Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Luzerner (25) fährt betrunken zur Polizei, um eine Anzeige zu machen 🤦‍♂️



betrunken fahren auto drunk alcohol car

(Symbolbild) Bild: shutterstock

Es gibt Sachen, die macht man einfach nicht. Zum Beispiel betrunken Autofahren. Noch dümmer: In betrunkenem Zustand den Sachschaden am eigenen Auto melden.

Am Montagnachmittag betrat ein 25-jähriger Mann den Polizeiposten der Stadt Luzern um eine Sachbeschädigung an seinem Auto zu melden. Dem Polizist am Schalter fiel dabei auf, dass der Mann stark nach Alkohol roch. Da der Melder selber mit dem Auto zur Polizei kam, wurde ein Alkoholtest durchgeführt.

Dieser ergab einen Wert von rund 1,2 Promille. Daraufhin wurde dem Mann vor Ort der Führerausweis abgenommen. Laut Polizeimitteilung wird dieser nun für allfällige Administrativmassnahmen dem Strassenverkehrsamt weitergeleitet. (jaw)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Aktuelle Polizeibilder

Betrunken zu Fuss unterwegs – das gibt hier eine Busse

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • violetta la douce 09.04.2019 15:36
    Highlight Highlight Das war wohl banda 69..
  • Hardy18 09.04.2019 12:19
    Highlight Highlight Und was ist mit dem Schaden?
  • AfterEightZuHauseUmViertelVorAchtEsser____________ 09.04.2019 11:15
    Highlight Highlight Fast wie der Kiffer, der die Polizei gerufen hatte, weil ihm sein Gras gestohlen wurde. 😂
  • ItsMee 09.04.2019 10:45
    Highlight Highlight https://gph.is/2RY5HT1
    Benutzer Bildabspielen
  • Anded 09.04.2019 09:54
    Highlight Highlight Sicher, dass es ein Luzerner war und nicht etwa der "Florida Man"? xD
  • En Espresso bitte 09.04.2019 09:11
    Highlight Highlight Legende.

    Depp, aber Legende.
  • The oder ich 09.04.2019 09:04
    Highlight Highlight Für die Selbstanzeige sollte es doch Strafmilderung geben










    und für die Ironieskeptiker hier: das war nicht ernst gemeint
    • Tooto 09.04.2019 09:22
      Highlight Highlight Hahaha.
      Ironieskeptiker, was für ein geiles Wort.
    • why_so_serious 09.04.2019 10:21
      Highlight Highlight Er hat einen Sachschaden am Auto gemeldet - nicht sich selbst angezeigt.
    • Yozef 09.04.2019 11:53
      Highlight Highlight @why so serious
      Why so serious?
    Weitere Antworten anzeigen
  • abc10 09.04.2019 08:56
    Highlight Highlight 🤦🏻‍♂️😂

In welchen Städten die meisten Radarfallen stehen – diese Blitzer-Fakten musst du kennen

Radarmessgeräte sind unter Autofahrern verhasst. Die Polizei nutzt sie, um gefährliche Strassenabschnitte zu beruhigen – und als Einnahmequelle. Wir zeigen dir, welches die Radar-Hochburgen der Schweiz sind und wie viel Geld die Blitzer in die Kassen spülen.

Insgesamt stehen in der Schweiz fast 600 automatische Radargeräte im Einsatz. Mobile Geräte, die von Polizisten bedient werden, ausgeschlossen. Die Anlagen konzentrieren sich besonders auf Schweizer Städte. In der Stadt Zürich alleine stehen 87 Blitzer. watson hat bei den Gemeinden und Stadtpolizeien nachgefragt und die Daten ausgewertet.

Die meisten Blitzer stehen in Zürich, gefolgt von Lausanne und Luzern.

Vergleicht man jedoch die Anzahl Blitzer mit der Bevölkerungszahl, landet Zürich nur auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel