DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Polizeirapport

Vier Verletzte bei Auffahrunfall bei Winterthur – A1 stundenlang gesperrt

08.12.2020, 06:48

Bei einem Auffahrunfall mit fünf Fahrzeugen sind auf der Autobahn A1 bei Winterthur am späten Montagnachmittag vier Menschen verletzt worden. Die A1 Richtung St. Gallen musste ab der Einfahrt Töss gesperrt und der Verkehr durch die Stadt Winterthur umgeleitet werden.

Im Feierabendverkehr auf der A1 bildete sich ein kilometerlanger Rückstau, und auf den umliegenden Strassen kam es zu Verkehrsbehinderungen, wie eine Sprecherin der Kantonspolizei Zürich gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte. In den Auffahrunfall verwickelt waren zwei Personenwagen, ein Lieferwagen sowie ein Anhängerzug. Die Unfallursache war am Abend noch unklar.

Wegen des Unfalls musste der Verkehr bei der Ausfahrt Winterthur-Töss von der Autobahn geleitet sowie die Einfahrt Töss in Richtung St. Gallen gesperrt werden. Die Sperrung konnte nach Abschluss der Rettungs-, Bergungs- und Reinigungsarbeiten nach rund vier Stunden gegen 21.30 Uhr wieder aufgehoben werden, wie es in einer Mitteilung der Polizei hiess. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Mehr Polizeirapport: