DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Blieb trocken: SVP-Bundesrat Ueli Maurer an der Wahlkampfveranstaltung auf dem Berner Waisenhausplatz.
Blieb trocken: SVP-Bundesrat Ueli Maurer an der Wahlkampfveranstaltung auf dem Berner Waisenhausplatz. bild: Facebook/svpschneider

Trotz Polizei-Grossaufgebot: Linksextremer bewirft SVP-Politiker mit Wasserballon

04.06.2019, 20:3904.06.2019, 21:28

Ein grösseres Aufgebot von Polizisten hat am frühen Dienstagabend einen Wahlkampfanlass der SVP in Bern beschützt. Vor dem öffentlichen Anlass auf dem Waisenhausplatz hatten linksautonome Kreise zu einer Wasserschlacht gegen die SVP aufgerufen.

Der Anlass der Volkspartei unter dem Motto «SVP bi de Lüt» fand daraufhin in einem abgezäunten Bereich statt. Hinter den Absperrungen stand ein von der SVP beauftragter Sicherheitsdienst, vor den Abschrankungen die Polizei.

Im Innern des eingezäunten Bereichs hatte sich bei einem Augenschein vor Ort ein eher bescheidenes Grüppchen SVP-Anhängerinnen und -Anhänger versammelt, um mit den SVP-Politikern bei Bratwurst, Bier und Mineralwasser zu diskutieren.

Tatsächlich tauchten einige mit Wasserballonen bewehrte Jugendliche auf, die von der Polizei aber weggewiesen wurden. Einem gelang es offenbar, einen Ballon zu werfen, wie der Berner SVP-Stadtrat Alexander Feuz auf Twitter vermeldete. Ansonsten blieb die Lage ruhig. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

SVP-Abstimmungsplakate

1 / 14
SVP-Abstimmungsplakate
quelle: keystone / str
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Blocher: «Wir haben der Klima-Walze nichts entgegenzusetzen»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

53 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Ein Schimpanse mit Schreibmaschine
04.06.2019 21:56registriert Januar 2018
So warm wie das heute in Bern war hätte ich mich gefreut, wenn ich einen Wasserballon abgekriegt hätte. Finde die Bezeichnung "Wasserbomben" im Übrigen sehr amüsant.
15341
Melden
Zum Kommentar
avatar
Puce98
04.06.2019 20:51registriert Mai 2017
Wow! Krass, ein Wasserballon 😱
14541
Melden
Zum Kommentar
avatar
Spooky
04.06.2019 21:38registriert November 2015
"Tatsächlich tauchten einige
mit Wasserballonen bewehrte Jugendliche auf,..."

Ach, diese Jungen!
12325
Melden
Zum Kommentar
53
Das bisher grösste Lager der Schweiz: Alles zum BuLa 2022
14 Jahre ist es her, als Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus der ganzen Schweiz gemeinsam für zwei Wochen ihre Zelte aufschlugen. Am 23. Juli geht das nächste BuLa über die Bühne. Es wird das grösste aller bisherigen Zeiten sein.

Es ist eindrücklich – auch wenn man selbst mit der Pfadi nichts am Hut hat: Ende Juli entsteht im Goms, Wallis, eine riesige Zeltstadt, die von zehntausenden von Kindern und Jugendlichen während zwei Wochen bewohnt wird. Organisiert von der Pfadibewegung Schweiz wird das extra errichtete Zeltlager gar zur temporär grössten «Stadt» im Wallis.

Zur Story