bedeckt, etwas Schnee
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Polizeirapport

59-Jähriger Skifahrer im Parsenngebiet bei Unfall schwer verletzt

Polizeirapport

59-Jähriger Skifahrer im Parsenngebiet bei Unfall schwer verletzt

27.03.2022, 21:33

Schneesportler haben am Sonntagnachmittag im Skigebiet Parsenn einen 59-jährigen Skifahrer am Boden liegend in einem Steilhang gefunden. Der Mann war schwer verletzt. Die Rega flog in ins Kantonsspital nach Chur.

Der Skiunfall hat sich um 15 Uhr ereignet, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilte. Der verunfallte Mann hatte die Furkapiste in Richtung Sessellift Totalp befahren. Zu den näheren Umständen des Unfalls äusserte sich die Polizei nicht näher. Sie sucht Zeugen.

Der Pistenrettungsdienst und die Rega-Crew versorgten den Verunfallten notfallmedizinisch, bevor er aufgrund der schweren Verletzungen ins Spital geflogen wurde. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
So viel Macht haben die Departementschefs: Das sind ihre 6 wichtigsten Hebel
Die Departementsverteilung war im Bundesrat umstritten wie lange nicht mehr. Es ging dabei auch um die versteckte Macht der Magistraten.

Die Spannung im Vorfeld der Departementsverteilung war riesig, das Konfliktpotenzial erheblich. Das ist nicht verwunderlich: Denn in ihren Departementen haben die Regierungsmitglieder grosse Gestaltungsmacht.

Zur Story