikopatienten
  5. Haushaltsmitglieder von Risikopatienten
  6. Personen mit erhöhtem Infektionsrisiko
  7. Alle anderen Erwachsenen

Ort: Ab 11. Januar dezentral in Alters- und Pflegeheimen, dann in Hausarztpraxen. Ab dem zweitem Quartal richtet der Kanton mehrere Impfzentren ein. Eines in der Stadt Zürich und drei weitere auf Kantonsgebiet.

Mit Material der sda

(cst/aeg/leo)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Corona-Verordnung vom 18.12.2020

Mathys über die Virus-Mutation

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Corona-Zahlen zur Schweiz: R-Wert steigt auf 1,06 – Positivitätsrate bei 5,2 %

Die Datenerfassung und Ausgabe durch die Kantone oder das Bundesamt für Gesundheit hinken den aktuellen Entwicklungen stets einige Tage hinten nach. Deshalb ist es wichtig, dass wir uns nicht auf einen Wert verlassen, sondern uns alle wichtigen Kennzahlen im Verlauf anschauen.

Die bekannteste Zahl des Bundes ist wohl diejenige der Neuansteckungen, die sogenannte Fallzahl. Sie gibt an, wie viele Neumeldungen von Covid-Infektionen beim BAG eingegangen sind. Hierbei gilt zu beachten, dass die …

Artikel lesen
Link zum Artikel